Regulärer Preis: 23,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Von Bienen und Menschen.

England, 1852: William, Biologe, Samenhändler und Vater von acht Kindern, verlässt seit Wochen das Bett nicht. Das Geschäft liegt brach. Doch eine Idee könnte alles verändern: ein völlig neuartiger Bienenstock.

Ohio, 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Der aber träumt vom Journalismus. Plötzlich geschieht das Unglaubliche: Die Bienen verschwinden.

China, 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn. Doch dann steht alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.

Ein hellsichtiger Roman darüber, wie alles mit allem zusammenhängt: Verlust und Hoffnung, das Schicksal der Generationen, die Geschichte der Bienen und die Geschichte der Menschen.
©2017 btb Verlag, München. Übersetzung von Ursel Allenstein (P)2017 der Hörverlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.032
  • 4 Sterne
    520
  • 3 Sterne
    217
  • 2 Sterne
    79
  • 1 Stern
    56

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.073
  • 4 Sterne
    447
  • 3 Sterne
    172
  • 2 Sterne
    54
  • 1 Stern
    29

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    964
  • 4 Sterne
    437
  • 3 Sterne
    226
  • 2 Sterne
    88
  • 1 Stern
    59
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Udolix
  • Berlin, Deutschland
  • 26.03.2017

summ,summ,STUMM

Maja Lunde hat einen außergewöhnlichen Roman vorgelegt, einen der nachdenklich stimmen soll. Und das tut er in der Tat. In drei Handlungssträngen, die sich immer wieder in kurzer Folge abwechseln, erzählt die Autorin die Erfahrungen der jeweiligen Menschen mit den Bienen und allem was sich darum rankt. Von der Entwicklung der künstlichen Bienenstöcke, der Massentierhaltung bis hin zur verzweifelten, künstlichen Bestäubung von Obstplantagen durch unzählige fleißige Hände, sie lässt nichts aus. Auch die zwischenmenschlichen Rangeleien der fiktiven Darsteller sind gut durchdacht und tragen das Ganze wunderbar realitätsnah und spannend. Die Autorin infiziert teilweise die Charaktere subtil mit Eigenschaften der Bienen und schafft dadurch ein zusätzliches Verständnis. So tanzen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft im Wechsel umeinander und bieten Einblicke in eine dramatische Entwicklung, die an keinem spurlos vorbeigehen kann. Der Film „ More than Honey“ ist eine sehenswerte, schockierende Ergänzung zu diesem Thema. All jene, die auf dem Lande wohnen und ihre Hände gelegentlich in der Erde versenken oder noch die eigenen Äpfel ernten, mögen dies womöglich eher nachvollziehen, aber ich hoffe sehr, dass dies nur ein Vorurteil ist, denn die Uhr tickt, und sie tickt schnell. Albert Einstein sagte bereits sinngemäß: „stirbt die Biene, stirbt auch der Mensch.“ Ein kluges, ergreifendes Buch, das ohne Einschränkungen hervorragend gelesen wird.

66 von 75 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Alles hängt mit allem zusammen

....Das ist für mich die zentrale Aussage des Buches. etwas, das wir immer und immer wieder zu verstehen suchen. Ein wunderschönes Buch mit gelungenen Geschichten fein miteinander über die Geschichte der Bienen miteinander verwoben.

17 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Wenig Neues. Die Figuren bleiben unsympathisch.

Ich schließe mich den negativen Kritiken an: Wer sich schon ein wenig mit der weltweit dramatischen Lage der Bienen beschäftigt hat, für den gibt es hier nicht viel Neues zu erfahren. Wer hier begeistert oder entsetzt aufhört, kommt echt aus dem Mustopf.
Ich finde den Erzählstrang in der Zukunft am interessantesten und hoffe wenigstens hier auf etwas Erfrischendes... ich habe noch nicht ganz zu Ende gehört, denn es zieht sich recht durch schwer ertragbaren zwischenmenschlichen Familiensumpf.
Mit Erstaunen habe ich gelesen, dass Maja Lunde drei Söhne hat und etliche Kinder- und Jugendbücher geschrieben hat. Ich kann nur hoffen, dass sie dort ein anderes Männerbild erhält und vermittelt, denn :
Die Männer in diesem Roman kommen so unglaublich schlecht weg, dass es (auch mir als Frau) weh tut!!!
Dumpf, dickköpfig, egoistisch, unempathisch, schlapp, feige, arrogant... ich habe bisher - die weiblichen Charaktere eingeschlossen - noch keinen einzigen Sympathieträger in den drei Geschichten entdecken können, ausgenommen einzelne farblos bleibende Randfiguren. Alle drei Hauptpersonen schweigen verstockt ihre Partner/Kinder an, wenn es um ihre Gefühle und Sorgen geht. Keine Spur von Ironie, Charme oder Humor, der das erträglich macht. Nervig.
Und so kann ich zu den Sprechern auch nur sagen, dass sie passend zu den Ich-Erzählern und der Ich-Erzählerin ausgewählt sind und eine recht schmale emotionale Bandbreite vermitteln. Vielleicht ging es den Sprechern ja ähnlich wie mir, vielleicht aber liegt es auch an den Stimmen, dass dieses Buch (mich) nicht berührt.
Wen das Bienen-Thema interessiert: Der Film More than honey wurde hier an anderer Stelle schon empfohlen. Unbedingt sehenswert! Die Geschichte der Bienen enttäuscht leider auf vielen Ebenen.

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ein Roman, der zum Nachdenken anregt

Ein wunderbar erzählter Roman, der zum Nachdenken und Reflektieren anregt. 3 Einzelschicksale - 3 Leben in 3 Zeiten, die gekonnt miteinander verwoben werden, denn sie alle verbindet Eines: Die Bienen.
Perfekt gelesen von allen Sprechern und so hervorragend nachvollziehbar für den Hörer. Top.

19 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Das war es nicht.

Dieses Hörbuch ist in den Kritiken total überbewertet. Der Kern der Geschichte ist total interessant und hat eine Menge Potential. Eine Welt ohne Bienen und die Folgen für die Menschheit, das ist ein Thema, aus dem man viel hätte machen können. Heraus kam leider eine langweilige Story aus drei ermüdenden Handlungssträngen, die am Ende mühsam verwoben wurden. Das konnte die Story auch nicht mehr retten. Hut ab, vor jedem, der bis zum Ende durchhält.

11 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein tolles Hörerlebnis

Ja, es hat mich wie so viele gepackt, dieses Hörbuch über das (Aus)Sterben der Bienen als Fingerzeig auf uns, die Menschen, unser Handeln mit Ausmaß auf unsere Zukunft bzw. die unserer Kinder.

Es ist zum einen spannend und gleichzeitig poetisch unterhaltsam, aber es kann auch aufrütteln und zeigen dass wir endlich umdenken müssen, Alle , nicht nur die wenigen die es bereits tun. Und es kommt beim Hören die Frage auf, ob es nicht schon zu spät ist. Zu spät zur Umkehr, zu spät für unsere Umwelt!

Sicher weiß ich, das unser Leben nicht allein von der Tatsache abhängt, ob und wann die Bienen sterben (Selbst das "angebliche Zitat von Einstein ist sicher umstritten).

Aber darauf kommt es hier auch gar nicht an. Hier nimmt das Bienenvolk einen Platz ein, der für so vieles steht, was unserer Welt schadet und was sie zerstört.

Aber es hat mir gut gefallen, das Bienenvolk kombiniert mit der Tatsache, das man nebenbei vieles über die Bienen und ihr Leben erfährt.

Fazit:
--------------------
Spannend und unterhaltsam poetisch geschrieben, gleichzeitig wissensvermittelnd und aufrüttelnd und zudem fantastisch gelesen: von mir daher hier die volle Punktzahl .


- klare Empfehlung!

11 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Lehrreich nicht übertrieben, feine Sprache

Eine schöne Geschichte die das Leben Dreier Menschen in Drei Generationen erlebbar macht. Spannend, kurzweilig zu empfehlen für alle die nicht glauben können, dass wir unseren Planeten schon im Kleinen lieben und schützen müssen.

17 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Schwierig

Drei Protagonisten kämpfen in unterschiedlichen Jahrhunderten mit ähnlichen Familien- (oder eher Kommunikations-) problemen, verbunden durch ihre Leidenschaft zu den kleinen Bienen.

Bienen sind heute vom Aussterben bedroht. Was macht das mit unserem Planeten und unserer Gesellschaft zukünftig?

Mir persönlich war die Erzählweise der drei Stränge, im ständigen Hin und Herswitchen der Erzählungen als Hörbuch kaum erträglich! Was in einem Buch gut funktioniert, funktioniert halt leider in einem Hörbuch noch lange nicht. Dieses ständige Wechseln der Schauplätze ging mir schon nach kurzer Zeit sehr auf die Nerven! Zumal die Geschichte der Zukunft die eigentlich interessante für mich war und sämtliche Hauptdarsteller in ihren Gedankengängen und ihren Handlungen für mich total blass und unnachvollziehbar blieben.

Schade, denn ansich eine schöne Idee. Aber leider eben viel zu viel Fokus auf langweilige Familiendramen, die man hätte mit einem einzigen offenen Gespräch lösen können.

Der Prolog am Ende stimmte mich dann wieder ein wenig versöhnlich, ebenso wie die Neugierde auf weitere Informationsrecherche zu den kleinen netten Bienchen. Auch die Sprecher waren sehr angenehm und verdienen mehrere Sterne, weswegen ich dann am Ende doch 2 statt 1 nem Stern vergebe.

Traurig bin ich, dass ich ein Guthaben so ins Leere verschenkt habe. Aber da ich jetzt den Balkon nochmal neu mit Blumen für Bienen bepflanze hatte es wenigstens einen guten Zweck, hoffe ich.

20 von 25 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Völlig überbewertetes (Hör-)Buch

Nach all den positiven Rezensionen, war ich voller Erwartung eines tiefgründigen, spannenden und wissenserweiternden Romans... das Gegenteil war der Fall. Drei bemüht erzählte, aber inhaltlich unbeschreiblich langweilige Geschichten. Die Gedankenwelt der drei Protagonisten sind kaum nachvollziehbar, die drei beinahe inhaltslosen Geschichten ziehen sich vorhersehbar ewig dahin, die Charaktäre erscheinen beinahe einfältig, trotz der angenehmen Erzählweise der Autorin, fehlt es allen Geschichten einer spannenden Wendung. Die Bienen faszinieren, aber sind nur beiläufig erwähnt. Ich sehe keinen Zusammenhang, trotz des sich am Ende (vermeintlich) schließenden Kreises in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Trotzdem habe ich mit 1,5facher Geschwindigkeit bis zum Schluss durchgehalten und mein trauriger Fazit: Eine schöne prinzipiell zum Nachdenken anregende Idee verpackt in einem leider langweiligen und meiner Meinung nach nicht empfehlenswerten Roman. Schade.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Aufruf zum Handeln!

Welchen drei Worte würden für Sie Die Geschichte der Bienen treffend charakterisieren?

Untergang der Demokratie
zerstörte Natur
ungewisse Zukunft

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Die Bienen. Sehr interessante, leider immer noch unterschätzte Tiere.

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Besonders die Zukunftsvision ist beklemmend... Kommt es wirklich soweit? Ich habe nochmals eine zusätzliche Motivationsspritze erhalten, meinen Garten naturfreundlich zu gestalten. Einheimische Pflanzen, kein Gift, nicht all zu ordentlich, Nistmöglichkeiten für Wildbienen. Ausserdem habe ich ein BEEHOME besorgt, um den Kindern die Bedeutung der Bienen noch anschaulicher und begreiflicher zu machen.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

ja, gerne. Geht aber nicht, als Mutter unmöglich.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ein Augenöffner für alle, ausser für jene, die es schon begriffen haben, dass wir ohne eine intakte Natur untergehen werden. Die Bienen sind ein ausgezeichneter Indikator dafür, wie es uns auf unserem Planeten geht!

16 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich