Jetzt kostenlos testen

Der Zorn der Einsiedlerin

Autor: Fred Vargas
Spieldauer: 10 Std. und 37 Min.
Kategorien: Krimis & Thriller, Krimis
4.5 out of 5 stars (498 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Im Süden Frankreichs sterben mehrere Männer - angeblich sind sie dem Biss der Einsiedlerspinne zum Opfer gefallen. Allerdings reicht das Gift einer einzigen Spinne nicht aus, um einen Menschen zu töten. Adamsberg und sein Team von der Brigade Criminelle des 13. Pariser Arrondissements ermitteln. Seine Nachforschungen führen den eigenwilligen Kommissar zu einem Waisenhaus bei Nîmes und zu einer Gruppe von Jungen, die dort in den 1940er-Jahren lebte. Und plötzlich erscheinen die Todesfälle, die bislang nicht als Morde betrachtet wurden, in einem anderen Licht...

Spannend gelesen von Hörbuchpreisträger Volker Lechtenbrink 

©2018 Flammarion, Paris / Limes (P)2017 Random House Audio; 2018 Random House Audio

Kritikerstimmen

Vargas schreibt die schönsten und spannendsten Krimis in Europa.
-- Tobias Gohlis, DIE ZEIT 

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    300
  • 4 Sterne
    124
  • 3 Sterne
    49
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    8
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    283
  • 4 Sterne
    112
  • 3 Sterne
    47
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    13
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    277
  • 4 Sterne
    116
  • 3 Sterne
    51
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    9

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • R.
  • 06.11.2018

Fantastisch

Nach dem meines Erachtens sehr enttäuschenden letzten Band ist dieser nun wieder fantastisch erzählt.
Herrlich humorvoll, gut aufgebaut, wunderschöne zwischenmenschliche Geschichten, sauber herausgearbeitete Charaktere, eine wahre Freude!
Und auch der Erzähler macht seine Sache sehr gut, der pure Hörgenuss!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Vermisst

Auch wenn Volker Lechtenbrink eine markante Stimme hat, habe ich die einfühlsame Hannelore Hoger schmerzlich vermisst.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Typische Vargas, allerdings sehr abstrus

Kaum bis zum Ende durchgehalten. Verworrenet Plot. Und dann der Sprecher! Wie kann man jemanden mit einer zwar einzigartigen aber vollkommen unmodulierten Stimme eine Geschichte mit sovielen Gesprächen sprechen lassen? Und eine französische Geschichte mit norddeutschenm Akzent? Das war nix.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • amb
  • 30.10.2018

Ein neuer Vargas - einfach brillant!

Ein brillantes Buch, so wie ich es von Mdm. Vargas gewohnt bin. Da wartet man gerne ein bisschen länger auf ein neues Werk.

Wie immer sind die handelnden Personen fein und sauber skizziert, sowie das Thema perfekt abgehandelt. Besonders gut herausgearbeiter wurde die Spannung zwischen Adamsberg und Danglars. Besonders gut gefällt mir der Kunstgriff auf Lageplan und seine Entdeckung des 52. Breitengrades. Einfach genial. Spannung bis zum Ende braucht man eigentlich gar nicht mehr zu sagen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bitte einheitliche Aussprache von Namen

Mir hat die Geschichte gut gefallen, aber eines verstehe ich bei Lesungen von deutschen Hörbüchern nicht: die falsche Aussprache ausländischer Namen. Heutzutage ist es wirklich kein Problem mehr, einen Franzosen oder auch Spanier mal zu fragen. Adamsbergs spanischer Nachbar hat keinen ital. Namen und das "c" in Veyrenc wird auch ausgesprochen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

genial vernebelt

typisch vargas: mehrdeutig, anrührend und scharfsinnig zugleich. Wer gerne mit adamsbergs "gasbläschen' auf reisen geht sollte sich - vorfreude im gepäck- billets besorgen. und sich, wie stets, auf den einen oder anderen umweg vorbereiten. habe es genossen!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Vargas at her best

Besser kann man einen Adamsberg nicht lesen: Volker Lechtenbrink verleiht der Geschichte durch seine Stimme die wunderbare Tiefe und ermöglicht ein vollkommenes Eintauchen. Ein sprachlicher Hochgenuss.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Grausam und unrealistisch

Für mich war das Zuhören qualvoll. Die Handlungen sind häufig abstrus und unschlüssig, macht keine Freude zuzuhören. Die Autorin greift zum Mittel der absoluten Scheusslichkeiten, um Spannung zu erzeugen. Weil die Zusammenhänge komplett unrealistisch sind, wird das Ganze noch schlimmer. Schade, andere Krimis von der Autorin waren wesentlich besser, diesmal ist ihr nichts Gutes eingefallen. Ich war froh, als es vorbei war. Würde ich mir nicht nochmal antun.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannender Krimi mit Tiefgang

Guter Krimi mit Tiefgang. Die Stimme des Sprechers mochte ich nicht so gerne, war mir zu knarzig.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars

monotones Vorlesen, Story ohne echte Höhepunkte

monotones Vorlesen, Story ohne echte Höhepunkte, enttäuschend verglichen mit den früheren Romanen von Fred Vargas