Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Nachts auf dem Gletscher, da gehört der Mensch nicht hin. Da sind nur die Geister der Toten und der Sturm und der Schnee. Trotzdem entdeckt Skipisten-Toni hoch oben im Dezember ein seltsames Licht - und wenig später die Leiche eines Einsiedlers. Mit einer Pfeilspitze in der Schulter. Ähnlich wie der weltberühmte Steinzeitmensch Ötzi, der Jahre zuvor fast am selben Ort gefunden wurde.

    Commissario Grauner, der an manchen Tagen lieber "Viechbauer" wäre, macht sich mit seinem jungen Kollegen Saltapepe aus Neapel an die Ermittlungen. Zwischen wortkargen Dorf-Bewohnern, glühweinseligen Touristen und den Machenschaften eines Skiliftunternehmers entwickelt sich ein hochspannender Fall, der weit in die Vergangenheit führt.
    ©2015 Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co. KG, Köln (P)2015 Argon Verlag GmbH

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der Tote am Gletscher

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      102
    • 4 Sterne
      44
    • 3 Sterne
      15
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      110
    • 4 Sterne
      29
    • 3 Sterne
      13
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      6
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      92
    • 4 Sterne
      47
    • 3 Sterne
      18
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Super Geschichte toller Sprecher

    Ich habe von diesem Buch nix erwartet dafür einiges bekommen! Die Geschichte nimmt immer neue Wendungen der Sprecher ist so fantastisch in seinem Dialekt und dem italienischen Slang dass man sich wirklich im Schnalstal wähnt!!! Gerne mehr vom Kommissario!

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Umwerfend nett, eine runde Sache

    Jo, woos sollsch do soogn ... ;-)

    Nette, geradlinige Geschichte, sympathische Hauptfiguren Commissario Grauner und Ispektore Saltapepe. Der Eine ein gestandener Südtiroler Bauernbua, der Andere ein Jungspund aus Neapel. Abgerundet wird das Personenregister u.a. durch den sehr städtischen, mäßig arbeitsfreudigen, dafür umso wichtigeren Staatsanwalt und den seit Jahrzehnten amtierenden, alle beherrschenden und natürlich intervenierenden Bürgermeister des Ortes des Verbrechens.
    Trotz der Behäbigkeit der Landschaft und ihrer Menschen, eine bunte Mischung.
    Schöner bis amüsanter Lokalkolorit, der sich auch in den kurzen und schnörkellosen Sätzen widerspiegelt und nicht durch zu viele Handlungsebenen (max. zwei) zerstört wird.

    Die Grundstimmung des Buches wird durch den Tiroler Dialekt des Sprechers perfekt widergespiegelt. Besser geht's nicht.

    So wie Krischan Kochs Thies Detlefsen nur mit Bjarne Mädel als Sprecher perfekt funktioniert, gilt das auch für dieses Hörbuch, mit Markus Völlenklee als Vorleser.
    Da stört auch nicht, dass der Spannungsbogen der Geschichte nicht immer gehalten wird, weil man ihm einfach gerne zuhört.

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein Hörerlebnis!

    Dass dieser Südtirol-Krimi südtirolerisch gesprochen wird, ist einfach grossartig! Ich musste immer wieder grinsen, herrlich! Die Geschichte ist spannend, die Figuren liebenswert. Ich habe das Buch während eines Südtirolurlaubs gehört und bin extra deswegen ins Ötzimuseum gefahren. Das kann ich wärmstens empfehlen. Bitte, bitte liebes Audible-Team lasst die weiteren Folgen auch so lesen!!!!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Urlaub in Südtirol

    Der perfekte Kurzurlaub. Ich war dann mal weg.
    Bei Kastanien, Törgele und in den Bergen.
    Begeistert gelesen mit der Wärme und gleichzeitiger Ruppigkeit der Südtiroler. Perfekter Wechsel der Stimmen und das als "Tiroler"
    DIe Geschichte scheinbar klar und doch so kurzweilig und spannend.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    hervorragend

    Sehr gut geschrieben, Hintergründe sehr authentisch dargestellt, der Sprecher ist, entgegen der ursprünglichen Wahrnehmung, genial

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    wunderbar!

    Traumhaft die Beschreibung von Südtirol. Schön übersetzt vom Sprecher, der toll betont.
    Ein absoluter Genuss

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Südtirol

    Superplot, spannend bis zum letzten Kapitel. Sprecher bringt Charaktere gut rüber. Sehr zu empfehlen.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Falscher Dialekt

    Wieso wurde für eine Südtiroler Geschichte ein Nordtiroler Sprecher gewählt, der den Vinschger Dialekt überhaupt nicht spricht, geschweige denn, die italienischen Sätze richtig ausspricht und den italienischen Akzent zu einem Klischee verkommen lässt? Schade um die Geschichte

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Großartig gelesen

    Markus Völlenklee gelingt es, die Südtiroler Menschen zum Leben zu erwecken. Wie er das kehlige der Sprache in den Griff bekommt und im Gegensatz dazu das Italienisch des Kommissars aus dem Süden, ist wunderbar. Jede Figur lebt. Die Geschichte ist gut aufgebaut und schlüssig und man freut sich darüber, dass der Ötzi eingebaut ist, den jede/r irgendwie kennt und den man mit Hochgebirge und Eiseskälte verbindet. Diese Kälte herrscht auch in der Geschichte vor, denn zum einen spielt das Ganze vor Weihnachten und zum anderen sind die Menschen, die hier in den engen Tälern wohnen und einander übel wollen, auch zum Blut-in-den-Adern-Gefrieren. Nix von wegen heimelige Berghütte und zünftiges Südtiroler Essen. Hoffentlich gibt es mehr von diesem Commissario.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Spannender Krimi

    Der Krimi spielt in Südtirol und handelt von einem Totschlag an einem Waldbewohner. Parallelen zu Ötzi, der in dieser Gegend gefunden worden war, sind vorhanden und beeinflussen die Ermittlungen. Commissario (Tiroler) und Ispettore (Italiener) ermitteln in einer gebirgigen Gegend mit schweigsamen Einwohnern. Nur mühsam können sie die Hintergründe erkennen. Die Lösung ganz am Schluss hat mich etwas überrascht. Sie war aber durchaus in der Geschichte angelegt.
    Der Sprecher hat sich bemüht, sowohl den süddiroler Dialekt herauszuarbeiten als auch einen Italiener, der sich bemüht, deutsch zu sprechen, darzustellen. Manchmal hat er so übertrieben, dass er kaum zu verstehen war. Dennoch gelang es ihm, die Atmosphäre deutlich zu machen.