Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Der Auftakt zur Provinzkrimi-Reihe von Bestseller- und #1-Kindle-Humor-Autor Friedrich Kalpenstein.

    "Zefix! Immer, wenn es am ungünstigsten ist, werden die Leut' umgebracht!"

    Ausgerechnet am Sonntag wird die Wirtin des idyllischen Orts Brunngries im nahe gelegenen Wäldchen tot aufgefunden. Hauptkommissar Tischler, soeben aus München in die Chiemgauer Alpen versetzt, nimmt die Ermittlungen auf. Als Stadtmensch bekommt er es auf einmal mit kauzigen, aber herzlichen Ur-Bayern zu tun. Damit nicht genug, hält ihn Polizeiobermeister Fink mit seiner übereifrigen Art auf Trab.

    Je tiefer der Kommissar in die vermeintliche Dorfidylle eintaucht, umso klarer wird es, dass sich hinter der freundlichen Fassade des Ferienortes noch sehr viel mehr verbirgt.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 Amazon EU S.à r.l. (P)2020 Amazon EU S.à.r.l.

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Prost, auf die Wirtin

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      368
    • 4 Sterne
      221
    • 3 Sterne
      83
    • 2 Sterne
      14
    • 1 Stern
      12
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      424
    • 4 Sterne
      130
    • 3 Sterne
      67
    • 2 Sterne
      18
    • 1 Stern
      17
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      309
    • 4 Sterne
      231
    • 3 Sterne
      86
    • 2 Sterne
      17
    • 1 Stern
      12

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Spannend, humorvoll mit Potential ... !

    Gewagt, gewagt lieber Friedrich Kalpenstein! Man sagt ja immer "Schuster bleib bei ..." und von Humor auf Krimi umsatteln ist sicher nicht einfach. Aber das Wagnis hat sich gelohnt. Einerseits spannend und vielschichtig, auf der anderen Seite mit viel unterschwelligem Humor und dann auch noch kurzweilig! Dieser Teil gefällt für das Krimi-Debüt ausgesprochen gut - mit eindeutigem Potential nach oben! Ausserdem ist es sicher nicht einfach einen "Im tiefsten Bayern-Provinz-Krimi" zu schreiben und auch noch so das es die Leser (Hörer) anspricht. Tolle Figuren und klasse Dialoge. Ein zweiter oder dritter Band, den würde ich auf jeden Fall begrüssen!

    Und jetzt kommt das Minus .... aber ein Dickes - Der Sprecher!
    Es gibt Top-Sprecher, es gibt gute Sprecher, es gibt durchschnittliche Sprecher und es gibt die Sprecher, die es besser bleiben lassen sollten. Nicht jeder Schauspieler ist automatisch ein Hörbuch Sprecher und ebenso umgekehrt. Das hier ist ein passendes Beispiel für "hätte er besser bleiben lassen sollen". Die Dynamik der Stimme macht fast jeden Charakter identisch, die Lesegeschwindigkeit war zum kopfschütteln. Fast jeder Satz klingt als würde der Sprecher ins Mikro grinsen. Eine gute Regie wäre hier sicher vorteilhaft gewesen - oder gänzlich ein anderer Sprecher! Einziger Lichtblick, der doch gute bayrische Dialekt der zumindest diesen Part authentisch wirken lässt.

    Fazit: Buch GUT und lässt auf mehr hoffen ... Sprecher -> Bitte nicht nochmal ...!

    22 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Kalpenstein und Lüttichau! Das perfekte Team!

    Wer einen humorvollen Provinzkrimi sucht, bei dem auch die Spannung nicht zu kurz kommt, liegt hier genau richtig.
    Friedrich Kalpenstein hat hier sein Provinzkrimi-Debüt und zeigt, dass er auch dieses Genre perfekt beherrscht. Die Krone setzt der Geschichte dann noch Helmfried von Lüttichau auf, der mit seiner Stimme die Bewohner des Chiemgauer Ortes Brunngries so genial lebendig wirken lässt, dass man das Gefühl hat, in einem Hörspiel zu sein.
    Besser hätte man sich als Hörer eine Zusammenarbeit nicht wünschen können. Ich hoffe, dass es noch mehr zu hören gibt von Kalpenstein / Lüttichau. Da dürfte eine Verfilmung nicht lange auf sich warten lassen.
    Absolute Empfehlung: 5 von 5 Sternen mit einem kleinen oben drauf!

    14 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Actor sells

    Das Hörbuch gefällt - wahrscheinlich - allen Fans der Figur 'Staller'. Wer den nicht kennt und mag, wird Schwierigkeiten mit dem Krimi haben. Die Sprache wirkt sehr häufig gestelzt, der Autor vergibt viele Möglichkeiten, durch etwas mehr Sprachwitz mehr Fluss in die Sache zu bringen. Der Fall ist Variante 40.000 eines Beziehungsmords, die Beigeschichten (Beziehung Kommissar/Ärztin) sind dünn und uninteressant. Die Story ist so langweilig, dass offenbar auch die Regie über längere Phasen gepennt hat. So kann der Metzger seiner Metzgerin den neuen Kommissar als den 'neuen Metzger' vorstellen. Kurz: Auf den nächsten Tischlerfall ist man nicht neugierig.
    Helmfried von Lüttichau ist Schauspieler, kein Vorleser. Außerdem ist er einfach der Staller. Keine Chance, aus dem Bild rauszukommen. Sein Hochdeutsch ist gut, aber angestrengt. Die Dialektpassagen sind großartig, so kennt man ihn, und es ist die Rettung, dass große Strecken in Dialekt dialogisiert sind. Das rettet das gesamte Projekt.
    Also im Dreieck Blabla - Spannung - Humor kommen Spannung und Humor viel zu kurz, während Blabla nur durch Staller zu retten ist.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • I.
    • 17.07.2020

    Großartiger Helmfried von Lüttichau

    Prost, auf die Wirtin hat alles, was ein Provinzkrimi braucht. Als großer Regionalkrimi-Fan finde ich das Debüt von Friedrich kalpenstein sehr gelungen. Die Charaktere und das Dorfleben sind bildhaft beschrieben und von Helmfried von Lüttichau großartig umgesetzt. Die Geschichten der Charaktere gehört für mich unbedingt zu einem Provinzkrimi dazu, aber auch der kriminalistische Teil hat mir sehr gefallen.
    Der Schluss war für mich nicht vorhersehbar. Ich war bestens unterhalten und freue mich schon jetzt auf Teil 2.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    schrecklich langweilig, einschläfernt .

    Zum Schlafen ideal. Langweilig geschrieben und genauso vorgetragen. Selten etwas so ermüdendes gehört. Reine Zeitverschwendung.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Top

    Spannende Geschichte.
    Gut gesprochen.
    Hat Spaß gemacht es sich anzuhören.
    Macht neugierig auf weitere Folgen.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr unterhaltsam, nie langweilig

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Eine kurzweilige Geschichte mit lustigen Aspekten. Der Sprecher war nach kurzer Eingewöhnung extrem gut. Viele Charaktere hat er mit Charme wiedergegeben. Kann es nur empfehlen, ich schau gleich nach einem weiteren Titel in dieser Reihe.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Unterhaltsam, aber da ist noch Luft nach oben

    Ich mag Helmfried von Lüttichau als Schauspieler sehr, als Sprecher ist er aber nur bei den Dialogen stark - dort aber richtig, so wie ich ihn kenne. Das Lesen der Geschichte dagegen ist ein "Ablesen" des Textes, ohne jeden Esprit. Eher so, als wenn ich meinen Kindern etwas vorlese. Das liegt sicher auch am Autor, man hat das Gefühl, dass er die Sätze lehrbuchmäßig formuliert.

    Das Ganze hat mich aber unterhalten und vielleicht schaue ich irgendwann auch nochmal nach einem zweiten Titel.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Helmfried von Lüttichau kann auch Hörbuch! SUPER!

    Mein erstes Hörbuch bei Audible (bisher nur CDs gekauft) und ich freue mich!
    Ich bin froh, dass ich den negativen Rezensionen nicht getraut habe. Ich war super unterhalten und Herr von Lüttichau bringt soviel Leben in die Geschichte, dass ich mir die einzelnen Personen im Geiste vorstellen konnte.

    Einige Rezensionen gehen auf das Alter des Sprechers ein und, dass es nicht passen würde. Hier sei gesagt: Dies ist kein Hörspiel sondern ein Hörbuch. Wir haben hier also einen Erzähler und da ist es egal, ob er 20, 60 oder 80 ist. Er mimt ja nicht den Kommissar. Hier sollte man also zuerst überlegen und dann schreiben.
    Die Geschichte hat mir auch gut gefallen, es ist das erste Hörbuch, das ich von Friedrich Kalpenstein höre, aber bestimmt nicht das Letzte. Liegt letztendlich daran, dass es seine Hörbücher nicht im Handel gibt. Die Spannung war da und das Hörbuch hat alles, was ein Provinzkrimi haben sollte.

    Auch hier: ACHTUNG! Dies ist kein klassischer Krimi sondern ein Provinzkrimi. Und der ist, wie bei den anderen bekannten auch, mit Humor gespickt und hat allerhand Nebenstränge. Es geht natürlich auch um den Ort, die Gegend, die Menschen ... Wer nur einen Fall gelöst haben möchte, muss zum klassischen Krimi wechseln.

    Ich hoffe jedenfalls, dass Herr von Lüttichau noch vielen Hörbüchern seine Stimme leiht und freue mich auf alles, was ich noch von ihm zu hören bekomme. Und ..., da bei diesem Provinzkrimi noch ein paar Fragen offen blieben, hoffe ich auf eine Fortsetzung.

    Danke Herr von Lüttichau für die gute Unterhaltung. Und natürlich auch an den Autor.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Am Anfang schwer reinzukommen

    Ich bin ein ansoluter Fan von Friedrich Kalpenstein und seinem Hauptsprecher Robert Frank. Helmfried von Lüttich mag ich als Schauspieler sehr. Am Anfang des Buches hatte ich Schwierigkeiten mit dem Sprecher, es war etwas zäh und ich konnte die Charaktere stimmlich schwer zuordnen. Das wurde aber mit längerem Einhören besser, man hatte den Eindruck Herr Lüttichau hat sich gesteigert. Der Krimi hat Spaß gemacht kommt aber nicht an die Klasse der Herbert-Reihe ran. Nichtsdestotrotz kann er gut mit den üblichen Bayernkrimis mithalten. Ich freue mich, wenns eine Fortsetzung gibt, fiebere aber noch deutlich mehr dem nächsten Herbert entgegen

    3 Leute fanden das hilfreich