Jetzt kostenlos testen

Das Haus der verlorenen Kinder

Sprecher: Eva Gosciejewicz
Spieldauer: 14 Std. und 17 Min.
4.5 out of 5 stars (300 Bewertungen)

Regulärer Preis: 19,95 €

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Norwegen, 1941: In dem kriegsgebeutelten Land verlieben sich Lisbet und ihre Freundin Oda in die falschen Männer - in deutsche Soldaten. Ihre verbotene Liebe fordert einen hohen Preis, und die beiden jungen Frauen verlieren alles, was ihnen lieb ist. Ausgerechnet bei den deutschen Besatzern scheinen sie Hilfe zu finden, doch dann wird Lisbet von ihrer kleinen Tochter getrennt. Erst lange Zeit später findet sich ihre Spur - in Deutschland.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2016 Aufbau Verlag GmbH & Co. KG (P)2017 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    188
  • 4 Sterne
    74
  • 3 Sterne
    22
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    6

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    188
  • 4 Sterne
    52
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    164
  • 4 Sterne
    70
  • 3 Sterne
    21
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    4
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Unterdrückte Kriegsgeschichte

Als Norweger finde ich diesen Roman über Lebensbornkinder sehr interessant. Die Verfasserin beleuchtet ein Thema, das in Norwegen noch fast Tabu ist. Ein sehr guter und informativer Dokumentarischer Roman. Klasseliteratur!

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Dunkles Kapitel der NS-Zeit

Eine sehr spannende Geschichte, die mir Einblick in ein weiteres düsteres Kapitel des Hitler Regimes gewährt! Sehr einfühlsam gelesen und bringt dem Leser den Handlungsort Norwegen nahe.
Streckenweise etwas langfädig.
RK aus der Schweiz

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Interessantes Thema, zu viele Nebensächlichkeiten

Habe mir mehr erwartet. Das Schicksal von Lieselotte und deren Vater Erich bleibt komplett unbearbeitet, Jahrzehnte werden ausgelassen. Wie Tochter und Vater zusammengefunden haben, bleibt auch ein Rätsel, und der Leser erfährt ganz nebenbei, dass Marie wusste, wer ihr Großvater war. Auch Gertrud bekommt sehr viel Raum in der Geschichte, aber nur für Nebensächlichkeiten. Schade, das Thema hätte mehr hergegeben.
Die Stimme der Sprecherin fand ich angenehm, dennoch streckenweise fast "naiv", was aber sicher auch dem Schreibstil und der Geschichte zuzuschreiben ist,

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Eine vergessene Geschichte

Vom lebensborn , der „Züchtung von reinrassigen Ariern“ war in der Aufarbeitung des“ deutschen Reiches „ wenig an die Öffentlichkeit gekommen. Eine traurige Geschichte für die Betroffenen und unsere Gesellschaft.
Leider hat es die Autorin nicht verstanden, die Spannung, die notwendig ist, den Hörer zu fesseln , zu halten.
Vieles klingt sehr bemüht, alles möglichst korrekt zu beschreiben, das sie dann z.b. den Begriff Navigationsgerät statt navi benutzt? Wenn ich in der entsprechenden zeit bin, benutze ich auch die umgangssprachlichen Begriffe dieser Zeit.
Sie beschreibt soviel Nebensächlichkeiten, das ich mich immer wieder gefragt habe, ob das ein Schüleraufsatz ist.

Schade, aber das hat das Hörvergnügen und die Konzentration auf die Geschichte schon sehr beeinträchtigt .
Es klingt alles sehr bemüht.

Auch die Sprecherin , die sich bemüht , die verschiedenen Personen durch unterschiedliche Stimmhöhen kenntlich zu machen, ist hier nicht sehr erfolgreich
Also für die Geschichte 5 sterne, ansonsten bleibt es bei 3

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Lilly
  • Quickborn
  • 26.09.2017

Durchhalten lohnt sich!

Ich muss meinen ersten Eindruck/erste Rezension revidieren. Trotz einiger Längen entwickelt sich das Hörbuch positiv.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

feselnd

Das Hörbuch war super. hätte es gern alles auf einmal angehört. super Sprecher Vorleser eines der besten Hörbücher bis her 😉

16 von 24 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Weiterempfehlung

Die Geschichte ist sehr gut und historisch und menschlich nachvollziehbar. Die Sprecherin wirkt affektiert. Manche Dialoge aus der sind sehr lebendig gestaltet, manche , bevor allem aus der ( Fast) Gegenwart wirken etwas gestelzt. Insgesamt ist das Buch sehr berührend, spannend und empfehlenswert.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

puh, ich hab's nicht zum ende geschafft

historisch sehr spannendes Thema verpackt in langweilige Liebesgeschichte. ich fand's sehr langatmig und die Stimme der Sprecherin zu hoch und teilweise unangenehm. ich hab jetzt in der Mitte aufgegeben. konnte nicht zuende hören

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine meiner Lieblingssprecherinnen

Am Anfang scheint die Geschichte eventuell etwas zäh, sie wird aber immer besser. Vor allem die letzten drei Stunden sind super fesselnd. Die Sprecherin liebe ich sowieso, ich finde, ihre Stimme sehr angenehm.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gute Unterhaltung, hätte dennoch mehr erwartet

Die Geschichte ist schön und interessant zu hören. Hat mich in ihren Bann gezogen, und ich wollte unbedingt wissen, wie es ausgeht. Die Charaktere sind gut gezeichnet und glaubwürdig. Dennoch hätte ich aufgrund der geschichtlichen Ankündigung "Lebensborn" mehr erwartet. Ich glaube, dass das Thema durchaus noch mehr Stoff hätte liefern können und die Geschichte von Lisbeth und Oda zeichnet nur einen kleinen Aspekt des Themas auf. Von gezielter "Zucht" ist in diesem Hörbuch nicht die Rede, die Beziehungen der Mädchen sind nicht gezielt gesteuert worden, sondern haben sich aus jungendlicher Sorglosigkeit entwickelt und der Lebensborn hat sich dessen angenommen. Insofern ist die Beschreibung hier etwas irreführend. Wer sich große historische Erkenntnisse erwartet, wird enttäuscht, wer eine persönliche Geschichte unter dem Hintergrund eines gut recherchierten geschichtlichen Backgrounds erwartet, bekommt genau dies.