Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Was uns trennt, was uns verbindet.

    Im Jahr 1974 befindet sich Zypern kurz vor dem Bürgerkrieg. Eine Taverne, betrieben von einem schwulen Paar, ist der einzige Ort, an dem sich der Grieche Kostas und die Türkin Defne treffen können. Einzig ein prachtvoller Feigenbaum im Innenhof der Taverne ist Zeuge ihrer glücklichen Begegnungen und ihrer stillen Abschiede. Der Feigenbaum ist auch da, als der Krieg ausbricht, als Menschen auf der ganzen Insel spurlos verschwinden.

    In der Gegenwart steht der Baum im Garten von Kostas und seiner 16-jährigen Tochter Ada in London. Ada weiß nichts von ihrer Heimat, Kostas hüllt sich in Schweigen, wenn es um seine Vergangenheit geht und die seiner verstorbenen Frau, Defne. Doch Ada forscht nach: Was verbirgt sich hinter dem Schweigen ihres Vaters?

    ©2021 Argon Verlag AVE GmbH, Berlin. Übersetzung von Michaela Grabinger (P)2021 Argon Verlag AVE GmbH, Berlin

    Das sagen andere Hörer zu Das Flüstern der Feigenbäume

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      62
    • 4 Sterne
      16
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      49
    • 4 Sterne
      17
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      59
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eine tiefergreifende Liebesgeschichte

    Eine fesselnde Geschichte auf verschiedenen Ebenen erzählt und erlebt mit spannendem historischen Hintergrund .. sehr schön gelesen

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    wunderschön...

    eine ergreifende, lehrsame Geschichte über Bäume, Träume, die wahre Liebe und auch Traumata.... schön gelesen...


    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderbar sensibel

    Für Hörer die gerne auch zwischen den Zeilen viel spürennund wahrnehmen. Eine ganz wunderbare Geschichte.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Dieser Sprecher macht die Geschichte kaputt

    Grauenhaft, wie der Vorleser mit seiner unerträglich dilettantisch-arroganten stimmlichen Interpretation aus den Frauenfiguren in diesem Buch herrische Wesen zeichnet. Schade für das ansonsten schöne Buch. Ich muss leider in der Hälfte abbrechen und es selber lesen. Die Frau, die den Feigenbaum liest wäre um Welten geeigneter.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderschön und anders

    Die Geschichte wird aus 2 Perspektiven parallel erzählt und verkommt zu einem Ganzen.
    Es gab Momente, wo ich zu Tränen gerührt war und geweint habe. Das Ende hätte ich mir zwar etwas "effektiver" gewünscht, so dass nicht nur die schöne Erzählung und die Geschichte selbst, sondern auch das Ende die Geschichte zu einem unvergesslichen Buch macht. Das ist für mich nicht der Fall gewesen, trotzdem ist es einer der schöneren Bücher die ich las bzw in diesem Fall hörte...

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    mitreißende Geschichte zuweilen angenehm skurril

    Ich finde den Roman von Elif Shafak grandios. Die Geschichte Zyperns auch aus der Sicht des Feigenbaums zu erzählen ist ein wunderbare Idee, leider fand ich es störend und ablenkend, wie der Sprecher Frauenfiguren künstlich "anders" darstellen wollte, meistens entweder hochnäsig schnippisch oder fast hysterisch interpretiert.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderbar und trotzdem traurig

    Eine wunderbare Geschichte, die anrührend und spannend zugleich ist. Zypern in seiner Teilung, Sehnsucht erwecken.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfühlsam und beeindruckend

    Sehr schöne und auch melancholisch Geschichte, die sehr gut erzählt und vorgelesen ist. Kann ich nur weiterempfehlen.
    Ich mochte bisher alle Bücher von Elif Schafak, dieses ist hat mich nicht enttäuscht.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Gute Mischung

    Geschichte und Geschichten schön miteinander verwebt. Passend gelesen von Frau Mattes, während Herr Schönfeld jede weibliche Figur zur Karikatur verkommen lässt… Sehr, sehr unangenehm. Schade!

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Ab der Mitte wird es richtig gut

    Leider beginnt das Buch wie ein Jungmädchen-Liebesroman, und so war ich schon versucht, das Hörbuch zurückzugeben. Auf das, was ich mir erhofft hatte - eine Aufarbeitung des Bürgerkriegs in Zypern, muss man bis etwa zur Mitte des Buches warten. Und da kommt es dann mit vielen Verflechtungen in andere Schauplätze der Welt - wie die "Massengräberarchäologie", In Klima- und Naturschutzthemen - wie den Vogelzug und die jährliche Ermordung von 1 Milliarde Singvögeln bis hin zu den herrlich pragmatischen Sprichwörtern aus dem türkischen und griechischen Kulturkreis der Tante, wegen denen ich den zweiten Teil gleich noch einmal angehört habe. Vielleicht hätte es dem Buch gut getan, wenn die Autorin nach seinem Abschluss den ersten Teil noch einmal überarbeitet hätte. Der Feigenbaum als Ersatz für die allwissende Erzählerin ist kein sehr glaubhafter Kunstgriff, auch wenn die vielen informativen Details, die "er" weitergibt teil durchaus interessant sind. Eva Mattes als Sprecherin ist wieder ausgezeichnet, Joachim Schönfeld nicht immer überzeugend. Insgesamt also ein hochinteressantes Buch, aber eben vor allem in der zweiten Hälfte.