Jetzt kostenlos testen

Brennender Midi. Ein Provence-Krimi

Capitaine Roger Blanc 3
Sprecher: Oliver Siebeck
Serie: Capitaine Roger Blanc, Titel 3
Spieldauer: 10 Std. und 36 Min.
Kategorien: Krimis & Thriller, Krimis
4,5 out of 5 stars (1.316 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Es ist Herbst geworden in der Provence - und Capitaine Roger Blanc kommt nicht zur Ruhe. Im Nachbarort Lançon stürzt ein Propellerflugzeug über einem Olivenhain ab, der Pilot der Maschine ist tot. Blanc und seine Kollegen sehen sich schon bald mit vielen Ungereimtheiten konfrontiert: Der Tote war beim Militär und dort als hervorragender Flieger bekannt. Mehrere Zeugen wollen den Absturz beobachtet haben, doch ihre Aussagen passen nicht zusammen. Wer lügt? Handelt es sich vielleicht gar nicht um einen tragischen Unfall?

Der Capitaine beginnt mit den Ermittlungen, die schon bald Beunruhigendes zutage fördern. Offenbar ist der Tote noch für einen anderen, geheimnisvollen Auftraggeber geflogen. Und seine Kameraden sind seltsamerweise überhaupt nicht erschüttert angesichts des Unfalls...

Auch Blancs Privatleben bleibt turbulent. Mit den Scheidungspapieren hat er das Ende seiner Ehe nun schriftlich. Und seine Beziehung zu Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre gestaltet sich nicht ganz einfach. Vielleicht ist da Ablenkung durch die Arbeit ganz gut. Doch dann stirbt noch jemand im Olivenhain...


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2016 DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG (P)2016 Audible Studios

Das sagen andere Hörer zu Brennender Midi. Ein Provence-Krimi

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    814
  • 4 Sterne
    382
  • 3 Sterne
    93
  • 2 Sterne
    16
  • 1 Stern
    11
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    858
  • 4 Sterne
    272
  • 3 Sterne
    68
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    13
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    717
  • 4 Sterne
    356
  • 3 Sterne
    114
  • 2 Sterne
    20
  • 1 Stern
    14

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Laaaaaaaangweilig!!!

Mein erster und auch letzter Provence'Krimi'... Anscheinend hab ich es mehr mit dem italienischen Flair..
Ich finde erstens nicht das es sich Krimi nennen darf. Und schon gar nicht mit Spannung. Eher klischeehaft konstruiert. Terror was sonst gibt es aktuell noch auf der Welt??? Den Sprecher mag ich eigentlich aus anderen Hörbüchern... aber hier musste ich mich durch die Kapitel quälen.... Ich hatte das Gefühl er auch. Französische Seufzer kamen genug vor....

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Der Sprecher ist kaum auszuhalten

Was genau hat Sie an Brennender Midi enttäuscht?

Langatmige Geschichte mit zu vielen unnötigen Details. Wäre in gekürzter Form sicher OK.

Was mochten Sie nicht am Vortrag von Oliver Siebeck?

Betonungen sind so übertrieben, dass ich sie kaum ausgehalten habe. Will er sich über den Text oder den Autor lustig machen?
Ich empfehle ihm dringend einen Französisch-Kurs; sein Akzent ist so deutsch, dass man meinen könnte, er halte Französisch für einen deutschen Dialekt ...

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Es wird nicht besser

Neben einer durchschnittlich bis langweiligen Geschichte ist der Sprecher nahezu unerträglich. Im vorherigen Hörbuch ist es ihm noch halbwegs gelungen die Charaktere sprachlich unterschiedlich rüberzubringen. Jetzt ist es "eine Männer und eine Frauenstimme " -völlig übertriebene, aufgesetzte Männerstimme. Das schlimmste ist das schlechte Französisch. Die " Départementale" wird zum Albtraum für jeden Zuhörer, der etwas französisch kann.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Gut erzählt, aber es brennt nicht ganz so heiß.

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Eine Kriminalgeschichte mit bekannten Protagonisten in einer bildlich geschilderten Umgebung. Ein wenig Sarkasmus, viel Provence, eine leidlich gute Kriminalgeschichte.

Würden Sie sich jetzt auch für ein anderes Hörbuch von Cay Rademacher interessieren? Warum oder warum nicht?

Cay Rademacher schreibt gute Krimis. Manchmal braucht die Dramaturgie etwas Zeit, um an Fahrt zu gewinnen. Der Sprecher ist sehr gut. Der Hörer fühlt sich mitgenommen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Man braucht etwas Geduld, aber dann nimmt die Kriminalgeschichte an Fahrt auf. Die Provence ist ein angenehmer Hintergrund.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

spannender Krimi

Krimi spielt in Frankreich und ist wesentlich realistischer als viele andere Krimis. Der Sprecher hat eine markante, Tiefe Stimme und liest sehr gut ohne zu übertreiben.

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schlechtes Französisch

Erneut spannender Krimi. Leider wird der Hörgenuss durch das schlechte Französisch von Oliver Siebeck arg geschmälert. Schade!

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langatmig und langweilig

Der dritte Band ist im Vergleich zu den vorhergehenden Bänden langamtig und etwas lieblos. Es wird zu viel geflucht, zu viel konstruiert und zusammengewürfelt.
Die Rezensinonen sind ja ebenfalls sehr unterschiedlich.
Sogar Oliver Siebeck hat mir diesmal nicht so gut gefallen.
Er gibt mit seiner rauhen, sehr interessanten Stimme dem Hauptprotagonisten noch mehr an "agefukten" Wesenszug eines Capitaine Blance Gewicht. Die ganze Geschichte über fand ich das eher platt.
Wenig Tiefgang, weniger Bezug zu den restlichen Protagonisten wie in den vorangegangenen Bänden und im Grunde keine neue Entwicklung, der sich darin bewegenden Charater zueinander. Ich empfand die Personen zeitweise direkt pubertär. Vielleicht meint der Autor damit den Protagonisten mehr Coolness einzuhauchen.

Der Inhalt ist für mein Gefühl in eine künstiliche Spannung gezaubert worden.
Ich habe den Roman nur zu Ende gehört weil ich im Urlaub war, und die nötige Zeit dazu hatte.

Schade...... aber nicht jeder Schriftsteller hat eben die Gnade eines Nessers oder eines Mankels zig Bände zu schreiben und nie langweilig zu werden.....
Vielleicht klappt es ja beim vierten Band.....

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Wieder eine schöne Folge

Es handelt sich hier um keinen blutigen Thriller, aber wer einen soliden Krimi mit interessanten Personen mag, hat hier beste Unterhaltung. Aber langweilig ist es trotzdem nicht.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Frustrierender Schluss

Ist französische Politik wirklich so arrogant und unmoralisch? Jedenfalls versaut es mir das Ende. Keine Lust, sich mehr Geschichten dieser Art anzuhören.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Auch Nr.3 überzeugt

Beste Unterhaltung mit Capitain Blanc und einem großartigen Oliver Siebeck als Sprecher Warte schon auf den nächsten Provence-Krimi