Entdecke mehr mit dem kostenlosen Probemonat

Mit Angebot hören

  • Apologie des Sokrates

  • Von: Platon
  • Gesprochen von: Martin Reinke
  • Spieldauer: 1 Std. und 26 Min.
  • 4,7 out of 5 stars (13 Bewertungen)

Aktiviere das kostenlose Probeabo mit der Option, jederzeit flexibel zu pausieren oder zu kündigen.
Nach dem Probemonat bekommst du eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts für 9,95 € pro Monat.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
Apologie des Sokrates Titelbild

Apologie des Sokrates

Von: Platon
Gesprochen von: Martin Reinke
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 12,95 € kaufen

Für 12,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Diese Titel könnten dich auch interessieren

Candide oder Die beste aller Welten Titelbild
Die nikomachische Ethik Titelbild
Selbstbetrachtungen Titelbild
Unzertrennlich Titelbild
Und Nietzsche weinte Titelbild
Essais Titelbild
Handbüchlein der Moral Titelbild
Grundlegung zur Metaphysik der Sitten Titelbild
Mephisto Titelbild
Kafka. Um sein Leben schreiben. Titelbild
Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näher kommen Titelbild
Baumgartner Titelbild
Einzeln sein Titelbild
Aeneis Titelbild
Sofies Welt Titelbild
Marseille 1940 Titelbild

Inhaltsangabe

Sokrates, etwa im Jahre 469 vor Christus geboren, wurde um Jahre 399 der Prozess gemacht. Ihm wurde wegen "Asebie", also Unfrömmigkeit, der Prozess gemacht und er wurde für schuldig erklärt. Unmittelbar an den Schuldspruch schloss sich eine zweite Verhandlung über das Strafmaß an. Die Ankläger hatten die Todesstrafe gefordert. Dem Angeklagten stand nach dem Gesetz das Recht zu, eine andere Strafe zu fordern, gleichzeitig aber seine Schuld anzuerkennen. Sokrates, von seiner Unschuld überzeugt, widerstrebte es jedoch überhaupt eine Strafe für sich zu fordern, was er in seiner Verteidigungsrede zum Ausdruck brachte. Die Abstimmung erbrachte daraufhin eine noch größere Mehrheit als vorher für den Antrag der Ankläger: Tod durch den Giftbecher.
©2016 Headroom (P)2016 headroom in der United Soft Media Verlag GmbH

Das sagen andere Hörer zu Apologie des Sokrates

Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    12
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    8
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    12
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

wie sollte man leben, damit der Tod unwichtig wird

ein zeitloses Thema: wie viel von den eigenen Überzeugungen verteidigt man auch im Angesicht des Todes? wie lohnt es sich zu leben? Sokrates war und bleibt ein vorzügliches Beispiel eines Philosophen, dessen Worte sich nicht von seinen Taten unterschieden...

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.

Sie haben diese Rezension bewertet.

Wir haben Ihre Meldung erhalten und werden die Rezension prüfen.