Jetzt kostenlos testen

Am Tatort bleibt man ungern liegen

Hubertus Jennerwein 12
Autor: Jörg Maurer
Sprecher: Jörg Maurer
Spieldauer: 10 Std. und 3 Min.
4 out of 5 stars (634 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Tod hält alle Schlüssel in der Hand.

Schön sah das alte Feuerrad am Holzhaus der Rusches im idyllisch gelegenen Kurort aus. Aber jetzt liegt Alina Rusche tot in ihrem Garten, erschlagen vom herabgestürzten Rad. Kommissar Jennerwein ist überzeugt, dass es sich um Mord handelt. Doch warum musste die Putzfrau sterben? Hatte sie bei ihrer Arbeit Dinge erfahren, die gefährlich waren? Jennerwein befragt pikierte Honoratioren und redselige Ladenbesitzer. Als er entdeckt, dass Alina in der KurBank geputzt hat, führt die Spur zum legendär sicheren Schließfachraum. Hier ruhen versteckt und verriegelt genügend Geheimnisse, für die sich ein Mord lohnt. Jennerwein ermittelt in alle Richtungen. Das einzige, was er dabei nicht erahnt, ist der nächste Tatort...
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2019 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main (P)2019 Argon Verlag GmbH, Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    266
  • 4 Sterne
    182
  • 3 Sterne
    102
  • 2 Sterne
    41
  • 1 Stern
    43

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    441
  • 4 Sterne
    104
  • 3 Sterne
    32
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    14

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    203
  • 4 Sterne
    159
  • 3 Sterne
    138
  • 2 Sterne
    47
  • 1 Stern
    58

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Der schwächste Jennerwein Krimi

Als glühenderVerehrer von Jörg Maurer war ich sehr enttäuscht von der Handlung. Langweilig zu unrealistisch und der typische Wortwitz von Jörg Maurer fehlte.

13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Das war nix..

Ich finde es immer schwierig das Werk eines Autors in Grund und Boden zu kritisieren, da ich großen Respekt vor der grandiosen Leistung ein Buch zu schreiben habe.

Im Falle von diesem Werk bleibt mir jedoch kaum etwas Positives zu rezensieren. Die Geschichte ist schlichtweg stink langweilig, hat überhaupt keine Atmosphäre, was sehr schade ist, da dies, aus meiner Sicht, die absolute Stärke von Maurers Krimis sonst ist und die Charaktere sind nicht wieder zu erkennen.. Die Landschafts- und Typbeschreibungen der Berge und Bergbewohner fehlen komplett! Alles wirkt blass und fad und ich konnte die Geschichte kaum zu Ende hören, so sehr habe ich mich gelangweilt. Ich könnte, nun fast am Ende angelangt, noch nicht einmal groß erzählen was hier über zehn Stunden so passiert ist. Es plätscherte nebenbei an meinen Ohren vorbei und ließ meine Aufmerksamkeit nicht wirklich intensiv einfangen.

Und dies schreibt eine große Liebhaberin der Jennerwein Reihe.

Sehr sehr schade und absolut verschenktes Geld.

Das konnten Sie um so viele Längen besser Herr Maurer. Zumal im Prolog ja schon eine ironische Reflektion der Unlust dieses Buch zu schreiben das literarische Fehltreten ankündigt. Ich drücke die Daumen, dass diese Schaffenskrise sich überwinden lässt, in unser aller Sinne.



24 von 26 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langweilig

Konstruiert, lieblos dahingeschrieben. Die Handlung kam mir wirr vor, wie auf dem Reissbrett entworfen, die Figuren marionettenhaft, seelenlos.

Kann nicht empfehlen.

22 von 24 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Enttäuschung pur

Der letzte Jennerwein-Krimi ließ ja schon zu wünschen übrig, aber der hier toppt alles bisher dagewesene. Einfach nur schlecht. Jennerwein kam kaum zum Zug, die Geschichte völlig unrealistisch. Dem Fass den Boden ausgeschlagen haben Sancho und sein Herr.
Was soll das? Ein bisschen Science Fiction, ein bisschen modernste Technik. Und vor allem ganz viel langatmiger Schmarrn drumherum.
Das war definitiv mein letzter Jennerwein. Wenn dem Autor nichts gescheites mehr einfällt, dann soll er halt einfach aufhören.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Jennerwein die zwölfte

Bin enttäuscht. Immer diese Sprünge. Langenweilig. Bin es anders gewohnt. Schade
Hoffentlich wird der naechste Roman besser

14 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Ziemlich flach und wenig Spannung

Fällt zu den vorherigen Geschichten stark ab. Kein Vergleich. Nicht zu empfehlen. Wenig spannend und mehr Ulk als Krimi.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Schade, hatte gehofft das Tief sei durchschritten

Ich habe alle Jennerweinhörbücher gehört. Die Wirrungen, Verschnörkelungen und absurden Don Quijote -Einlagen sind nun aber
zu viel, ziehen das Buch unnötig in die Länge und das Hin- u Herspringen in den Handlungszeiträumen tut sein übriges. Schade, hatte gehofft
es würde besser, denn auch das vorherige Buch schwächelte bereits sehr. Beim nächsten werde ich die Beurteilungen erst abwarten und nicht bei den ersten Käufern sein.

11 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Erschreckend..

.... Schlecht.
Hab tatsächlich nach der Hälfte aufgegeben. Die Vorgänger hab ich noch in einem Rutsch durchgehört.
Total wirr, albern und konfuse Handlung. Kommissar Jennerwein kommt in den ersten 3:30 Std. Überhaupt nicht vor.

11 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Schade.

Die ersten Krimis um Kommissar Jennerwein fand ich witzig, klug und amüsant. Inzwischen gefällt sich Jörg Maurer nach meinem
Geschmack zu sehr in seinem Mix aus immer weniger Alpen, viel zu viel Technik, traditioneller Musik und irgendwie peinlicher Jugendsprache.
Schon in der letzten Folge gab es zu viel Außerirdische und übertrieben jugendliche Sprache, was ich als sehr anstrengend und gleichzeitig auch langweilig empfunden habe. Und dass er das Ermittler-Team so drastisch reduziert, jetzt völlig entstellt und verkrüppelt, schade. Jennerwein war ein ganz netter Typ, als er noch vorkam.
Bald bleiben nur noch Außerirdische und Cybersorache übrig.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

SCHADE !

Habe bisher jedes Buch von Jörg Maurer, ohne Bewertungen vorher zu lesen, gekauft. Wird wohl bei der Vergangenheit bleiben.
Was ist los?
Eine kuriose kirminelle Grundidee, auf die jedes Buch aufbaut ist, wäre nach wie vor da. ABER: die erfolgreichen Charaktere sind verschwunden, keine Spannung, viele Ansätze ohne Weiterführung, ein Hin- und Her-Gehopple ohne Ziel. Schade.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich