Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Lange mussten die Fans ausharren, doch das Warten hat sich gelohnt. Wolfsmond, der fünfte Band des monumentalen Romanwerks "Der Dunkle Turm" hält alles, was man von einem großen Opus erwarten kann... Fantasy, Horror, Science-Fiction, Western, Thriller, Abenteuergeschichte und Liebesroman verschmelzen zu einem packenden Lesevergnügen, das Lust auf die beiden abschließenden Werke des Zyklus macht.
    (c) und (p) 2006 Random House Audio, Deutschland, aus dem Amerikanischen von Wulf Bergner.

    Kritikerstimmen

    Geheimnisvoll und alles versprechend, Stephen Kings Hauptwerk ist vollendet.
    --Frankfurter Allgemeine Zeitung

    Dieser Zyklus wird den Herrn der Ringe noch übertreffen.
    --Kirkus Reviews

    Der Dunkle Turm ist das wichtigste Werk meines Lebens.
    --Stephen King

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Wolfsmond

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.163
    • 4 Sterne
      308
    • 3 Sterne
      89
    • 2 Sterne
      20
    • 1 Stern
      14
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      678
    • 4 Sterne
      244
    • 3 Sterne
      106
    • 2 Sterne
      21
    • 1 Stern
      28
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      863
    • 4 Sterne
      157
    • 3 Sterne
      36
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      5

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Wer ist Vittorio Alfieri?

    Der Dunkle Turm als Hörbuch. Das nach eigener Angabe 'größte Werk seines Lebens' (Stephen King) wird auch als Hörbuch umgesetzt.
    Im Nachwort zum vierten Teil der amerikanischen Ausgabe weist King sogar auf die Qualität der Umsetzung des amerikanischen Sprechers hin.
    Wie unterscheidet sich da doch die deutsche Variante.
    Herr Alfieri liest die Geschichte in akzentfreiem Deutsch vor (Blumenpflücken während des Hörens verboten). Nur, hat den keiner vorher geklärt, dass auch englische Textpassagen gelesen werden müssen? 'Wiss än ak-zent off se tschörmän rihder' gelesene Textpassagen verleiden den Hörgenuss an dieser Produktion erheblich.
    Dazu kommt die teilweise schlampige technische Umsetzung. Teile des Textes werden in den Dateien gedoppelt. Kapitel sind vertauscht (Gilt nicht für jeden der Teile der Produktion - bei Kenntnis wurden durch audible auch Überarbeitungen der fehlerhaften Teile zur Verfügung gestellt - schade ist es trotzdem).
    Selbst bei Kenntnis der Geschichte - durch eigenes Lesen im Vorwege - fällt es einem nicht leicht hier dramaturgische Elemente des Autors von der schlechten Produktion zu unterscheiden.
    Dann die völlig unsachgemäße Aufteilung der Dateien in Kapitel. Es hat den Anschein, dass noch einige Kapitelmarken sinnentleert gesetzt wurden.

    Gerade weil diese Erzählung Kings in vielen Elementen von seinen anderen Werken abweicht ist es schade das die technischen und personellen Hürden hier den unvoreingenommenen Genuss schmälern.

    Fazit: Gute Geschichte - Sprecherauswahl nicht sachgerecht - Technische Darbietung mangelhaft.

    42 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Erflehe Eure Verzeihung, Seih!

    Dem Vorrezensenten kann ich nicht zustimmen. Der Sprecher, Vittorio Alfieri, hat aus meiner Sicht mit dem dunklen Turm Zyklus eine sprecherische Glanzleistung vollbracht. Gerade die, auf das Erste Hören, melancholisch, gleichmütige Erzählweise, entwickelt im Laufe des Buches eine ungeheure Kraft. Alle Charaktere (und das sind ziemlich viele!!) sind klar voneinander unterscheidbar und erhalten im Verlauf der Geschichte nicht nur eine beschriebene, sondern auch gehörte Persönlichkeit. Die kühle Distanz von Alfieris Stimme, entspricht m. E. vollkommen dem, was King als Vorbild für den dunklen Turm benannt hat: Die Clint Eastwood - Western (Blooonder!!!).
    Wer sich auf den Rythmus des Sprechers einläßt, erhält lange Tage und angenehme Nächte und was will man der Turm Gemeinde sonst wünschen.

    22 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • Jan
    • 31.10.2018

    Dieser Sprecher ...

    Über die Geschichte selbst muss zumindest ich an dieser Stelle nichts weiter sagen - ein wahrhaft episches Werk, sein wichtigstes, wie der Autor selbst bekennt. Herr Alfieri hingegen gibt Anlass zu Kritik. Hat mich seine Interpretation der Charaktere - allen voran die des Roland - zu Anfang der Reihe noch über das ein oder andere hinweghören lassen, sind seine sprecherischen Schwächen spätestens in ‘Wolfsmond‘ nicht mehr zu kaschieren. Am unangenehmsten fällt dabei die offenkundig falsche Intonation auf, die leider nicht nur ausnahmsweise vorkommt. Das wirkt jedesmal so, als lese er das Gesprochene gerade zum ersten Mal und ohne seinen Sinn wirklich zu erfassen. Erstaunlich, dass eine solche Produktion das “Lektorat“ passiert, müsste dieser eklatante Mangel doch eigentlich jeder und jedem auffallen. Der Geschichte selbst tut das natürlich keinen Abbruch und immerhin wird das Buch auch nicht ‘unhörbar‘ (was mitunter durchaus der Fall sein kann). So gibt es lediglich einen Punkt Abzug in der Gesamtwertung und es behält sein Prädikat ‘absolut empfehlenswert‘.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Lange darauf gewartet, vom Sprecher enttäuscht.

    Auf die Fortsetzung der Geschichte vom dunklen Turm habe ich mich jahrelang gefreut. Das Hören jedoch war für mich eine herbe Enttäuschung: Der Sprecher schafft es, jeden Satz in einer auf- und absteigenden Sinuskurve zu intonieren - und das über Stunden! Was er nicht schafft, ist seine Stimme und Sprache dem Inhalt anzupassen.
    Schon vor Ende des ersten Viertels habe ich das Hörbuch entnervt ausgemacht. Werde dann wohl das Buch kaufen.
    Sehr schade!

    16 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Top Story, Schrott Sprecher.

    Die Story um den dunklen Turm ist genial und legendär, daher möchte ich hier nicht weiter drauf eingehen. Leider ist der Sprecher das genaue Gegenteil. Jegliche Emotionen fehlen und es wird keine Spannung aufgebaut. Man achte alleine auf das Wort "beobachten". Die Silben werden so extrem getrennt, dass es sich fast anhört, als wären es drei verschiedene Wörter. Leider taucht dieses Wort in verschiedenen Formen immer wieder auf, sodass der Text sehr abgehackt klingt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Erschreckend zäher Tiefpunkt

    Wolfsmond ist leider eine zähe, viel zu sehr in die Länge gezogene Geschichte. Früh wird klar gemacht, worauf alles hinauslaufen wird und sowohl Anfang als auch Ende sind befriedigend genug erzählt. Dazwischen vergehen aber Stunden voller Gespräche, die weder die Geschichte, noch die Charaktere weiterbringen. Das alles hätte jemand, dessen Urteil King traut und der sich traut, den Meister zu kritisieren, massiv kürzen müssen. Ich liebe die ersten vier Dunkle-Turm-Romane. Entsprechend schwer fällt es mir, nun über das fünfte so hart urteilen zu müssen: Wolfsmond ist leider furchtbar langweilig. Dass Vittorio Alfieri inzwischen dazu übergegangen ist, Roland so zu sprechen, als würde dieser sich konstant im Halbschlaf befinden, macht die ganze Sache leider nicht gerade besser ...

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Großartig.

    Eine großartige Fortsetzung der Saga um den dunklen Turm. Zwar bin ich mit dem Sprecher und seiner Aussprache einiger Begriffe einverstanden, aber es ändert nichts daran, daß Stephen wieder einmal meisterhaft den Erzählstrang zu seinem Epos aufgegriffen und fortgesponnen hat. Ich liebe es.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Der Turm

    King's Meisterwerk als ungekürztes Hörbuch, wunderbar geschrieben und hervorragend erzählt und gelesen. Wer sich auf King's ausschweifenden Erzählstil einlassen kann ist mit diesem Buch gut aufgehoben und kann sich auf viele spannende Momente freuen.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    BALKEN, TURM UND SCHILDKRÖTE

    Stephen King schafft es mit der Geschichte um Roland und dem Dunklen Turm auf einzigartige Weise die Genres Fantasy, Science Fiction und Western zu einem epochalen Meisterwerk zu vereinen. Gerade ihre zum Teil vorhanden Längen, geben der Geschichte und ihren Figuren eine wunderbare Tiefe die einen immer weiter in ihren Bann zieht. Wer seinen Tolkien gelesen hat, wird auch mit diesem besten und gleichzeitig untypischsten aller King Romane seine Freude haben. Auch der Sprecher schafft es in dem Hörbuch gekonnt, Rolands Welt Leben einzuhauchen in der man Revolvermännern, Dämonen, Hexen, Brecher, Vampiren, Sargjägern,niederen Männern, dem Mann in Schwarz, Merlin und dem scharlachroten König begegnet. In der man die Comalla tanzt, mit dem Herzen schießt, das Angesicht seines Vaters nicht vergisst und in der alles dem Balken dient. Wer Cuthbert, Alain, Cort, Jammie, Eddie, Susannah, Jake, Oy, Calahhan, den TicTac-Mann, Blaine den Mono und Co. einmal kennengelernt hat, wird sie nie wieder vergessen. Und niemals Roland Dechain aus Gilead, aus der Linie von Arthur Eld, den letzten am Jericho Hill mit seinen schweren Revolvern mit den Sandelholzgriffen. Alles ist 19. Der Turm. Die Rose. Das absolut beste Hörbuch das audible zu bieten hat............sage meinen Dank Sai!

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ich würde viel für einen anderen Vorleser geben!!!

    Die Geschichte ist großartig, spannend und einfach bewegend. Nur der Sprecher mit seiner gruselig falschen Betonung und manchmal sogar komplett falschen Namen und Wörtern macht mich oft regelrecht aggressiv. BITTE denkt über eine neulesung nach. BITTE!!!!

    5 Leute fanden das hilfreich