Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

2 statt 1 Titel kostenlos erhalten

    Inhaltsangabe

    Eine spannende Ermittlerstory über alternative Fakten, populistische Parteien - und das zweifelhafte Glück, Sohn einer italienischen Mutter zu sein.

    Gerade erst ist Gabriele Berlotti zurück in sein Elternhaus im Alten Land gezogen, und schon soll der Hamburger Hauptkommissar mit italienischen Wurzeln im Endspurt der Bürgerschaftswahl einen Journalistenmörder entlarven. Als ein weiterer Mord geschieht, stellen sich ganz neue Fragen: Was sind Fakten - und was Fake News? Berlotti muss an seine persönlichen Grenzen gehen, um den Fall zu lösen.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 Emons Verlag GmbH (P)2021 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Tod im Alten Land

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      3
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      3
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      2
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Klischees sind nicht per se lustig

    Ich weiß auch nicht warum in so vielen deutschen Krimis so viele Klischees verbraten werden. Eigentlich gefiel mir die Idee mit einem Kommissar, der italienische Wurzeln hat. Aber die Beschreibung seiner Mutter finde ich einfach nur Klischee beladen und irgendwie auch frauenfeindlich. Soll wohl lustig sein, ich finde es nur unangenehm und daneben. Das versaut mir einfach den Hörgenuss. Und dann scheint sich auch mal wieder eine Anziehung zwischen dem Kommissar und seiner Kollegin anzubahnen. Das nervt mich auch weil ich das einfach uninteressant finde und es meist die Handlung nicht vorantreibt. Ich weiß nicht ob ich das bis zum Ende durchhalte. Und neben dem ganzen Gedöns gibt es auch noch das Thema Rassismus. An sich ein interessantes Thema aber hier wirkt das Ganze nur platt und aufgesetzt. Der Sprecher war für mich sehr gewöhnungsbedürftig, habe mich anfänglich kaum auf den Inhalt konzentrieren können, da er das "s" so komisch ausspricht. Ich kann das Hörbuch nicht weiter empfehlen, aber ist natürlich Geschmacksache.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Krimi, Politik und Fake news

    Ein Kommissar mit italienischen Wurzeln tritt eine neue Stelle in Hamburg an und schon sein erster Fall schlägt hohe Wellen. Es geht um mehrere Morde an Journalisten, und die Zusammenhänge sind zunächst mehr als unklar. Im Laufe der spannenden, jedoch nicht nervenaufreibenden Geschichte entwickelt sich die Ermittlung zu einem brisanten politischen Thema, bei dem es um extreme Positionen u.a. zu gesellschaftlichen Fragen geht und um den Einsatz und die Wirkung von Fake news. Das ist gute Unterhaltung, die z.T. zum Nachdenken anregt. Einen Stern Abzug gibt es für die andauernd eingestreuten Zitate, Sprichwörter und Lebensweisheiten, deren Anzahl ist für meinen Geschmack zu hoch. Außerdem gibt es ein paar sehr unrealistische Szenen, die mich störten. Der Sprecher hat einen ordentlichen, aber keinen guten Job gemacht. Entweder hat er öfter gelispelt oder versucht, den norddeutschen Dialekt zu imitieren!? Fazit: Im großen und ganzen gute Unterhaltung !