Regulärer Preis: 16,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Don’t panic! The Hitchhiker’s saga continues with a full-cast dramatisation of Life, the Universe and Everything, the third book in Douglas Adams’s famous ‘trilogy in five parts.’

‘The pitch here at Lord’s is blackened, lightly smoking down towards square leg – and two men have just materialised on a Chesterfield sofa....’

And so the scene is set for the Tertiary Phase of The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy, the phenomenon which began life as a BBC radio series and went on to spawn a best-selling series of novels. With this full-cast radio dramatisation, the Guide returns to its original medium with its original cast.

Stranded on prehistoric Earth, Arthur Dent and Ford Prefect find escape in the form of a time-travelling sofa. But as eleven homicidal, bat-wielding robots proceed to blow up Lord’s Cricket Ground, it seems that Arthur is far from Home and Dry. In fact, he is not even Home and Vigorously Towelling Himself.

Off. Soon he is on an explosive quest to save the Universe, equipped with only a rabbit bone, a worn dressing gown, and a spaceship which looks remarkably like an Italian bistro.

Simon Jones returns as Arthur, Geoffrey McGivern as Ford, Susan Sheridan as Trillian, Mark Wing-Davey as Zaphod Beeblebrox, and Stephen Moore as Marvin the Paranoid Android. William Franklyn is the Book, the late Douglas Adams himself appears in the role of Agrajag, and guest stars include Richard Griffiths, Chris Langham, Joanna Lumley and Leslie Phillips.

This extended edition features 20 minutes of material not heard on BBC Radio 4.

Listen to the rest of Douglas Adam's Hitchhiker's Guide to the Galaxy "trilogy."
©2004 BBC Audiobooks Ltd (P)2004 BBC Audiobooks Ltd

Kritikerstimmen

Winner of the APA Audies, Audiobook of the Year, 2006.

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    24
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    14
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

42 tolle Gründe

Volle Punktzahl für die 'Tertiary Pase' des Hitchhikers. Mit viel Mühe wird versucht die alte geniale BBC Production fortzuführen und das Resultat kann sich sehen lassen! (Verneigung an BBC)
Die Sprecher sind naturgemäß älter geworden aber das trübt das Hörerlebnis wahrlich um keinen Deut.
Die Handlung an sich ist eher als Ergänzung zu der primary und secondary Phase zu sehen denn deren Brillanz erreicht der dritte Teil nicht mehr ganz (geht ja auch gar nicht).
Simon Jones als Arthur Dent - das ist so ähnlich wie Yul Brunner und 'The King and I' oder Schimanski und Tatort, das gehört einfach zusammen.

Fazit: Wer die ersten beide Teile kennt kommt um den dritten Teil einfach nicht vorbei.

Und als eines der vielen Schmankerl wird das '42' Problem wieder beleuchtet.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

streckenweise zu wenig feeling

Im Gegensatz zur deutschen Hörspiel Bearbeitung fehlte mir hier das feeling, z.B. Beim Fliegen und Agrajak war auch weniger wahnsinnig. Dafür kommen natürlich einige Wortspiele besser rüber, wie das Treffen Arthurs auf die Party. generell schön ein wenig mehr von der original Geschichte zu erfahren und eine Figur kennenzulernen, die in der deutschen Bearbeitung einfach rausgelassen wurde.
Den Seriencharakter mit intro und outro finde ich sehr angenehm, so kann man zwischendurch immer wieder pausieren.
Die Qualität ist einigermaßen in Ordnung, ist halt etwas komprimiert und für ein nicht native englisch sprechenden nur in den besonders abgedrehten Stellen manchmal schwer zu verstehen.
Und die Story ist generell zwar witzig und zum Ende auch interessant, aber gerade im Mittelteil hat sie einige Längen - aber es gibt auch immer wieder tolle Momente, wie Marvin im Sumpf.