Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
ALIEN - Fluss des Todes: Die komplette 2. Staffel Hörspiel

ALIEN - Fluss des Todes: Die komplette 2. Staffel

Regulärer Preis:19,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Beschreibung von Audible

Nach dem Erfolg von "ALIEN - In den Schatten" setzt Audible den Horror um die bekanntesten Kreaturen der Sci-Fi-Geschichte fort - und liefert mit "ALIEN - Fluss des Todes" nun die 2. Staffel als exklusive Hörspielserie.

Neben Original-Sounds aus dem offiziellen Archiv von 20th Century FOX sind auch dieses Mal wieder absolute Top-Sprecher mit an Bord: u. a. Karin Buchholz als Ellen Ripley, Simon Jäger, Tanja Geke, David Nathan, Sabine Arnhold, Till Hagen und Bodo Wolf.

Inhaltsangabe

Als Ripley nach Jahrhunderten im All endlich zur Erde zurückkehrt, muss sie erfahren, dass die Menschen gerade dabei sind, den Planeten Acheron zu kolonisieren. Geschützt durch koloniale Marines, und betreut von einigen Weyland-Yutani Wissenschaftlern, versucht eine Gruppe von Koloniearbeitern, den lebensfeindlichen Bedingungen auf Acheron zu trotzen und ihn mittels Terraforming bewohnbar zu machen. Darunter auch das Ehepaar Jordan, dessen kleine Tochter Newt das erste Kind ist, das auf dem neuen Planeten zur Welt kommt.

Was sie nicht wissen: Acheron - besser bekannt als LV 426 - ist genau der Planet, auf dem die Crew der Nostromo dem Xenomorphen damals zum allerersten Mal begegneten - also jener tödlichen Kreatur, die als Alien in die Geschichte einging. Während Ripley also zweifelhaft versucht, die Verantwortlichen auf der Erde zum Handeln zu zwingen, bricht auf Acheron ein Team aus Kolonisten zu einer Expedition auf - nicht ahnend, in welch tödliche Gefahr sie sich begeben...



>> Diese Hörspiel-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2017 20th Century Fox. Übersetzung von Heiko Martens (P)2017 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.5 (739 )
5 Sterne
 (459)
4 Sterne
 (196)
3 Sterne
 (60)
2 Sterne
 (19)
1 Stern
 (5)
Gesamt
4.3 (708 )
5 Sterne
 (390)
4 Sterne
 (187)
3 Sterne
 (92)
2 Sterne
 (26)
1 Stern
 (13)
Geschichte
4.8 (708 )
5 Sterne
 (589)
4 Sterne
 (92)
3 Sterne
 (20)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (3)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    D. Körber 29.09.2017
    D. Körber 29.09.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein guter Teil mit Schwächen"

    Ich habe den ersten Teil mit großer Freude gehört. Der hatte echt einen richtig tollen Stil.
    Dieser Teil war gut aber nicht sehr gut.
    Es werden die Hintergründe erzählt, die zu den Ereignissen aus „Aliens - Die Rückkehr“ führt.
    Ein spannender Gedanke...aber leider fehlt ein wenig Herz.
    Ripley wird nur teilweise eingebunden, was nach dem ersten Teil auch nachvollziehbar ist. Sonst wäre die Geschichte identisch gewesen.

    Das namensgebenden Alien wird auch nur gegen Ende des Hörspiels wirklich aktiv, aber es erklärt auch wie LV-426 zu der Hölle würde die wir aus dem Film kennen.

    Die Sprecher sind zwar gut gewählt klingen aber teilweise sehr gelangweilt...ich meine es geht um Leben und Tod aber das hört man nicht immer.

    Die kleine Newt ist so nervend wie im eigentlichen Film, wird aber weniger gut „gespielt“ wie im Film.

    Alles in allem war ich zwar gut unterhalten aber nicht so gut wie beim ersten Teil.

    Auf einen 3ten Teil freue ich mich dennoch sehr !

    9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Peter G. 08.10.2017
    Peter G. 08.10.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ich freute mich...na endlich,ein zweiter Teil!Aber..."

    Was bleibt... ?

    Die Schärfe und Spannung des ersten Teils fehlt.
    Toll,de Originalstimme,die leider etwas untergeht.
    Manchmal schwer auseinander zu halten.
    Die Storie ...etwas fad.
    Ich kaufe mir die Fortsetzung.

    Aber,lasst Euch etwas mehr Zeit!
    Die Dramatik kommt zu kurz.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Thoms 01.10.2017
    Thoms 01.10.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Alien 2"

    Wie schon im ersten Teil ist die Story ja bekannt (Filme ). Das ist vollkommen in Ordnung, die Story bleibt spannend und ist durch die Crew erstklassig umgesetzt. Wer philosophische Tiefgänge erwartet wird enttäuscht. Wer ein Action-Hörspiel sucht, wird bestens bedient.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Michael Kleinhenz 18.10.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Gute Story, katastrophale Sprecher und Regie"

    Die Story dieses Hörspiels spielt zwischen den Filmen "Alien" und "Aliens" und erzählt, was bis zur Ankunft der Sulaco auf LV-426 passierte. Die Geschichte ist packend und gut angelegt. Sprecher und Regie sind allerdings mittelmäßig bis richtig schlecht. Man merkt deutlich, dass die Sprecher nicht gemeinsam im Studio waren und die Takes unabhängig aufgenommen wurden. Viele Dialoge fühlen sich damit an wie zerhackte Robot-Gespräche, bei denen die Tonalität und die Reaktionen für das Gegenüber überhaupt nicht zusammenpassen.

    Der Tiefpunkt ist allerdings Karin Buchholz als die Stimme von Ripley. Selten hat man eine dermaßen gelangweilte Performance gehört. Sehr oft merkt man deutlich, dass ihre Dialoge vom Blatt abgelesen werden, mit der Konsequenz dass die Emotionalität und die Situation oft komplett daneben geht. Vor allem wenn Ripley zusammen mit besser agierenden Sprechern in einer Szene ist bemerkt man massiv das Problem: während andere Sprecher wirklich "spielen", scheint Ripley sich in einem Hörbuch zu befinden.

    Besonders sichtbar wie gelangweilt Ripleys Stimme daherkommt bemerkt man in Szenen, die auch in den Kinofilmen vorkommen. Die Debriefing-Szene auf der Raumstation ist katastrophal repliziert. Da hat sich weder die Regie noch Frau Buchholz mal die Mühe bemacht, die alte Szene (die ebenfalls von Frau Buchholz gesprochen ist) nochmal anzusehen und entsprechend zu spielen - oder es war ihnen egal.

    Schade um die gute Story.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Klaus Rosendahl 24.09.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    46
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Gruselig"
    Würden Sie ALIEN - Fluss des Todes: Die komplette 2. Staffel noch mal anhören? Warum?

    Also.......ich fands richtig gruselig......und freue mich schon auf die nächsten Teile.......bitte weiter soooo guten Stoff.......


    7 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Dennis 22.09.2017
    Dennis 22.09.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    11
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Hammer Hörbuch"

    Das Hörbuch is genial. Fand es eine geniale Idee die Story zu erzählen was auf dem "Gott verdammten Planeten" geschen ist, bevor Alien 2 anfängt. Leider hätte ich auch gerne meine Ripley wieder voll in Action gehört.
    Trotzallem klasse Hörbuch

    6 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Costa M. 22.09.2017
    Costa M. 22.09.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    31
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Hammer!"

    Ich hoffe es kommt noch ein weiterer Teil raus!

    Aber bitte nicht wieder ein Jahr verstreichen lassen!

    6 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Christian Kratzert 22.09.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    27
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "... um Längen besser als IN DEN SCHATTEN !"

    fluss des todes ist meines erachtens eine der besten hörspielproduktionen die ich kenne - und das noch in einem alien universum ;) . in diesem fall sind sowohl die story, die atmosphäre dichte , der cast und auch die charaktere glaubhaft und mitreissend.
    was bei > in den schatten < noch arg bemüht und konstruiert wirkte, kommt in dieser episode unbeschwert souverän daher. die story ist natürlich abzusehen, was dem gesamtkunstwerk aber in keinster weise schadet. der cast ist weltklasse und die akustische atmosphäre der absolute hammer. danke an audible! meine enttäuschung nach convenant ist fast wieder vergessen... ;)

    7 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    P. Schild Ostschweiz 04.10.2017
    P. Schild Ostschweiz 04.10.2017 Bei Audible seit 2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    334
    Bewertungen
    Rezensionen
    65
    53
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Deutlich schlechter als die 1. Staffel"

    Staffel 1 spielte zwischen den Filmen "Alien" und "Aliens". Dabei handelte es sich um eine völlig neue Geschichte, sofern man nur von den Filmen ausgeht. Zudem ist die beliebte Figur Ripley Dreh- und Angelpunkt der Geschichte. Staffel 2 hat nun das Manko, dass man von der Geschichte bereits 80% weiss, wenn man "Aliens" im Director's Cut gesehen hat. Und dann ist da der Umstand, dass sich im Hörspiel schon von Anfang an Marines auf LV-426 aufhalten und in "Aliens" nicht. Diese Ungereimtheit hat mich dann auch das ganze Hörspiel durch genervt, vor Allem in der ersten Hälfte, wo wirklich nichts spannendes läuft. Ripley ist in diesem Hörspiel auch nur eine Nebenfigur. Hauptcharakter ist diesmal die Mutter von Newt, welche dann aber am Schluss ziemlich unspektakulär das Zeitliche segnet (was man ja schon von Anfang an wusste). Und der oder die Hauptstars, die Aliens, kommen irgendwie auch nicht richtig zur Geltung. Zwar hört man ab und zu mal ein Knurren oder Zischen von ihnen, aber so richtige Spannungs- oder Schockmomente gibt es keine.
    Einzig die Sprecher, und die Anzahl der Profisprecher, sind bei diesem Hörspiel wirklich top!
    Trotzdem würde ich keine Hör-Empfehlung aussprechen.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mobilux Wolfenbüttel 04.10.2017
    Mobilux Wolfenbüttel 04.10.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Viel zu langsam aufgebaut. 50% langweilig 50% gut"

    Der erste Teil bot alles, was gewünscht wird. Eine schöne spannende Geschichte, die nicht nur zwischen die Filme passt, sondern auch logisch aufgebaut ist. Okay, logisch ist auch dieser Roman, doch er kommt einfach nicht aus dem Quark und hat in der ersten Hälfte richtig unbeholfene Dialoge, die wirklich bearbeitet gehörten. Es wird mehrfach eine Frage gestellt, obwohl die Antwort schon gegeben wurde und/oder die Antwort offensichtlich ist. Man merkt förmlich, das vieles einfach nur da ist, damit die Handlung in die Länge gezogen wird. Im Gegensatz zum ersten Teil wirkt der zweit fast schon wie eine Daily Soap. Ein Ehepaar ist Forscher und der EX-Mann der Frau kommt als Soldat hinzu. Dies wird auch lang und breit zum Gespräch. Das hätte wirklich alles nicht sein müssen. Erst ab der 2 Stunde von ca. 4 geht es in die spannende, beklemmende Ecke, wie es bei ALIEN normalerweise üblich ist. Das ist wirklich ein schlechtes Timing: ABER: Wer Geduld hat, wird belohnt ,denn die zweite Hälfte bietet alles, was man sich wünscht.

    Die Schauspieler sind gut gewählt. Dank einer guten Musikuntermalung und dezenten Effekten kommt die übliche Atmosphäre auf. Allerdings gilt auch - wie beim ersten Teil- das die Geräusche ruhig etwas lauter sein könnten. Besonders die Alien kommen nicht als Wesen rüber, da sie so unglaublich leise daherkommen, das sie nur wie ein Geräusch wirken. Vielleicht kann das mal beim dritten Teil (der hoffentlich auch kommt) geändert werden? Ansonsten begeistert das Zusammenspiel, das auch dafür sorgt, das die eher langweiligen Szenen überstanden werden, um dann mit dem spannenden Finale belohnt zu werden.

    Fazit: Nicht so packend wie der erste Teil. Die erste Hälfte ist stellenweise langweilig, die zeite Hälfte richtig stimmig und spannend.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.