Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Wir haben mehr Wissen als je zuvor, aber dies stimmt nicht mehr mit unseren Erfahrungen überein. Deshalb rufen wir im Zeitalter der wachsenden Überforderung unsere Leistungen, unsere Gefühle, unsere ganze Lebensbahn immer stärker wie Informationen ab und zerstören so unsere Fähigkeit, mit Unerwartetem umzugehen. Die Frage lautet, ob wir damit begonnen haben, uns selbst wie Computer zu behandeln, und ob der Preis für intelligente Maschinen dümmere Menschen sind.

In "Payback" beschreibt Frank Schirrmacher, wie sich schon in den nächsten Jahren, das Selbstbild des denkenden Menschen wandeln könnte und welche faszinierenden Antworten auf diese Krise möglich sind.

©2009 Random House Audio, Deutschland (P)2009 Random House Audio, Deutschland

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    11
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    4

Sprecher

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Zu viel versprochen

Frank Schirrmacher liefert in spannender Form Überlegungen zum Internet, die bisher nur wenige gedacht haben. Ich schließe mich diesen Gedanken an.
Leider vermisse ich den Ausblick. Auf dem Umschlag steht: "... und wie wir die Kontrolle über unser Denken zurückgewinnen" Ich konnte keine Wort davon hören.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • tspreter
  • Wedel, Deutschland
  • 06.04.2011

Lesenswert

Informative, gut recherchierte, sachlich gehaltene Lektüre für mehrere Generationen und Berufsfelder: Eltern, Großeltern, Erzieher, Politiker sollten es nicht versäumen ihn zu lesen. Ohne der veralteten Doktrine vom "Teufelswerk Medien" zu verfallen, schafft Schirrmacher, Herausgeber der F.A.Z. es dennoch, mit der Heranziehung zukünftiger Generationen im Medienzeitalter kritisch umzugehen. Keine Verteufelung, sondern Aufklärung über die Veränderung unseres Gehirns, seiner Verarbeitungsstrategien hinsichtlich der sich veränderten Anforderungen beim permanenten online Verkehr im Vergleich zum traditionellen Lesen und Arbeiten ohne mediale und elektronische Hilfsmittel (von den "social media" wie blackberry, i-touch, facebook über communication tools wie e-mail hin zu elektronischen Hilfsmitteln wie den Taschenrechner). Erfrischend ehrlich legt er seinem Sachbuch die Beobachtung dieser Veränderungen am eigenen Leib zugrunde und schließt sich somit in die Gruppe derjenigen ein, die mittlerweile Schwierigkeiten haben einem Klassiker der Literaturgeschichte zu folgen. Neugierig machen ihn diese Veränderungen im Hinblick auf das Leseverhalten zukünftiger Generationen und im Vergleich auf die bereits in der Vergangenheit stattgefunden Veränderungen, z.B. von der Tradition des mündlichen Erzählens hin zum Schreiben. Eine wertvolle historische und zugleich am Puls der Zeit orientierte Lektüre.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Kontrovers und klug, gut gelesen

Frank Schirrmachers Meinungen sind sicher nicht jedermanns Sache: In Payback setzt er sich schon recht kritisch mit all den neuen Entwicklungen durch Computer und Internet auseinander.

Ich halte seinen Blick für differenziert und interessant, insbesondere da er in meinen Augen kein Technikfeind ist, auch kein Mahner, sondern jemand, der sich kluge, über Medienschelte o.ä. hinausgehende Gedanken macht. So wie er das FAZ-Feuilleton wirklich bereichert und zu einem facettenreichen Mosaik entwickelt hat, so ist auch dieses Buch.

Schirrmacher hat sicher nicht die angenehmste Stimme, aber es ist sehr passend bzw. authentisch, dass er das Buch selbst liest.

Für mich eine klare Empfehlung, die Lust darauf macht, das ganze Buch zu lesen (das ist der einzieg Wermutstropfen: m.E. hätte die Lesung ruhig doppelt so lang sein können, manches wirkt arg verkürzt).

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Lispelnder, nasaler Sprecher, weinerlicher Inhalt!

Ich musste mich zwingen, das Hörbuch nicht abbrechen, da ich diese lispelnden Sprechart und diese Unart, Luft einzuschnorcheln, wirklich unerträglich fand. Vielleicht bin ich durch Sprecher wie Simon Jäger verwöhnt, aber wer kam auf die Idee, Herrn Schirrmacher selbst lesen zu lassen?
Auch der Inhalt überzeugt mich nicht wirklich: ich vermisse die Quellen für die zitierten "Fakten" und insgesamt ist mir der Grundtenor zu weinerlich. Leider kann man keine null Sterne vergeben, dieses Hörbuch hat nicht einmal einen Stern verdient! Ganz, ganz furchtbar!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Fängt spannend an, fällt stark ab

Zuallererst: der lispelnde Sprecher ist eine Zumutung. Der Rest ist in erster Linie arg kurz geraten. Die Thematik ist dafür hochaktuell und nett geschrieben, aber anders als die gedruckte Fassung ist hier Schluss bevor der mp3-Player richtig warmgelaufen ist. Schade.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Mein größter Fehlgriff

Payback ist bisher mit Abstand mein größter Fehlgriff und das erste Hörbuch, das ich nach knapp einer Stunde einfach aus gemacht habe. Der Autor stellt jede Menge angebliche Fakten in den Raum, ohne auch nur ansatzweise Quellen zu nennen. Dann zieht er daraus Schlüsse, deren Logik im besten Fall grenzwertig ist. Alles in allem erinnert mich das Buch an eine bezahlte Studie: Die Ergebnisse werden vorher festgelegt und dann wird auf Teufel kommt 'raus konstruiert, verbogen, ohne Kontext zitiert, ... bis das Ergebnis endlich stimmt. Leider kann ich nicht Null Sterne vergeben.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich