Jetzt kostenlos testen

Kein Tag für Jakobsmuscheln

Kommissar Leblanc 1
Sprecher: Martin Kautz
Serie: Kommissar Leblanc, Titel 1
Spieldauer: 6 Std. und 50 Min.
4 out of 5 stars (320 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Spurensuche statt Gourmetmenü: Ein Toter versalzt Kommissar Leblanc den Fisch.

Der charmante Kommissar Jacques Leblanc hat sich von Paris in die Normandie versetzen lassen, um der brutalen Großstadtkriminalität zu entkommen. In Deauville-Trouville ist das Leben beschaulicher, und er kann seinen Leidenschaften nachgehen, dem Essen und den Frauen. Aber dann findet seine frühere Geliebte Marie einen Toten am Strand, und vorbei ist es mit dem süßen Leben. Während Leblanc einer vielversprechenden Spur nachgeht, lässt sich Marie auf das Schloss des Adligen und skrupellosen Fischindustriellen Montfort-Risle einladen - und das setzt dem Kommissar nicht nur aus beruflichen Gründen zu...
©2015 Wilhelm Goldmann Verlag, München (P)2015 Der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    115
  • 4 Sterne
    110
  • 3 Sterne
    59
  • 2 Sterne
    26
  • 1 Stern
    10

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    169
  • 4 Sterne
    93
  • 3 Sterne
    31
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    89
  • 4 Sterne
    99
  • 3 Sterne
    71
  • 2 Sterne
    25
  • 1 Stern
    22

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

nette Geschichte

seichte Krimi Geschichte mit ein bisschen Normannischer Mentalität. für den Urlaub eine gute Unterhaltung und nicht mehr
v

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ruhiger, aber spannender Krimi, toll vorgelesen

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Kein Tag für Jakobsmuscheln besonders unterhaltsam gemacht?

Mir gefällt der Stil der Autorin extrem gut. Sie beschreibt alle Details nicht ausschweifend und ermüdend, sondern kurz, präzise und sehr, sehr anschaulich. Ich habe noch keine Krimischreiberin erlebt, die einen so eingehenden, schnörkellosen, und daher besonders angenehmen Erzählstil besitzt und kein Wort zu viel benutzt, um die Aussagen und Beschreibungen "auf den Punkt zu bringen". Der Schreibstil hat mich vom ersten Hörmoment an beeindruckt und in seinen Bann gezogen. Ich konnte mir jede Situation, jede Person und jeden Schauplatz mühelos vorstellen, was auch besonders am Vorleser Martin Kautz lag, der ein ganz besonders schönes Hörerlebnis schafft.

Welcher Moment von Kein Tag für Jakobsmuscheln ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Die Geschichte ist insgesamt ruhig beschrieben, aber dennoch spannend. Die französische Atmosphäre am Meer hat mir besonders gut gefallen sowie die Beziehung zwischen der in den Fall verwickelten Marie und dem Kommissar, die sich aus früheren Zeiten kennen.

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Die nicht vorhersehbare Auflösung des Falls hat mir gut gefallen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wer Frankreich-Krimis mag, kommt hier ganz sicher auf seine Kosten, sogar mehr als das.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

ja, doch...

Guter Sprecher, schöne Geschichte. Ambiente und Lebensart könnte etwas besser rüberkommen, ist aber nicht negativ gemeint, man hat nur gern mehr vom schönen Detail. Gerne viele weitere Geschichten.

7 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Gut zum Nebenbei-Hören

Die Geschichte bleibt ohne echte Höhepunkte und plätschert sanft vor sich hin. Ein optimaler Begleiter beim Bügeln. Die Persönlichkeit des Kommissars ist für meinen Geschmack zu einfach gezeichnet: Der lässig-Coole, der jeden Abend sein Kindheitstrauma in den Armen von Frauen bearbeitet - na ja.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Krimi nach meinem Geschmack

sowohl die Geschichte als auch die Personen waren gut dargestellt. Spannung genau richtig für mich, Lust auf Fortsetzung , die sich bereits in meiner Bibliothek berindet

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • Uwe
  • 22.06.2019

Viel Beziehungsroman wenig Krimi

Stoff bot zwar einiges aber leider wenig Spannung, und dann noch nicht einmal ein richtiges Verbrechen. Viel langatmiges. Sprecher außergewöhnlich gut.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

sehrsehr schlecht

extrem langweilig. Geschichte bausteinartig konstruiert. langweilig mit Fetzen französischer Speisekarte. absolut nicht zu empfehlen. Sprecher ok, kann schlechten Text aber auch nicht herausreißen.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Unsympathischer Kommissar, dünne Story

Was für ein Reinfall! Es sind eben nicht alle Frankreich Krimis gut. Der Kommissar ist ein so unsympathischer Kerl, dass ich schon versucht war das Hörbuch vorzeitig abzubrechen. Die beiden Fälle sind unabhängig von einander und total oberflächlich. Die Figuren sind unglaubwürdig. Der Schreibstil ist ganz flüssig, macht aber den schlechten Inhalt nicht wett. Allein der Sprecher konnte mich überzeugen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

unbeschwertes Vergnügen

Ich kannte die Autorin bisher nicht und muß sagen die Entdeckung hat sich gelohnt! Sommerliches Hörvergnügen!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Etwas langatmig

Die beiden Ermittlungen passen nicht so gut zusammen. Der verunglückte Stadtstreicher als "Vorspeise " ist irgendwie überflüssig. Die
Todesermittlungen bezüglich des schwulen Großindustriellen hätte gereicht. Sonst aber gute Dialoge und auch ein gutes Partnerspiel mit der Nadine.