Jetzt kostenlos testen

Kabale und Liebe

Spieldauer: 1 Std. und 33 Min.
Kategorien: Klassiker, Lyrik & Dramen
4 out of 5 stars (33 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Ferdinand, Major und Sohn des Präsidenten von Walter, eines hochangestellten Adligen am Hof eines deutschen Fürsten, stürzt mit seiner auf Gegenseitigkeit beruhenden Liebe Luise, die Tochter des Musikus Miller, in einen tödlich endenden Konflikt. Sowohl der Vater Ferdinands wie auch der alte Miller lehnen eine Verbindung ihrer Kinder ab.

Der Präsident von Walter verfolgt stattdessen das Ziel, Ferdinand mit der Mätresse des Herzogs, Lady Milford, zu verheiraten, um so seinen Einfluss bei Hofe zu vergrößern. Ferdinand rebelliert jedoch gegen den Plan seines Vaters, kündigt ihm seinen Gehorsam auf und versucht Luise zur Flucht zu überreden. Um ihr Ziel zu erreichen, initiieren der Präsident und sein Sekretär Wurm (zugleich Ferdinands Nebenbuhler) eine heimtückische Intrige...

(p) und © 2008 BUCHFUNK

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    14
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    15
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    7
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • folgren
  • Aachen, Deutschland
  • 17.05.2008

Auf ein Wort

Deutsche Klassik ist oft ein hartes Brot. Zumal wenn sie Lehrern in die Hände fällt, die Deutungen herausfiltern. Schillers Sprache erscheint in diesem Hörbuch gesprochen, ohne Bühnenpräsenz an Klang zu verlieren. Das Hörbuch nimmt dem wunderbaren Text viel von seiner Poesie. Die Sprecher wirken übermotiviert, lassen wenig Platz für Schillers Figuren. Ihr betonter Umgang mit Sprache drängt alles in den Hintergrund. Wen das nicht stört, bekommt immerhin einen Eindruck von einem glanzvollen Bürgerlichen Trauerspiel, das nicht umsonst im Kanon deutscher Theaterstücke seinen festen Platz hat. Die Liebe zwischen Ferdinand und Louise ist gleichzeitig ein Sittenbild seiner Zeit. Der Standesunterschied, etwas, was man heutzutage kaum noch thematisiert, treibt die Handlung voran. Was den Adel einst ausgemacht hat, für das findet Schiller treffende Bilder. Auch für jene Randfiguren, die sich in deren Schatten, Einfluß und ein Auskommen sicherten. Die Intrige, ihre Beherrschung gehörte in den Kern dieser Gesellschaft, deren Mechanismen Schiller gnadenlos bloßgelegt. Und hinter allem künden sich bereits die Stürme an, die das Land verändern werden.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • MP
  • 23.04.2013

Super Vorbereitung!

Bin sehr zufrieden. Am Anfang habe ich bei der Lektüre nicht durchgesehen, aber als Hörbuch ist der Stoff viel leichter zu verstehen.Kann es nur weiterempfehlen, denn es war mit ein Grund für meine 1 in der Deutschklausur!! :)