Jetzt kostenlos testen

Herold Innere Medizin 2015: Gastroenterologie

Sprecher: Simon Grau
Spieldauer: 14 Std. und 36 Min.
Kategorien: Gesundheit & Wellness
4 out of 5 stars (41 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der "Herold Innere Medizin" ist DAS Standardwerk der Inneren Medizin. Nachdem das Kapitel KARDIOLOGIE im Januar 2015 als Hörbuch auf den Markt kam, ist jetzt das zweite Kapitel GASTROENTEROLOGIE verfügbar. Der Text des Lehrbuches wird nahezu identisch wiedergegeben und ist daher die perfekte Ergänzung zum Lehrbuch. Egal ob Sie im Zug, im Auto, beim Kochen oder im Fitnessstudio sind, mit dem Hörbuch "Herold Innere Medizin" können Sie jederzeit ganz bequem nebenher lernen oder sich weiterbilden. In ca. 14 Stunden werden alle im Lehrbuch aufgeführten Krankheitsbilder der Gastroenterologie wiedergegeben.

Da das erste Kapitel auf eine so positive Resonanz stieß, sind die weiteren Kapitel in Produktion. Als nächstes wird das Kapitel NEPHROLOGIE erscheinen.
©2015 Gerd Herold (P)2015 Simon Grau

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    20
  • 4 Sterne
    10
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    12
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    19
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Idee 10, Ausführung 1

Dies ist ein Sachbuch in dem man gerne mal gezielt in Krankheitsbild hören möchte. Die Organisation der Kapitel völlig unabhängig vom Inhalt ist da ein großes und regelmäßig wiederkehrendes Ärgernis.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ausführliche Darstellung des Herold Inhalts

Mit den gleichen Vor- & Nachteilen wie die Print-Ausgabe. Allerdings werden viele Tabellen nicht erklärt bzw. "vorgelesen". Was nicht nachvollziehbar ist ist der Verzicht auf ein Inhaltsverzeichnis bzw. Kapitel Überschritten. Bestimmte Dinge findet man also schwer, daher weniger zum gezielten Nachhören geeignet, eher zur "Dauerberieselung". Für das mündliche Examen eignet sich Meditorium meiner Meinung nach besser!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Rezension

Gut bis auf ein große Manko. Die Kapitel sollten unbedingt mit Überschriften versehen sein! Sonst fehlt oft die Orientierung, v.a. wenn man das Hörbuch "nebenher" hört.....

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ich bin sehr zufrieden

wenn man sich auf das Buch konzentriert, kann man viel Zeit sparen
insgesamt bin ich zufrieden

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hörbücher müsste es für jedes Fach geben 😊

Das Anhören des Lehrbuchs erleichtert Einstieg und Wiederholung. Finde ich sehr hilfreich! Dankeschön! Ich hoffe, der Herold wird weiter vertont und ich hoffe, dass es bald für alle Medizinfächer Hörbücher geben wird. Man lernt einfach besser.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Roy
  • 16.06.2016

Gut, aber sehr viel.

Das Hörbuch ist sehr gut. Ich werde jetzt meine Facharztprüfung in Gastroenterologie machen und höre mir das Herold-Hörbuch Gastroenterologieteil täglich an. Natürlich lese ich auch andere Bücher, aber das Hörbuch hilft mir einen Überblick zu bekommen. Meine Empfehlung ist: Man kann sich einen Teil, wie z.B. Gastroenterologie, gut anhören. Sollte es irgendwann das gesamte Buch als Hörbuch geben, kann man es nicht alles anhören, da das Wahnsinn wäre (zu viel).

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Daß dich des Todes Pfeil getroffen

Das wäre es doch: Ein Lehrbuch der inneren Medizin mit literarischen Verweisen, Zitaten , klinischen Passagen und Fallbeispielen aufzusättigen.
Den mit der berühmten causa Storm nur zaghaft unternommenen Versuch soll hier Vervollständigung geschehen:
"Wenige Dichter haben dem frühesten Todesgefühl, der ersten Einsicht ins Sterbenmüssen, diesem leisen und doch nicht mehr zu verleugnenden Angerührt- und Getroffensein, einen so unheimlich zarten und genauen Ausdruck gegeben wie dieser in den drei Strophen vom Beginn des Endes."(Aus: Thomas Mann - Adel des Geistes -Sechzehn Versuche zum Problem der Humanität)

Beginn des Endes
Ein Punkt nur ist es, kaum ein Schmerz,
Nur ein Gefühl empfunden eben;
Und dennoch spricht es stets darein,
Und dennoch stört es dich zu leben.
Wenn du es anderen klagen willst,
So kannst du's nicht in Worte fassen.
Du sagst dir selber:" Es ist nichts!"
Und dennoch will es dich nicht lassen.
So seltsam fremd wird dir die Welt,
Und leis verläßt dich alles Hoffen.
Bis du es endlich, endlich weißt,
Daß dich des Todes Pfeil getroffen.
(Theodor Storm)



Der Vortrag hätte etwas lebendiger und melodisch reicher ausfallen dürfen.
Grundsätzlich ein sehr lobenswertes Unternehmen.