Jetzt kostenlos testen

Gezeichnet

House of Night 1
Sprecher: Marie Bierstedt
Serie: House of Night, Titel 1
Spieldauer: 4 Std. und 56 Min.
4.5 out of 5 stars (538 Bewertungen)
Regulärer Preis: 6,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Als die 16-jährige Zoey Redbird auf ihrer Stirn mit einer saphirblauen Mondsichel gezeichnet wird, weiß sie, dass ihr nicht viel Zeit bleibt, um ins HOUSE OF NIGHT, das Internat für Vampyre, zu kommen.

Sie ist absolut nicht begeistert davon, ein neues Leben anfangen zu müssen. Aber Zoey ist kein gewöhnlicher Vampyr - sie ist eine Auserwählte der Vampyrgöttin Nyx. Und sie ist nicht die Einzige im HOUSE OF NIGHT mit besonderen Fähigkeiten. Als sie entdeckt, dass die Anführerin der "Töchter der Dunkelheit" ihre von der Göttin gegebenen Kräfte missbraucht, muss Zoey den Mut aufbringen, sich ihrem Schicksal zu stellen...

©2009 Lübbe Audio (P)2009 Lübbe Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    308
  • 4 Sterne
    127
  • 3 Sterne
    72
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    14

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    257
  • 4 Sterne
    79
  • 3 Sterne
    38
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    240
  • 4 Sterne
    95
  • 3 Sterne
    37
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    7
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Interessante Geschichte, mehr aber auch nicht

Dieses Werk wird vom Bücherversandhandel schon wieder als wahrer Nachfolger der Biss- Reihe beworben. Allerdings hat es nun wirklich überhaupt nichts mit der Biss-Reihe gemeinsam.
Kurz zum Inhalt: Die Gesellschaft weiß das es Vampire gibt. Jeder kann zum Vampir werden. Allerdings nicht durch einen Biss, sondern durch die Zeichnung eines anderen Vampirs. Dies passiert der jungen Zoey. Sie wird völlig unerwartet von einem Vampir gezeichnet und trägt nun eine Mondsichel auf der Stirn. Sie macht sich auf den Weg ins House of Night in dem die Vampire ihre Wandlung durch machen und unterrichtet werden. Vorher trifft sie noch die Göttin der Vampire, die Zoey sagt sie sei etwas besonderes.
Im House of Night trifft sie dann auf Eric und verliebt sich prompt in den gut aussehenden Kerl. Sie findet sofort neue Freunde, die sie nicht anstarren wie die restlichen Schüler. Denn ihre Mondsichel ist schon ausgefüllt, was total untypisch für Jungvampire ist. Dann schließt sie sich den Töchtern der Dunkelheit, einer Gruppe unter den Schülern, an. Bei einem Ritual dieser Gruppe geht einiges schief und Zoey muß sich nun beweisen und ihre wahren Kräfte präsentieren um ihre neuen Freunde zu retten.
Fazit:
Die Geschichtre ist an sich gut, allerdings eher was für Teenager. Da es hier um "nicht dazugehören" in der Schule und um "seinen Platz finden" geht. Die Handlung zieht sich ohne große Überraschungen hin. Eine richtige Liebesgeschichte zwischen Eric und Zoey gibt es nicht. Es fehlen Hintergründe und Erklärungen. Vielleicht werden die ja im Buch geliefert, da das Hörbuch ja gekürzt ist. Es ist ein gutes Jugendbuch mit gut vermittelten Werten wie Selbstvertrauen, Mut und Freundschaft. Für aus der Pupertät entwachsende ist es sicher eine nette Geschichte für zwischendurch.
Die Sprecherin ist sehr gut und es macht Spaß ihr zu zuhören. Sie erkennt die Stimmung und gibt sie gut wieder.
Viel Spaß beim hören.

27 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

leider gekürzt-Hintergründe fehlen

Leider kein Vergleich mit der Biss-Reihe. Es ist ganz nett anzuhören aber da es zerschnitten ist fehlt die Tiefe. Vom Buch wurden wichtige Gespräche komplett weg gelassen zB das Telefonat mit Sylvia Redbird oder die Treffen mit Erik kommen hier nur sehr kurz weg. Ich werde keine weiteren gekürzten Hörbücher mehr kaufen.

24 von 26 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Gute Sprecherin liest gutes Buch, leider gekürzt

Ich kannte das Buch schon vorher und als die Aktion von Audible "Hörbücher für 1/2 Guthaben" begann, kam ich zu dem Entschluss, meiner Abneigung gegenüber gekürzten Hörbüchern Herr zu werden und es mit "Gezeichnet" zu versuchen.

Zum Inhalt des Buches möchte ich weiter nichts sagen, darüber haben sich bereits andere Rezensenten ausgelassen bzw. Amazon u.ä. bietet hier genügend Informationen, sodass jeder für sich entscheiden kann, ob ihm das Sujet liegt oder nicht.

Marie Bierstedt liest gut und schafft es (fast) immer, die richtige Stimmung zu treffen. Man kann ihr gut und lange zuhören, ohne dass man eine Ruhepause braucht (was bei einigen Sprechern manchmal dringend nötig ist).

Das große Manko ist wirklich die Kürzung. Mir ist bewusst, dass man irgendwo einen Schnitt setzen muss, wenn es darum geht, keine vollständige Lesung machen zu wollen (obwohl das Buch nicht soo lang ist und eine Komplettlesung hier durchaus seine Reize gehabt hätte). Leider muss ich sagen, dass ein wichtiger Handlungsstrang, der sich über mehrere Bücher erstreckt, hier komplett weggelassen wurde. Es handelt sich - die Leser werden wissen, was ich meine - um die ganze Geschichte mit der Prägung. Dieser Aspekt erstreckt sich über mehrere Bücher in unterschiedlichen Konstellationen und durch das Weglassen im ersten Teil fehlen die Hintergrundinformationen für die weitere Handlung. Ich bin gespannt, wie dieses Problem gelöst wurde. Denn es gänzlich wegzulassen, stelle ich mir in den nächsten Teilen als sehr schwierig vor.

Ein weiterer, wenn auch eher unwesentlicher Kritikpunkt: die recht laut eingespielte Musik zu Beginn und Ende eines Kapitels. Es ist freilich Geschmackssache, ob man so etwas gut findet, das will ich niemandem absprechen. Doch leider ist die Musik teilweise zu laut, sodass die Sprecherin kaum noch zu hören ist, insbesondere zu den Kapitelabschlüssen.

Alles in allem ein nettes Hörbuch, welches, wenn man mit der Einstellung "Gekürztes Hörbuch" herangeht, die Anforderungen durchaus erfüllt. Ich kann mich dennoch nicht dazu durchringen, die volle Sternenanzahl zu geben, da die Kürzung meiner Meinung nach den falschen Fokus setzte.

Dennoch ist dieses Hörbuch durchaus zu empfehlen und nicht zuletzt wegen der Sprecherin.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Supi

Also mir gefällt die Story und die Stimme der Sprecherin unheimlich gut. Die passt super und man findet schnell den Einstieg in die Geschichte. Der erste Teil ist super spannend, ich hoffe das die weiteren Teile auch so gut gesschrieben und erzählt sind. Ich werde weiterhören :-)

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Erzählerin hat eine angenehme Stimme

Die Geschichte wird spannend wiedergegeben und die Sprecherin hat eine sehr angenehme Stimme. Für Hörer, die das Buch nicht kennen, mit Sicherheit eine gute Unterhaltung. Ich bin trotzdem enttäuscht, weil durch die Kürzung viele spannende Details "untergegangen" sind (Beispielsweise das bestehende Band zwischen dem Fast Ex Freund Heath und Zoey), so das Stellenweise die Geschichte stark geschnitten wird. Ich werde keine gekürzten Hörbücher mehr kaufen, denn diese sind meiner Erfahrung nach genauso enttäuschend wie der Film nach dem Buch.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Vampiere mal anders mit suchtfaktor

ich habe die ganze reihe verschlungen und kanns kaum abwarten bis es weiter geht!
es ist nicht die übliche vampierstory wo die geschöpfe der nacht menschen aussaugen.
wirklich mal was ganz anderes, sehr spannend und eine sehr angenehme lesestimme,

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

umgeschrieben?

ich schwanke zwischen 3 und 5 Punkten hin und her. Nachdem auch nun einige Tage vergangen sind, kann ich nicht zu 100% sagen, dass ich von diesem Buch überzeugt bin.
Ich mag die Geschichte - nett um sie abends im Bett zu hören.

Es bleibt nur leider der fahle Geschmack, dass die Geschichte umgeschrieben wurde:
Von - aus der Mode gekommenen - Hexen auf Vampire.
Alle Rituale / Gewohnheiten und Bräuche sind soetwas von "Hexenlastig", dass diese Nähe nicht abstreitbar ist.
Nun fügt man dieser Hexenstory ein wenig Düsterniss hinzu, vertauscht Tag und Nacht und nennt die Hexe einen Vampir... fertig!

Vielleicht sieht das jemand noch genauso?

Hexige Grüße
der Drachenengel

5 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

toll

sehr gut gelesen hat Spass gemacht zu hören man möchte direckt weiter hören .einfach klasse

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

hm

enttäuschend...einfach enttäuschend. Ich finde die gekürzte Variante absolut nicht hörenswert...leider erst nach dem kauf mitbekommen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Tolles Hörbuch

Das Buch ist der Hammer. Ich habe die Bücher selbst sehr oft gelesen aber ich finde es sehr schade das es Gekürzt wurde. Es sind leider Stellen mit den nebendarstellern raus genommen worden die eigentlich ziemlich wichtig gewesen währen.Die Sprecherin hat eine sehr angenehme Stimmte.