Kostenlos im Probemonat

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 12,95 € kaufen

Für 12,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Seit mehr als 50 Jahren horcht die Menschheit ins Weltall, um Botschaften außerirdischer Intelligenzen aufzufangen. Bisher vergeblich. Bis heute. Magnus Baumann, ein hochintelligenter junger Mann mit Asperger-Syndrom, entwickelt eine kleine private KI, die in den vorhandenen Daten ein Signal Außerirdischer identifiziert. Tatsächlich ist es ein umfangreicher Code mit hochinteressanten Informationen. Womit niemand rechnet: Dieser Code ist wie der Wurm eines Anglers, der darauf wartet, dass ein Fisch anbeißt.

    ©2020 Seibel digital (P)2021 Rubikon Audioverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Endlich! Wir sind nicht allein

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      214
    • 4 Sterne
      107
    • 3 Sterne
      36
    • 2 Sterne
      16
    • 1 Stern
      8
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      258
    • 4 Sterne
      76
    • 3 Sterne
      18
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      197
    • 4 Sterne
      89
    • 3 Sterne
      37
    • 2 Sterne
      20
    • 1 Stern
      11

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Pubertärer Quatsch

    Meine Güte, so einen Käse habe ich schon lange nicht mehr gehört.
    Ich kann nur vermuten, dass der Autor dreizehn Jahre alt war, als er „Endlich“ geschrieben hat. Vorsicht Spoiler:
    Eine mehr-oder -weniger dauerangemachte Frau wird von einer KI ausgewählt Geliebte eines Außerirdischen in einem Menschenkörper (Name: Adonis..!) zu werden. Sie kann sich ihrer körperlichen Gei... äh.. Angezogenheit gegenüber „Adonis“ kaum erwehren, da sie eh an nichts anderes als ans Vögeln denkt (ich glaube, einen Kommentar über das Frauenbild des Autors kann ich mir hier schenken). Dafür tritt der autistische Genius des Plots mehr und mehr in den Hintergrund (kein Wunder ein derart simpel gestrickter Charakter ist ja auch in einem Satz beschrieben: Inselbegabter Computerfreak ohne Verständnis für zwischenmenschliche Emotionsäußerungen).
    Vielleicht überrascht das Buch die geneigten Hörer*innen am Ende noch mit unerwarteten Weisheiten, bis dahin habe ich aber nicht die Geduld durchzuhalte und gebe diese Phantasiewelt eines unreifen Pubertierenden jetzt zurück.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Platter Groschenroman mit pubertären Fantasien

    Ich hab mich bis zum Ende des Hörbuches durchgequält in der Hoffnung, noch den Grund für die guten Rezensionen zu finden, aber als das Buch dann unerwartet mitten in der Geschichte aufhörte (man muss ja noch Platz für Nachfolgebücher lassen) war klar: da kommt nichts mehr.
    Die SciFi-Anteile treten in den Hintergrund dieser platten Geschichte voller Klischees und zweidimensionaler Figuren um Platz für pubertär anmutende Sexphantasien zu machen, bei denen man sich eigentlich nur noch fremdschämen kann.
    Ich hatte vom selben Autor „Krieg um den Mond“ als Hörbuch gehört und fand das auch gut (auch wenn die Grundidee etwas an „Die Riesen von Ganymed“ erinnert), aber nach „Endlich! Wir sind nicht allein“ ist mir die Lust auf weitere Werke dieses Autors vergangen.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Kurzweilig und anderst

    Ein etwas anderes Erstkontakt Szenario, dabei extrem kurzweilig. Klarer Lesetipp, ich hoffe auf einen zweiten Teil

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Trilogie! Koerperl. Ausserirdische, die auf Wettkaempfe u Spiele stehen

    Trilogie! Koerperl. Ausserirdische, die auf Wettkaempfe u Spiele stehen

    #asberger; #firstcontact; #seti; #religion;
    #trilogy; #genetics;

    “Heute - 84 Jahre nach dem ersten Empfang ... Präfekt... grüssten mit ausgestreckten Arm...”
    bezieht sich auf Hitlers Olymp. Spiele 1936.
    Es spielt also im Jahr 2020.
    Die ersten 5 Minuten, die erst in Band 2 fortgesetzt werden.

    Ich finde es unfair vom Verlag/ Autor, wenn er nicht schon auf dem Cover/ in der Einleitung darauf hinweist, dass es eine Trilogie heisst.
    Oft um so ärgerlicher wenn Band 2 und 3 nicht als Hörbuch erscheinen.
    Und ja ich höre nur Bücher.
    Allein deswegen gibt es ein ★ Abzug.

    Der Roman setzt sich mit folgenden Themen auseinander:
    a. Asberger Mann entdeckt mit Quantencomputer und KI Programm Nachricht via SETI...
    b. Körperlose Ausserirdische empfangen Nachricht von Erde ⊕ und haben ihre Körper humanoiden-ähnlich gemacht...
    c. Asberger Mann arbeitet mit DAPRA an Super-KI
    d. Genetisch modifizierte Menschen...

    Natürlich gibt es ★ ★ ★ ☆ ☆ und schlechter.
    Aber 85% haben 4 bis ★ ★ ★ ★ ★ gegeben.
    Ab und zu ist soft SciFi echt gut.
    Ob es eine Trilogie sein muss oder ein Omnibus wie bei Hogan und Seibels Lantis Serie bezweifle ich...
    Und leider gibt es leider wie allzuoft nicht immer alle Hörbücher ...
    Aber man kann sowas bei 20 Meilen laufen gut nebenher hören, dank 2.5 Geschwindigkeit.

    “Krieg um den Mond”
    a.k.a. The Screw on the Moon
    hat mich schon an
    Hogans “Der tote Raumfahrer” (in einer neueren Übersetzung auch: Das Erbe der Sterne), 1977
    erinnert. 1977 war es ein toter Astronaut und bei Seibel eine Schraube...

    Der Stil ist ähnlich und das es kein Hard SciFi ist stoert mich auch hier nicht.

    Wie wäre es mal mit einem Standalone-SciFi-Buch, Herr Seibel?

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    hat Spass gemacht

    verblüffende Geschichte, die Problematik künstlicher Intelligenz wird gut angesprochen
    super erzählt von einem Sprecher der Spitzenklasse!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend von Anfang bis Ende

    Durchgehend spannend erzählt. Hoffentlich gibt's bald Nachschub! Kling nach dem Beginn einer aufregenden neuen Reihe!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Schade

    Nach dem starken Prolog ging es nur noch bergab.
    Flache Handlung, flache Charaktere und doch hoffte ich bis zum Schluss auf eine interessante Wende.
    Für den nicht erfolgten Abbruch des Buches gibt es auch die zwei Sterne.
    Die Protagonistin gehört im übrigen wohl zu den nervigsten ihrer Art. Überheblich und jammernd schlägt sie sich durch die Geschichte und rettet mit diesen Attributen auch noch die Welt vor dem Untergang.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Endlich! wieder ein guter Sci-Fi

    Spannend von Anfang bis Ende... KI mit Charakter, Werte und einem geheimnisvollen Auftrag wird zunehmend sympathischer. Einige Seitenhiebe was geschehen kann, wenn man das eigene Denken und Entscheiden den KI's überlässt.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Unterhaltsam aber ohne Niveau

    Erinnert irgendwie an B-Movue. Ziemlich dünne Story mit sehr flachem Schreibstil. Das Sprachniveau ist auch eher platt. Die Storyidee ist gar nicht mal schlecht.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Gute Idee

    Neue interessante Idee zum Thema sehr spannend, humorvoll erzählt.
    Das geht aber immer nur so lange, bis die Katze aus dem Sack ist, Dann wissen die Sci-Fi Autoren nicht mehr weiter, können sie auch nicht, woher sollen sie es wissen.
    Diese Story verfällt im letzten Viertel in absoluten Kitsch. Hatte die Fortsetzung schon runtergeladen und nach dem Ende des ersten Teils sofort zurückgegeben.

    2 Leute fanden das hilfreich