Jetzt kostenlos testen

  • Die Tote in der Sommerfrische. Ein Seebad-Krimi

  • Geschrieben von: Elsa Dix
  • Gesprochen von: Steffen Groth
  • Spieldauer: 10 Std. und 4 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Kategorien: Krimis & Thriller, Krimis
  • 4,5 out of 5 stars (36 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Die neue historischen Krimi-Reihe in Deutschlands glanzvollen Seebädern.

    Norderney 1912: Im eleganten Seebad verbringt die feine Gesellschaft der Kaiserzeit die Sommerfrische. Auch die junge, unabhängige Viktoria Berg genießt den Aufenthalt am Meer, bevor sie ihre Stellung als Lehrerin antritt. Doch dann wird sie Zeugin, wie der Hamburger Journalist Christian Hinrichs, der eine Reportage über den Sommer der Reichen und Schönen schreibt, eine ertrunkene junge Frau aus dem Meer zieht.

    Viktoria kannte die Tote und glaubt nicht eine Sekunde daran, sie habe Selbstmord begangen. Gemeinsam mit Christian stellt sie Nachforschungen an und stößt in der adeligen Seebadgesellschaft der Belle Époque bald auf dunkle Geheimnisse...

    ©2020 Goldmann Verlag (P)2020 der Hörverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Die Tote in der Sommerfrische. Ein Seebad-Krimi

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      23
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      22
    • 4 Sterne
      7
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      23
    • 4 Sterne
      6
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein packender Krimi , sehr zu empfehlen

    Elsa Dix schreibt hier einen packendenden Krimi mit historischen Fakten und ein bisschen Romantik. Der Sprecher Steffen Groth rundet das Ganze ab.
    "Die Tote in der Sommerfrische " ist ein fesselndes Vergnügen!
    Vielen Dank

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Barbra Cartland in sehr lang(weilig)

    Die ersten dreißig Minuten waren schrecklich:
    Langweilige Sprache, langweiliger Mord, langweilige Figuren und ellenlange Beschreibungen von langweiligen Kleinigkeiten... Ich brach entnervt ab.
    Nach einem kurzweiligen Takeda Hörbuch: zweiter Versuch!
    Bin jetzt bei langweiliger Stunde sechs. 4 habe ich noch vor mir. Wer der Mörder ist, weiß ich seit Stunde zwei.
    Die Autorin schwafelt in einer Tour und kommt in ihrer Detailversessenheit vom Hundertstel ins Tausendstel. Und ich rede von Details zum Himmel, zum Meer, zu den Spitzenvorhängen, zu den einzelnen Kleidungsstücken sämtlicher Protagonisten, den Shellackplatten... Mit einem Krimi hat das nichts zu tun!
    Fazit: wer Barbra Cartland Geschnulze mag und überdies etwas Aufregung möchte, die über den Anblick eines aufblitzenden Knöchels hinausgeht, der ist hier vollkommen richtig.
    Allen anderen sei gesagt, lasst es!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Das nächste Mal bitte mit Happy End

    Interessant beschrieben der Anfang des 19 Jahrhunderts, z.B. Sitte und Moral . Sehr guter Sprecher. Hätte etwas spannender sein können und ein spektakuläres Ende mit mehr Drama hätte ich erhofft. Im Ganzen aber eine Note 2 und weiterzu empfehlen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Das Ende war nicht nach meinem Geschmack

    Eigentlich ein fünf Sterne Buch aber der Schluss hat alles vermasselt. Das Ende war aprupt und gefiel mir gar nicht. Schade.