Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Der mysteriöse Tod des Alan T.

    Alan Turing knackte einst den Enigma-Code, erfand die theoretische Informatik und wurde - weil Homosexualität damals als Straftat galt - zwangskastriert. Das bewegte, schwierige Leben des genialen Mathematikers, das er mit einem Suizid beendete, steht im Mittelpunkt von David Lagercrantz Roman, der eine gelungene Mischung aus historischen Begebenheiten und spannenden Politkrimi-Elementen ist. Devid Striesow liest die Geschichte, in der Detective Sergeant Leonard Corell herauszufinden versucht, was tatsächlich hinter dem Tod des Genies steckt...

    Inhaltsangabe

    Der Fall Alan Turing - die Lebensgeschichte des genialen Mathematikers und Enigma-Entschlüsslers

    England 1954: Ein toter Mathematiker, ein mit Zyankali versetzter Apfel - alles deutet auf Selbstmord hin. Oder hat der Tod des weltbekannten Alan Turing doch etwas mit seiner Arbeit für den Geheimdienst zu tun? Detective Sergeant Leonard Corell setzt die Teile eines Puzzles zusammen, das vielleicht eines der am besten gehüteten Geheimnisse des Krieges offenbart...

    Devid Striesow liest Lagercrantz mit dem richtigen Ton für historische Zusammenhänge und der notwendigen Leichtigkeit für einen erfolgreichen Spannungsroman.
    ©2009 / 2016 David Lagercrantz / Piper Verlag (P)2016 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der Sündenfall von Wilmslow

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      53
    • 4 Sterne
      57
    • 3 Sterne
      29
    • 2 Sterne
      14
    • 1 Stern
      7
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      74
    • 4 Sterne
      40
    • 3 Sterne
      22
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      5
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      59
    • 4 Sterne
      41
    • 3 Sterne
      24
    • 2 Sterne
      13
    • 1 Stern
      9

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr gut!

    Ein tolles Werk. Eine faszinierende Charakterstudie und ein sehr interessanter Historienroman, der das England in den 50ern und die Anfänge der Computerentwicklung thematisiert. Vom Stil her erinnert mich der Text an Bücher von Graham Greene - wer diesen mag, für den könnte auch das hier etwas sein. Ich bin überrascht und begeistert. Wirklich gut.

    Und Devid Striesow spricht ausgezeichnet. Ich kannte ihn bisher noch nicht, aber er hat es hiermit sofort auf meine Top-Merkliste geschafft.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • Ute
    • 17.02.2016

    Tolle Story um den Enigma-Knacker

    Zugegeben, anfangs fand ich die Story etwas langatmig, es drehte sich ständig um das gleiche Thema, irgendwie hatte ich den Eindruck, ich drehe mich im Kreis. Doch als diese Hürde überwunden war, war ich heilfroh, dass ich die anfängliche Durststrecke überwunden hatte. Denn dann hatte ich richtig Spaß beim Zuhören.

    Die Story spielt in den 50er Jahren in England, als die Computerentwicklung noch in den Babyschuhen steckte. Man darf hier den Gedankenspielen eines Genies lauschen, der im 2. Weltkrieg übrigens auch maßgeblich daran beteiligt war, den Enigma-Code zu knacken. Und eben dieser Alan Turing hatte eine weitaus größere Vision. Mir haben seine mathematisch-philosophischen Gedankenspiele sehr gut gefallen. Besonders das Lügner-Paradoxon hat mich sehr fasziniert. Davon hatte ich zuvor noch nie etwas gehört.

    Soweit ich das beurteilen kann, wurde Alan Turings Charakter historisch nahezu korrekt dargestellt. Und auch die Schauplätze des Englands der 50er Jahre, wurden sehr glaubhaft und bildlich vorstellbar erzählt.

    Detective Sergeant Leonard Corell fand ich auch toll beschrieben. Er machte eine enorme Entwicklung während dieser Geschichte durch, die mir durchaus sehr gut gefiel!

    Kurzum, ich bin trotz der hier und da eingestreuten Längen froh, dass ich die ungekürzte Form gehört habe. Denn wer weiß, was für Stellen in der gekürzten Form gestrichen wurden. Doch wesentlich kürzer ist die kurze Version übrigens auch nicht. Lediglich ca. 2 Stunden. Somit würde ich empfehlen: Greift zur ungekürzten Version! Ich wurde jedenfalls bestens unterhalten.

    Devid Striesow kannte ich bisher immer nur als Schauspieler und hier auch eher in Ulk-Rollen. Ich konnte ihn mir nur schwer als guten Sprecher vorstellen. Doch er hat mich voll und ganz überrascht und hat mich in seiner neuen Rolle als Hörbuchsprecher überzeugt.

    Aufgrund der anfänglichen Durststrecke ziehe ich bei der Punktvergabe für die Story 1 Punkt ab. Aber trotzdem ist die Story insgesamt gesehen absolut klasse!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Toller Roman

    Bin beeindruckt , obwohl ich Touring schon lange kenne , hat mich doch die Darstellung und der Kenntnisreichtum von Lagercrantz beeindruckt und fasziniert ! Geschichte und Situationsschilderung des Englands der 50er Jahre , lesenswert / bzw. hörenswert in jeder Beziehung !

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Viel zu langatmig!

    Nach 8 Stunden habe ich aufgegeben. Eigentlich eine interessante Geschichte, aber viel, viel zu langatmig erzählt. Spannung kommt keine auf. Und mir gefällt der Stil des Sprechers nicht. Er liest fortwährend mit einer Art ironischem Unterton, bei dem mir nicht klar ist, ob dieser Absicht ist, oder ob der Sprecher einfach nicht anders lesen kann. Nach 8 Stunden bin ich gelangweilt und genervt zu den letzten 3 Kapiteln des Hörbuchs gesprungen. Ich glaube, ich habe dazwischen nichts spannendes verpasst....

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Tolle spanndende Geschichte

    Das ist mal was anderes. Es ist eigentlich von Anfang an klar wie es zum Toten kam. Aber dann wird ein toller, spannderen Krimin darum gebaut. Das Hörbuch hat ein paar Längen, ich denke mit der gekürzten Version wäre ich besser bedient gewesen.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    interessant und spannend

    realer Hintergrund, was wäre wenn, so könnte es passiert sein. bestürzende Szenarien aus einer Zeit, deren Nachwehen noch immer in unserer Gesellschaft spürbar sind. grandios und mitreißend erzählt und gelesen.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Historische Nachkriegsgeschichte und Enigma Aufarbeitung

    Ausführliche Darstellung der komplexen politischen, militärischen und gesellschaftlichen Situation der Nachkriegszeit mit Hinblick auf die Dechiffrierung von Enigma und ein Ausflug in die Mathematik. Eine anspruchsvolle Geschichte, meist sehr gut gelesen von Devid Striesow. Die Darstellung der Tante und eines Agenten wirkt etwas künstlich, aber man kann drüber hinwegsehen. Homosexualität spielte damals auch als zu bekämpfende ‚Seuche‘ eine große Rolle, und es wird krass deutlich, wie daraus politische und strategische Verfolgung wurde.
    Eine ziemlich episch lange Geschichte, manchmal mit deutlichen Längen, durch die man durch muss. Insgesamt aber sehr Horizont erweiternd und zum Nachdenken stimulierend.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Gute Unterhaltung

    Kein bedeutendes literarisches Werk - aber eine spannende Darstellung eines der schlimmsten Skandale der britischen Nachkriegsgeschichte: der widerwärtigen Art, mit der die „gute Gesellschaft“ Alan Turing in den Suizid getrieben hat.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ich konnte es leider nicht zu Ende anhören

    Leider hat es dieses Hörbuch nicht geschafft, mich im geringsten mitzureissen. Der Sprecher fesselt mich nicht sondern klingt, als ob er ablesen würde. Mir ist die immerwiederkehrende Schwulendiskredition irgendwann zuviel geworden und ich habe nach 5 Stunden aufgegeben.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Krimi, Biografie und Geschichte spannend verpackt

    Würden Sie Der Sündenfall von Wilmslow noch mal anhören? Warum?

    Ja, auf jeden Fall. Das ist eines der Bücher, das nicht nur unterhält, sondern auch noch die Allgemeinbildung aufpäppelt.

    Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

    Der eifrige Kommissar, immer bestrebt, auch gegen Hindernisse die Wahrheit herauszufinden. Auch seine Auseinandersetzungen mit seinen persönlichen festgefahrenen Denkweisen, die ihm oft genug zu schaffen machten, haben ihn mir sympathisch gemacht.

    Wie hat Ihnen Devid Striesow als Sprecher gefallen? Warum?

    Unaufdringlich, der Geschichte gerecht werdend. So mag ich Sprecher.

    Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

    Es hat mich erschüttert, wenn erzählt wurde, wie extrem Homosexuelle in diesen Zeiten regelrecht von Gesetzes wegen gequält wurden. Wie sehr Dummheit und Nichtwissen Menschen glauben lassen, das Recht zu haben, derart in das Leben andere eingreifen zu dürfen. Da zeigen sich Parallelen mit KZ-Verbrechen.

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Es verflechten sich mehrere Themenbereiche; Die Geschichte eines jungen Polizisten, der sich behaupten muss, um der Wahrheit auf den Grund zu kommen. Die Geschichte von Enigma und wie die Möglichkeit, mittels "Computer" die Funksprüche des Feindes zu entschlüsseln, den Ausgang des Krieges beeinflusst hat. Und die tragische Geschichte eines hochintelligenten Homosexuellen in den 30er und 40er Jahren, von dem auch heute immer noch viel zu wenig gesprochen wird.