Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Irene Winters ist Agentin der unsichtbaren Bibliothek, die jenseits von Raum und Zeit als Tor zwischen den Welten existiert. Seit undenklichen Zeiten werden diese Welten von einer erbitterten Feindschaft zwischen Drachen und Elfen erschüttert. Doch nun kommen beide Parteien im Paris des Fin de Siècle zusammen, um unter Führung der Bibliothek einen Friedensvertrag auszuhandeln. Es sieht nach einem Durchbruch aus, bis ein wichtiger Verhandlungsführer der Drachen ermordet wird. Der Täter muss schnellstens gefunden werden! Eine Abordnung - unter ihnen die Agentin Irene Winters - soll den Mörder aufspüren.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2019 Bastei Lübbe AG. Übersetzung von Dr. Arno Hoven (P)2019 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Das tödliche Wort

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      95
    • 4 Sterne
      32
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      73
    • 4 Sterne
      29
    • 3 Sterne
      10
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      12
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      96
    • 4 Sterne
      26
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Buch wie immer toll sprecherin nicht

    Sorry Leute was habt ihr euch dabei bitte gedacht?
    Elisabeth Günther wäre wesentlich besser gewesen, sie hat die ersten 4 Bücher nahezu perfekt vorgelesen.
    Aber das jetzt? Absolutes NOGO...
    Ich gebe zu sie hat auch eine angenehme Stimme aber wie sie Namen verhackstückt und sowas von daneben ausspricht....
    Ich sage nur
    Bra Da Mant
    Hallo erstmal da kräuseln sich mir die Fußnägel.
    Stimmlich klingen alle Figuren gleich nicht so liebevoll wie bei E.G.
    Ich werde hier lieber wohl nur lesen und nicht hören kann ich mir echt nicht geben.

    Sehr geehrte Frau Günther, sollten sie dies lesen, überlegen sie doch bitte dieses Buch auch noch einmal zu vertonen.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Wechsel der Sprecherin

    Ich habe mich so auf den 5. Teil gefreut. Und dann das, eine völlig andere Stimme. Nun sie ist der Vorgängerin schon ähnlich, jedoch unterscheidet sich die Stimme kaum bei den einzelnen Personen. Hinzu kommt das die Aussprache der Namen eher deutsch statt englisch klingen. So hat man das Gefühl völlig neue Personen dabei zuhaben. Ich tue mich dadurch insgesamt schwer der Handlung zu Folgen. Hätte man sie von Anfang an lesen lassen wäre es weniger schwierig, da der Klang ihrer Stimme als angenehm zu beschreiben ist. Zum Inhalt kann ich wenig sagen da ich erst einen Teil gehört habe und auch keine Ahnung habe ob ich es zu Ende höre oder lieber noch mal von Anfang an lese. Der eine Stern für die Sprecherin ist vor allem wegen des Sprecherwechsels und der "falschen" Aussprache bei den Namen zurück zuführen. Insgesamt drei Sterne für das schwere Folgen der Geschichte dadurch.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Sprecherwechsel geht gar nicht

    Gerade Titel 4 durch und nun bei Titel 5 und ich weiß nicht, ob ich es zu Ende höre. Das geht absolut nicht mit der Sprecherin. Tut mir für sie selbst leid, aber man hat sich 4 Bücher lang an E. G. gewöhnt und sie hat das so super gemacht mit den verschiedenen Stimmen und auch der Wärme in der Stimme. Hier klingt alles gleich und leider etwas jammernd. Für mich absolut nicht das richtige.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Schlechter Sprecher

    Sehr schlecht gelesen. Viel zu hektisch und unruhig. Schade, die Geschichte ist eigentlich gut und die anderen Hörbücher waren es auch. Kann ich Niemandem empfehlen!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Was habt ihr euch dabei gedacht?

    Leider kann ich mir das Buch nicht anhören, habe es keine halbe Stunde geschafft. Wenn man hier Elisabeth Günther gewohnt ist die wirklich jeder Figur Persönlichkeit gibt dann ist dieses hier schrecklich langweilig anzuhören und mir tut es tatsächlich leid es gekauft zu haben. sorry aber geht für mich gar nicht. In dem Fall lese ich lieber das gilt auch für die nächsten Bände. Schade hatte mich sehr drauf gefreut.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Story gut aber wieso wurde der Sprecher getauscht?

    Die ganze Reihe entwickelte sich bis hierher spannend und abwechslungsreich.
    Leider hat man sich bei diesem Teil entschieden den Sprecher zu wechseln.
    Hierbei geht es nicht nur um die reine Lesart, sondern auch relevante Charakternamen werden einfach konsequent gänzlich anders ausgesprochen als zuvor (bspw. „Brädamennt“) Wieso!? Eine simple Recherche von 5-10 Minuten hätte doch hier mal geholfen dem Hörer den Anschluss zu liefern.

    Musste leider abbrechen, da es für mich persönlich unglaublich nervig ist und werde das Buch zurückgeben.
    Falls es nochmal eine Version vom Originalsprecher gibt und ich dran denke danach zu suchen führe ich die Reihe evtl später fort.

    Bis dahin: Farewell unsichtbare Bibliothek, war nett mit dir :-)

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Das tödliche Wort

    Wie immer sehr gut, allerdings hätte ich mich gefreut, wenn man am Anfang die Information über den Wechsel der Sprecherin bekommen hätte.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sprecherwechsel und der Spaß am Hörbuch hört auf

    Die unsichtbare Bibliothek ist eine sehr lesenswerte Buchreihe. Mit Elizabeth Günther war es bisher auch eine super Hörbuchreihe. Man hat sofort ein Bild von den einzelnen Charakteren vor seinem inneren Auge und kann der Handlung dadurch sehr einfach folgen, Ich mag es besonders wie sie Irene Winters mit ihrer Stimme zum Leben erweckt. Eben genauso wie ich mir diese Protagonistin beim Lesen des Buches vorgestellt habe. Leider schafft das bei mir Susanne Schroeder nicht, Sie ist sicherlich eine gute Sprecherin, hier jedoch liest sie zu gleichmäßig, nicht lebendig genug im Vergleich zu Elisabeth Günther. Ich hoffe doch sehr, dass der nächste Teil dieser Buchreihe wieder von Frau Günther gelesen wird,

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Schöne Fortsetzung der Serie

    Eine neue Folge der Bibliothek. Mit alten Bekannten und nicht ganz absehbaren Verwicklungen. Ein netter Zeitvertreib.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    hörenswert aber...

    nachdem ich ein paar der anderen Kritiken gelesen habe, finde ich, dass Susanne Schröder ihre Sache eigentlich ganz gut macht... über Aussprache kann man streiten, wenn man sich über mehrere Folgen auf Elisabeth Günther eingehört hat, ist die Umstellung unangenehm und Frau Schröder ist nicht so gut, aber wirklich ok.
    Mehr ins Nachdenken bringt mich die Bewertung der Geschichte, nicht so brilliant und furios wie der letzte Teil, meiner Meinung nach zu konstruiert, aber immer noch unterhaltend.

    1 Person fand das hilfreich