Jetzt kostenlos testen

Das Trauma

Siri Bergmann2
Sprecher: Tanja Geke
Serie: Siri Bergmann, Titel 2
Spieldauer: 10 Std. und 45 Min.
Kategorien: Krimi, Skandinavien Krimis
4 out of 5 stars (107 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

An einem verregneten Nachmittag in einem Vorort von Stockholm: Unter dem Küchentisch versteckt muss die fünfjährige Tilde mit ansehen, wie ihre Mutter bestialisch zu Tode getreten wird. Sie ist die einzige Zeugin dieses schrecklichen Verbrechens, kann sich nur vage an das Aussehen des Täters erinnern. Zur gleichen Zeit trifft die Psychotherapeutin Siri Bergmann fünf neue Patientinnen, die sich zu einer Selbsthilfegruppe zusammengefunden haben. Alle waren sie männlicher Gewalt ausgesetzt, alle haben sie schreckliche Geschichten zu erzählen über verratene Liebe, Schläge, Erniedrigungen. Doch schon bald schlägt das Bemühen um Heilung und die Suche nach Versöhnung um – in die Jagd nach einem besessenen Mörder, der seine erste Tat an einem verregneten Vormittag in einem Vorort von Stockholm beging…
©2011 Random House Verlag (P)2011 Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    48
  • 4 Sterne
    38
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    35
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    26
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Leiser, subtiler und nachdenklicher Krimi

Ein Krimi, in dem es zwar auch um Mord und Totschlag geht, wo Action oder gar gräußliche Verbrechen aber nicht im Vordergrund stehen. Es geht um Fragen wie Liebe und deren mögliche Enden, darum, ob und wie Psychotherapie Menschen helfen kann und wieso die Gesellschaft es nicht schafft, schon früh als Gewalttäter auffallende Jugendliche von einer Verbrecherlaufbahn abzuhalten. Die sprachlich sauber und rund erzählte Geschichte wird von der Sprecherin Tanja Geke auch noch perfekt vorgetragen. Ein Hörbuch, das richtig Spaß gemacht hat!

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • ragusa
  • Männedorf, Schweiz
  • 29.10.2011

Es hat sich gelohnt

Am Anfang war es nicht gerade spannend und ich überlegte mir schon, ob ich es auf die Seite legen sollte. Zum Glück habe ich es nicht getan, denn Spannung baute sich auf und ich konnte nicht mehr aufhören zuzuhören. Das Ende war unerwartet! Die Sprecherin einfach genial.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Schade....

Hatte mir von dem Hörbuch viel versprochen, fand das Thema interessant und bin eh Fan von Schwedischen Krimis aber dieses hat mich doch sehr entäuscht. Hab schon mehere Bücher von dieser Sprecherin gehört und an ihr liegt es nicht. Das Buch ist sehr langatmig geschrieben und obwohl so einiges passiert, kommt überhaupt keine Spannung auf. Außerdem habe ich die Gesamtstimmung als sehr deprimierend empfunden. Kann nur abraten

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Susanne
  • Frankfurt, Deutschland
  • 14.07.2012

Die Story mir leider überhaupt nicht gefallen!

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass ein guter Krimi auch mal ruhige Töne anschlagen darf, aber bitte nicht so ruhig, dass man zwischendurch komplett abschaltet. Ohne Tanja Geke hätte ich spätestens nach dem ersten Teil aufgehört zuzuhören!!!
Die Auflösung war ohne Frage genial, aber eine handvoll guter Kapitel machen den Rest des Buches nicht wett. Denn alles Andere bestand aus dem brutalen Mord, sinnlosen Ablenkungsmanövern zu möglichen Tätern hin, bei denen man ohnehin immer wusste, dass sie nie und nimmer der Jenige welche sein können und dem sehr deprimierenden Innenleben aller Beteiligten, gewürzt mit endlos langen und sinnzusammenhanglosen Therapiesitzungen.
Diese unzähligen Sitzungen, die sich zweifelsohne mit einem sehr wichtigen Thema befassen, waren für die eigentliche Geschichte völlig überzogen langatmig- was sollte das bitte?
Und wenn man auch die erste Geschichte über Siri Bergmann kennt und eine so lange Zeit immer und immer wieder ihren inneren Monologen zuhört, ist es absolut unglaubwürdig, dass sie sich in ihrem Zustand freiwillig in die letzte Situation begeben hätte. Das fand ich wirklich völlig absurd!
Ich habe kein Interesse mehr zu erfahren, wie es mit ihr weiter geht und bin sehr froh darüber, dass ich die dargestellten Weltanschauungen nicht teilen muss.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Josch
  • Neckarsulm, Deutschland
  • 08.03.2012

diesmal nur 4 Sterne

Interressantes Thema, und wie auch im ersten Teil wieder wunderbare Umschreibungen der Personen, Situationen, Umgebungen und Gefühle - diese lassen mich richtig in Siris Welt eintauchen...
Leider wollte in diesem Teil die Spannung nicht so richtig aufkommen...
Gefallen hat mir DAS TRAUMA aber trotzdem sehr gut
Und natürlich auch wieder meine Lieblingssprecherin Tanja Geke - TOP!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Deprimierende Langeweile

Schon im ersten Teil der Reihe kamen mir etwas zu viel psychisch angeschlagen Charaktere vor, aber dieser zweite Teil übertrifft alles, was ich bis anhin gelesen bzw. gehört habe. Praktisch jeder in diesem Buch ist entweder abhängig, deprimiert, selbstzerstörerisch, desillusioniert, misshandelt, verängstigt… oder wie der Titel so schön sagt traumatisiert, völlig egal welche Rolle er in diesem Buch einnimmt. Es ist absolut unrealistisch, dass jedes Lebensproblem einen derart dramatischen Stellenwert einnehmen kann. Die eigentliche Geschichte geht ob all der "kranken" Darsteller und der detaillierten Beschreibungen ihrer psychischen Probleme und Konflikte völlig unter. Und obwohl ich Psychologie und die menschlichen Facetten unserer Psyche durchaus spannend finde, ist es hier einfach zu viel des Guten. Man gewinnt den Eindruck, dass das Leben vorwiegend aus Problemen besteht und sich eine Trostlosigkeit an die nächste reiht. Hier wurde eindeutig mehr als gut ist in ein einziges Buch gepfercht. Die Sprecherin macht ihre Sache hervorragend - schlüpft in die Charaktere, versucht aus diesem Elend etwas gutes zu machen. Alleine das langt aber nicht für eine Kaufempfehlung.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langweilig und nervig

Fast bis zum Schluss werden nur Therapiesitzungen beschrieben. Spannung kommt selten vor.
Die beiden Protagonistinen nerven mit ihrer Naivität.
Eine geht mit jedem Mann ins Bett, die andere ist Alkoholikerin. Beide sind Therapeutinnen die das eigene Leben kaum in der Hand haben.
Ist nicht lesenswert.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • LH
  • 12.03.2016

Lehrstück der Psychologie

Ich mochte das Buch nicht. Eine unsympathische Heldin, deren Gedanken und Verhalten ich nicht nachvollziehen konnte, zusätzlich selbstmitleidig, was der Ton der Sprecherin noch unterstrich. Zeitweise lehrbuchhaft (wie bringe ich mein psychologisches Fachwissen unter?), mit einem vorhersehbaren und gleichzeitig höchst problematischen Ende. Ich werde die Reihe nicht weiterhören.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Unterhaltsam

Tolle Stimme und interessante Wendungen. Alles in allem habe ich sehr gern zugehört.Gern mehr davon!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

sehr gut und fesselnde

schon das erste Hörbuch war super, dieses ist echt fesselnd, ich hoffe ich darf noch mehr von der Therapeutin Siri Bergmann hören

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich