Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Unverhofft gerät unsere Online-Omi an ein schmuckes Grundstück und beschließt, es ihrem Neffen Stefan zu überlassen. Schließlich heißt es ja immer, ein Mann solle in seinem Leben ein Haus bauen, einen Sohn zeugen und einen Baum pflanzen! Gut, beim Hausbau helfen alle mit - vor allem Kurt, der Mann von Ilse, ist groß mit von der Partie. Aber auch eine Renate Bergmann ist sich nicht zu fein für Spaten und Mörtel, denn wie heißt es doch so schön: Ein Stein, ein Kalk, ein Gläschen Korn! Am Ende steht Stefan mit 14 Apfelbaum-Setzlingen da. Ob das Haus fertig geworden ist? Hören Sie selbst!

    ©2019 Rowohlt (P)2019 DAV

    Das sagen andere Hörer zu Das Dach muss vor dem Winter drauf

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      100
    • 4 Sterne
      23
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      99
    • 4 Sterne
      16
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      86
    • 4 Sterne
      24
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfach toll

    es war wieder eine große Freude zuzuhören, toll gesprochen und die Stelle mit dem Bauamt war unter anderem auch sehr lustig man kann sich vorstellen das es dort so zugehen könnte....

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Auf Twitter besser

    Ich finde Renate Bergmann toll aber die Sprecherin macht mir meine Illusionen komplett kaputt, nicht mein Ding.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    lange erwartet! es hat sich gelohnt!

    mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich habe oft gelacht! freue mich auf das nächste Buch!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Toll...

    Wie das wahre Leben...........guter Zeitvertreib und leichte Unterhaltug. Nur der nervige Bewertungszwng ist sehr unangenehm.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • Tim
    • 08.01.2020

    Die Onlineoma auf dem Bau - zum lachen und denken

    Das Hörbuch ist wie immer, total lustig. Aber es gibt auch wieder Ansätze, über die man nachdenken kann. Frei nach dem Motto "Früher war alles besser!", gibt es auch den einen oder anderen Denkanstoß, den man auch im eigenen Leben umsetzen könnte.
    Ansonsten einfach nur lustig und gut gesprochen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Renate Bergmann ist einfach herrlich

    Ich liebe Renate Bergmann einfach. Sowohl ihre Bücher wie auch Hörbücher.

    Und die Frau Antoni ist super als Sprecherin

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Herrlich

    Einfach top, zum Lachen - perfekt . . .
    Immer wieder gern, sehr gut gelesen
    Werd mir gleich das nächste gönnen

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Man muss sie lieb haben 😉

    Auf die Geschichten von Renate Bergmann muss man bereit sein sich einzulassen , dann sind sie einfach nur liebenswert . Mit einem Augenzwinkern werden die täglichen Dinge des Lebens aufs Korn genommen und durch die Brille einer einfachen Aber lebenserfahrenen älteren Frau beleuchtet