Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Victor, Codename "Tesseract", ist Auftragskiller. Der beste, den es gibt. Er stellt keine Fragen, er hinterlässt keine Spuren, er macht keine Fehler. Auch sein jüngster Job in Paris scheint glattzulaufen: Victor soll einen Mann töten, bei dem Opfer einen USB-Stick sicherstellen und diesen weitergeben, sobald man ihm eine Adresse übermittelt. Doch plötzlich wird er selbst zur Zielscheibe. Durch seinen Auftrag gerät Victor ins Kreuzfeuer einer internationalen Verschwörung, bei der Jäger und Gejagte nicht mehr zu unterscheiden sind.
    ©2011 Goldmann. Übersetzung von Leo Strohm (P)2011 Ronin

    Kritikerstimmen

    Ein Thrillerdebüt der Extraklasse
    -- Publishers Weekly

    Ein Thriller mit der Wucht eines Knockouts
    -- New Yorker

    Knackiger und actionlastiger Thriller, der mit Carsten Wilhelm einen Interpretenhat, der den "Großen" der Zunft durchaus das Wasser reichen kann.
    --Christian Bär / hörBÜCHER Magazin #04/12

    Großartige Einblicke in die Spionagepraxis und Psychologie eines Profi-Menschenjägers. -- Sunday Times

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Codename Tesseract

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.059
    • 4 Sterne
      721
    • 3 Sterne
      322
    • 2 Sterne
      104
    • 1 Stern
      75
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      918
    • 4 Sterne
      532
    • 3 Sterne
      222
    • 2 Sterne
      75
    • 1 Stern
      67
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      841
    • 4 Sterne
      562
    • 3 Sterne
      259
    • 2 Sterne
      88
    • 1 Stern
      62

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Eiskalt und kein Mitleid

    Wow, was für ein Buch. Es erinnert mich sehr an Tom Clancys Rainbow Six. Es ist nicht die Art von Geschichte, in der der nette Auftragskiller gelinkt wird und man mit ihm mit fiebert. Victor ist ein eiskalter Killer, der mit nichts und niemanden Mitleid hat und nur aus Kalkül handelt. Er ist einsam, hat keinen Freunde, ist paranoid und er hat keine Träume. Er verbreitet Angst und als Hörer ist man froh so einem Menschen nie zu begegnen. Was das Buch sehr gut rüberbringt ist, dass Victor nicht DER BESTE ist, der seinen Feinden haushoch überlegen ist, sondern er wie auch seine Feinde absolute Profis sind. Lohnt sich….

    42 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Der beste Thriller seit Langem !!

    Die Story: Ein Killer wird von seinen unbekannten Auftraggeber nach vollbrachtem Job zum Abschuß freigegeben.

    Es erwarten euch Dauerspannung und ein intelligente Story. Die Geschichte ist komplex, unheimlich temporeich erzählt, gespickt mit unerwarteten Wendungen und bildet das Verhalten eines Auftragsmöders glaubwürdig ab. Man erhält einen sehr guten Eindruck von Victors "kleiner" Welt und obwohl Victor ist nicht gerade ein Sympathieträger ist - keine Freunde, emotional verkrüppelt und paranoid - fiebert der Hörer trotzdem mit ihm mit.

    Der Sprecher macht einen sehr guten Job und schafft es die Spannung hochzuhalten.

    Im Thriller-Genre eines der besten Bücher die ich kenne.
    Kaufempfehlung? Absolut!

    25 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gebt dem Sprecher einen BONUS !

    Über die Geschichte schließe ich mich vorbehaltslos den (guten) Kritiken meiner Vorredner resp. Vorschreiber an ;-)

    Aber ein riesen Kompliment an Carsten Wilhelm (den ich zuvor nicht so kannte). Super gut gesprochen, so dass die Stimmung des Buches voll zur Geltung kam.
    Nun habe ich allerdings Skrupel das zweite HB zu kaufen - denn da ist ein anderer Sprecher am Werk und die Kritiken sind vernichtend.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Yesss

    Tom Wood ein kleines Juwel geschaffen, zumindest mit diesem 1. Teil.

    Victor ist ein hochintelligenter Soziopath, der von seinen Neigungen recht gut leben könnte: schließlich verdient er selbst für einen Auftragskiller unglaublich viel Geld. Doch kann er nichts in seinem Leben wirklich geniessen, da ihm seine sehr ausgeprägte Paranoia private Kontakte jeglicher Art verbietet.

    Als er aus seiner Sicht zufällig an einen falschen Kunden gerät, wird seine Paranoia munter mit Tatsachen gefüttert: erst ein netter Hinterhalt im Hotel, der in ein recht ordentliches Gemetzel führt; dann eine Flucht, die Victor einiges seiner bemerkenswerten Talente abfordert.

    Was macht das Buch so besonders? Zum einen ist da Victor, ein eher kaputtes Scheusal, das auch unter noch so großem Druck mit einer unheimlichen Gelassenheit seine Möglichkeiten sondiert. Und da ist der Sprecher Carsten Wilhelm, dessen bedächtiger Vortrag diesen Gleichmut, diese emotionale Kälte zum Leben erweckt.

    Es wird viel geschossen, es gibt fiese Intrigen, betrogene Betrüger und einen Profikiller, der vor allem Dank seiner geistigen Fähigkeiten so lange durchhält.

    Prima Unterhaltung, die man sich gerne auch ein zweites Mal anhören mag; oder gar ein drittes...

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Absolut spannend

    Die Geschichte eines Auftragskiller, der äußerst professionell seinem Beruf nachgeht aber auch mit den Schattenseiten seines Gewerbes umgeht: Keine Familie, keine Freunde, ein Leben außerhalb der Gesellschaft...
    Wer Jason Bourne und/oder den Hitman mag, wird auch bei Tesseract nicht enttäuscht werden.
    Die Leistung des Lesers istmit gut bis sehr gut zu bewerten.

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Wow!

    Der beste Thriller dieses Genres, den ich kenne. Ich konnte das Hörbuch von Anfang an genießen: Spannung pur mit sehr klarer Stimme gesprochen. Die Gedankengänge sind gut seziert und die nüchterne Entscheidungslogik des permanent in Lebensgefahr schwebenden Protagonisten ist absolut schlüssig. Coole Nummer!

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    flache Story katastrophaler Sprecher

    Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Tom Wood und/oder Carsten Wilhelm versuchen?

    Nein, dazu war die Story zu flach.

    Hat Sie Codename Tesseract (Tesseract 1) nun im Hinblick auf andere Bücher dieses Genres beeinflusst

    nein

    Was mochten Sie nicht am Vortrag von Carsten Wilhelm?

    Der Sprecher hat eine abgehackte sehr anstrengende Art zu sprechen, da vergeht einem der Spass am Hörbuch. Dieser sollte das Genre wechseln, NICHT empfehlenswert.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    besonders wertvoll

    Ich habe dieses sehr gut gelesene Hörbuch ausschließlich beim Ausdauersport (Fahrradtrainer, Skilanglauf) gehört. Wegen der durchgehend spannenden geradlinigen Handlung, dem Fehlen jeglicher Ablenkungen und dem nicht zu kleinen, aber auch nicht zu großen Personenkreis verleihe ich dem Werk zu dem o.g. Zweck das Prädikat "besonders wertvoll" !

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wenn der Sprecher nicht wär

    Also die Geschichte ist ein durchschnittlicher Agenten Thriller alá Jason Bourne oder Mission Impossible gemixt mit ein bischen Hitman. Im Prinzip etwas kurzweiliges für zwischendurch. Allerdings bringt mich der Sprecher um den Verstand......der leiert seinen Text daher....schecklich!
    Für mich macht er ein Hörspass zum Hörgraus!

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Chance auf vielschichtige Darstellung vertan.

    Der erste Teil des Hörbuchs entwickelt sich zu einer interessanten Kombination aus Spannung (-> "der kalte Killer") und Gefühl. Im zweiten Teil wird die Chance auf eine vielschichtige menschliche Darstellung vertan und endet in einer reinen Gewaltorgie mit detailgenauer Beschreibung unterschiedlichster Tötungsmethoden.

    * starker Anfang
    * schwächerer Mittelteil
    * schwaches Ende

    13 Leute fanden das hilfreich