Kostenlos im Probemonat

  • 42 Grad

  • Von: Wolf Harlander
  • Gesprochen von: Uve Teschner
  • Spieldauer: 13 Std. und 37 Min.
  • 4,3 out of 5 stars (771 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 20,95 € kaufen

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Kein Wasser. Nicht in den Leitungen. Nicht in den Flüssen. Nirgends... 

    Deutschland freut sich über den neuen Jahrtausendsommer. Dauersonnenschein sorgt für volle Freibäder. Einzig Hydrologe Julius Denner und IT-Spezialistin Elsa Forsberg warnen davor, dass die Hitze sich kurzfristig verschärfen wird. Niemand nimmt sie ernst, bis die ersten Flüsse austrocknen, Waldbrände außer Kontrolle geraten und Atomkraftwerke vom Netz gehen müssen. 

    In Berlin und Brüssel folgt Krisengipfel auf Krisengipfel. Überall in Europa machen sich Wasserflüchtlinge auf die Suche nach der wichtigsten Ressource der Welt. Während um sie herum die Zivilisation zusammenzubrechen droht, versuchen Julius und Elsa verzweifelt, die Katastrophe aufzuhalten - und geraten damit ins Fadenkreuz von Mächten, die ihre ganz eigenen Interessen verfolgen.

    ©2020 Rowohlt Verlag GmbH, Hamburg (P)2020 Argon Verlag GmbH, Berlin

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu 42 Grad

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      431
    • 4 Sterne
      193
    • 3 Sterne
      102
    • 2 Sterne
      34
    • 1 Stern
      11
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      567
    • 4 Sterne
      102
    • 3 Sterne
      27
    • 2 Sterne
      9
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      348
    • 4 Sterne
      200
    • 3 Sterne
      93
    • 2 Sterne
      38
    • 1 Stern
      27

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Von allem zu viel - vom Tiefgang zu wenig

    Das Buch fängt spannend und interessant an. Zu Anfang sind die schnellen Wechsel der Örtlichkeiten und Charaktere durchaus noch nachzuvollziehen, denn sie verleihen der Story Tempo, was ein Buch zu Beginn fesselnd macht. Auf die Dauer wird es aber zu viel, wie hier leider manches zu viel wird. Wer einen Umwelt-Thriller mit wissenschaftlichem Tiefgang erwartet, wird leider enttäuscht. Zu viele Ereignisse werden in die Geschichte geworfen, zu viele Nebenschauplätze abgehandelt, zu viel Elemente rein der Dramaturgie wegen eingebracht, zu viele Personen, die nichts zur Handlung beitragen, ausser sie endlos in die Länge zu ziehen, treten auf. Irgendwann wird alles zäh wie Gummi. Die schnellen Sprünge der Handlungsorte und -stränge beginnen anstrengend zu werden. Die Hauptcharaktere bleiben oberflächlich, trotz aller Versuche ihnen einen passenden Hintergrund zu verleihen. Der wissenschaftliche Aspekt bleibt bis auf einige technische Erklärungen aussen vor.

    Die Thematik ist durchaus ein Buch wert, Allerdings wäre hier weniger mehr. So gewinnt man leider den Eindruck, als wäre dem Schriftsteller während des Schreibens immer wieder etwas neues eingefallen, das man auch noch unterbringen könnte. Dadurch verliert das Buch an Glaubwürdigkeit, wird langwierig und hektisch. Schlussendlich bleibt ein Thriller, der einfach nur für Spannung sorgt, aber keinen tieferen Eindruck hinterlässt.

    Obwohl Uve Teschner ein guter Sprecher ist, trägt er mit zu der Hektik bei. Irgendwann ist man auch der möglichst verschiedenen Stimmen und versuchten Akzente überdrüssig. Manchmal wirkt seine Sprechweise regelrecht gehetzt.

    Ich bin insgesamt doch etwas enttäuscht, denn bevor hier die Rubriken anders bezeichnet wurden, lief dieser Thriller unter "Medizin und Wissenschaft". Alles in allem: Wenig Wissenschaft, ein Kratzen an der Oberfläche, viel Action und Thriller.

    33 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Alte Feindbilder

    ...irgendwie hat mich das Hörbuch doch sehr an den wirklich guten Roman "Black Out"von Marc Elsberg erinnert , -nur ging es da um Strom und nicht wie hier um Wasser.

    Im oben genannten Roman schafft es der Autor nicht nur die gravierenden Probleme des Klimawandel,der Erderwärmung und der dramatischen Verknappung von Wasser aufzuzeichnen , ....nein,...er hat - jedenfalls in Bezug auf knappes Wasser, -gleich die Verursacher mit Namen und Anschrift parat !!!

    Das sind ausnahmslos Umweltschützer - sorry !..."Ökoterroristen",die von Moskau finanziert und vom russischen Militär gelenkt das Wasser im Rhein vergiften ,Talsperren sprengen und die innerpolitische Lage in Europa versuchen zu destabilisieren .
    .....aber es kommt noch besser .....denn das sind nur sekundäre Ziele ,um vom Eigentlichen abzulenken .....der russischen Besetzung der baltischen Staaten und der Krim .

    Nun gut, ...es ist eine fiktiver Roman..... denn als studierter Journalist wird W. Harlander wohl mit Sicherheit wissen,daß es der Chemiekonzern Sandoz war ,der 1986 rote Giftbrühe in den Rhein geleitet hat , und er wird auch wissen,das es die NATO ist die in allen baltischen Staaten steht - entgegen der Zusage von James Baker : ".....es wird keine Osterweiterung der NATO geben !"( 1990 beim Treffen mit M.Gorbatschow ).....und auch die Besetzung der Krim hat wohl eher die CIA zu verantworten als W.Putin !

    Kurz gesagt dieses Buch ist durchaus geeignet den "zweifelnden Bürger"wieder auf "weltpolitisch-korrekten Kurs" zu bringen, und ihm ganz klar zu zeigen wer der " Gute" und wer der "Böse" ist ....zumal ja die USA,- gerade jetzt,- mehr Geld für die NATO von uns haben möchten........welch ein Zufall !!!!

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Gutes Hörbuch

    passende Ergänzung zur Hörbüchern wie "Blackout", " Von den Hungrigen und den Satten" und "Leben"

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    sehr vorhersehbar,

    schade um die gute Idee, die Figuren können nicht überzeugen und der Plot ist schon sehr früh erkennbar. Man wartet praktisch bis zum Schluss darauf, dass es noch zu einer spannenden, unvorhergesehenen Wendung kommt, leider wartet man vergebens. Bestenfalls schlichte Unterhaltung.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Spannung ist irgendwie anders

    Ich hatte mir wohl mehr versprochen.

    Es kommt keine Spannung auf, die Geschichte wird nicht rund, Figuren bleiben farblos.

    Der BASF Werkschutz ist hervorragend getroffen! Fehlt nur noch der Hinweis auf die in diesen Kreisen sehr gerne getragene Ray Ban Sonnenbrille. Dann wäre es perfekt gewesen 😁

    Uve Teschner ist, wie immer, grossartig. Ich höre nur wg ihm zu Ende.

    Schade, die Story hätte mehr Potential gehabt.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Plot völlig übertrieben

    Ein eigentlich interessanter Plot wird völlig übertrieben dargestellt. Wenn der Sprecher mit weinerlicher Stimme eine der Protagonistinnen spricht, nur um ihr einen weiblichen Anstrich zu geben, möchte man das Hörbuch einfach nur noch abbrechen. Irgendwann hab ich das dann auch getan.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Der Sprecher ist phänomenal !!!

    Geschichte ist so brandaktuell. Habe es passend zur aktuellen Hitze zuende gehört. Der Sprecher hat mir so gut gefallen, dass sich wahrscheinlich ein von ihm gelesener Einkaufszettel spannend anhören würde. Er besitzt ein großes Maß an Stimmen-Portfolio, dass ich bemerkenswert finde. Mehr davon!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Neue Sicht auf Alltägliches

    Wer der Geschichte über Hitze, Wassermangel und Durst folgt, dabei durch grüne Landschaften joggt und anschließend ein kühles Glas Sprudel genießt, der spürt plötzlich den immensen Wert von vermeintlich Selbstverständlichem. Der Autor mit dem Pseudonym “Wolf Harlander” schafft es, für eine katastrophale Folge des Klimawandels zu sensibilisieren. Dafür nutzt er in “42 Grad” eine Handvoll sorgsam ausgesuchter Figuren, deren Geschichte er über verschiedene Handlungsstränge entwickelt und zusammenführt. In der zweiten Hälfte sorgen dunkle Gestalten mit ihren ganz eigenen Interessen zusätzlich für Spannung. Daneben gibt’s Wissenswertes zu den Problemen der Wasserversorgung in Europa. Und alles ist perfekt erzählt von Uve Teschner: Ein lohnendes Hörbuch, das für Kino im Kopf sorgt und einem präsent bleibt, weil sich die Sicht auf die Dinge in einem Aspekt ein stückweit wandelt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    wasser ist nun wertvoller für mich ^^

    Bin ein absoluter Endzeit/katastrophen genre fan und fand die Geschichte recht gut.Allerdrings hätte der Autor mehr auf die auswirkungen der wasserkrise eingehen können. Ein beispiel...die Auswirkungen fehlender Binnenschifffahrt,Rohölknappheit, wie die regierung ihre Ölreserven anbricht. wirtschaftliche folgen (hyperinflation ect) usw. In diesem Buch fahren die personen trotz monster stau's bequem durch europa. Katastrophen romane gruseln mich persönlich 1000 mal mehr wie jeder Horrorroman was hier denoch gut gelungen ist. Der kauf hatt sich gelohnt und würde es wieder kaufen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Gudi

    Die Lovestory ist bissl plump und meines erachtens erfüllt sie jegliche Klischees. Man merkt, dass der Autor ein älterer Herr mit verkrusteten romantischen Vorstellungen ist.

    Der Rest der Story macht Spaß, denn sie ist schlüssig, zufriedenstellend recherchiert und erschreckend aktuell. Teilweise dachte ich, dass dieses Buch der Realität allzu nahe kommt.

    5/7 gerne Wieder aber bitte mit Sahne und in gelb :*