Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Eine mörderische Spionage-Affäre, ein Schiffsbrüchiger aus der Zukunft und die Geburt ihres Patenkindes halten Maisie im 18. Teil von Fiona Wilders Cosy-Crime-Reihe Maisie, Mord und Meer in Atem.

    Beim morgendlichen Spaziergang mit der hochschwangeren Sunny stolpert Maisie über einen Mann, der schwer verletzt an den Strand gespült wurde. "Ich komme aus der Zukunft" stammelt er mit ausländischem Akzent. Lavinia will die Identität des Schiffsbrüchigen aufdecken - sie braucht dringend einen neuen Fall für Winterbottom Investigations. Maisies russische Tanzlehrerin Martina soll dolmetschen, doch dazu kommt es nicht: Plötzlich stecken die Freundinnen mitten in einem handfesten Spionagekrimi, bei dem sie längst vergessene Geheimnisse aufdecken.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2021 Fiona Wilder (P)2021 Audible Studios

    Das sagen andere Hörer zu 18. Der Spion und die Matrjoschka

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      61
    • 4 Sterne
      15
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      66
    • 4 Sterne
      11
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      57
    • 4 Sterne
      13
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Etwas Realismus wäre doch manchmal schön

    Spätestens auf dem Schiff wäre es in der Realität vorbei mit Maisie gewesen. Sie wäre dann irgendwo im Meer auf Nimmerwiedersehen verschwunden, was natürlich äußerst traurig gewesen wäre. Der Geschichte hätte es aber Glaubwürdigkeit verschafft. Cosy Crime sollte sich überhaupt mehr mit kleineren Fällen beschäftigen. Der vorliegende Fall überschreitet die Grenzen des Formats doch deutlich. Dazu will ich aber nichts spoilern.

    Uneingeschränkt positiv (neben der tollen Sprecherin) ist und bleibt aber, dass die Geschichte mal wieder sehr unterhaltend ist. Daher freue ich mich auch schon auf den nächsten Teil.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    gehöre nicht zu Zielgruppe

    ganz flache, klischebeladene und an physisch möglichen Maßstäben vorbeigeschrieben Story. Eher was für krimiinteressierte Bildzeitungsleser.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Nicht ganz so gut wie die anderen

    Die Geschichte wirkt etwas wie an den Haaren herbei gezogen. Hätte vllt länger sein müssen und können. Zu viele Sprünge.