Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Sie sind Amazon Prime-Mitglied?

2 statt 1 Titel kostenlos erhalten

    Inhaltsangabe

    Der neue Delius: Wie chinesisch wird Europa?

    Kassandra wird entlassen. Vielleicht aus politischen Gründen, vielleicht im Zuge des allgemeinen Stellenabbaus bei den Printmedien. Kassandra ist der Spitzname eines gutgelaunten Wirtschaftsredakteurs, der den Fehler hat, lieber eigenen Recherchen und Meinungen zu folgen als den Pressesprechern der Minister und Konzerne. Noch am Abend seiner Entlassung schreibt er weiter, nun im Tagebuch und deshalb ungebundener, spitzer und frischer, als er es in der Zeitung je gekonnt hätte. Manchmal denkt er dabei an seine achtzehnjährige Nichte, die später vielleicht die Aufzeichnungen lesen und fragen wird: Wie war das damals im frühen 21. Jahrhundert, als Europa auseinanderbröselte und in Deutschland so vieles schieflief? Und warum?

    ©2019 Rowohlt Berlin Verlag GmbH, Berlin (P)2019 Argon Verlag GmbH, Berlin

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Wenn die Chinesen Rügen kaufen, dann denkt an mich

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      6
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      9
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      5
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Langatmiges Dauer Feuilleton, aber kein Roman

    Der Autor arbeitet sich unter dem Alter Ego Kassandra an der Bundesregierung und speziell der Kanzlerin Frau Merkel ab. Häufig gebrauchte und wiederholte Stammtisch Argumente; und am Ende weiß man, unter einer Kanzlerschaft Delius wäre alles besser gekommen. Wegen des interessanten China Themas habe ich mir das Buch überhaupt heruntergeladen. Auch das wird in anderen Publikationen bestimmt tiefgründiger beleuchtet, aber das Thema ist wichtig. Daher und auch wegen des guten Schreibstils und des hervorragenden Sprechers gebe ich drei Sterne

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Keine Literatur sondern langweiliger Zeitungskommentar

    Eiin schlechtes Buch, würde Marcel Reich Ranitzki sagen. Das ist keine Literatur, sondern langatmig,selbstgefällig und nörgelnd selbstmitleidig schreibt hier Herr Delius im Stile eines Kommentars einer Provinzzeitung. Allwissend erklärt uns der Autor die Welt. Ohnehin schon frustriert, wird es ihn dann vermutlich nicht erstaunen, dass nicht alle genau darauf gewartet haben. Ein Roman ist es jedenfalls nicht geworden.