Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Sich in Jasmine Greene zu verlieben, fühlte sich an wie ein warmer Sommerregen. Leicht und unbeschreiblich schön. Aber als wir uns Jahre später wieder gegenüberstehen, ist von dem Sommerregen nichts mehr übrig. Stattdessen sehe ich in ihren Augen einen tosenden Sturm. Wie lange tobt er schon dort? Wie lange hat er sich schon in ihrer Seele zusammengebraut? Ihr Herz ist für immer gebrochen, und ich hasse mich dafür, dass ich es jetzt erst bemerke - wo es vielleicht schon zu spät ist.

    ©2019 Lübbe Audio. Übersetzung von Katja Bendels (P)2019 Lübbe Audio

    Das sagen andere Hörer zu Wenn Donner und Licht sich berühren

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      234
    • 4 Sterne
      51
    • 3 Sterne
      27
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      244
    • 4 Sterne
      43
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      211
    • 4 Sterne
      52
    • 3 Sterne
      31
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Toll!

    Wieder ein sehr gelungener Teil. Ich habe mich sehr auf das neue Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht! Ganz klare Empfehlung!

    14 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Erfrischend anders. Wunderschön und voller Schmerz

    Die Sprecher machen ihre Aufgabe großartig. Die Stimmen passen perfekt. Die Geschichte ist wunderschön und voller Schmerz. War bis zum Ende begeistert dabei. Sehr gut geschrieben! Werde mir mehr von der Autorin anhören...

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wahnsinn...unbedingt hören!

    Seit Langem hat mich keine Geschichte mehr so ergriffen. Und jetzt wird eine Zeit folgen, in der ich jede weitere Geschichte mit dieser vergleichen und enttäuscht sein werde. Aber diese Geschichte ist so voll von Emotionen, Schwächen und Stärken. Und ihr solltet sie euch anhören! Ich bin froh, dass ich es getan habe.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Liebesroman mit viel Gefühl und etwas viel Kitsch

    Jasmine ist hübsch und beliebt. Ihre Mutter ist besessen davon, aus ihr einen berühmten Popstar zu machen, weswegen sie kaum Freizeit hat und immer mit Castings, üben und trainieren beschäftigt ist. Als sie eines Tages den schüchternen Jungen Elliott auf der Straße Saxophon spielen hört, verliebt sie sich in ihn. Die beiden haben scheinbar nichts gemeinsam. Elliott wird in der Schule gemobbt und regelmäßig verprügelt. Er ist ein Einzelgänger. Was sie verbindet, ist die Musik und ihre Einsamkeit. Sie werden Freunde und bald entwickelt sich mehr daraus. Ein Schicksalsschlag trennt die beiden und der Kontakt bricht für lange Zeit ab. Es scheint kein Comeback der beiden zu geben, aber Jasmine will die beiden noch nicht aufgeben…

    Die Perspektiven von Elliott und Jasmine wechseln sich ab und werden von jeweils einem Sprecher bzw. einer Sprecherin sehr authentisch und gefühlvoll erzählt. So wird die innere Gefühls- und Gedankenwelt beider Hauptfiguren schön transportiert. Zudem ist das Buch in zwei Teile unterteilt. In ein Davor und in ein Danach.

    Die Mutter von Jasmine ist so hart und emotionslos. Irgendwie konnte ich mir nicht vorstellen, dass jemand so sein kann. Es gab tatsächlich keine einzige positive Eigenschaft an ihr. Kein Zeichen von Gefühl oder Liebe für ihre Tochter. Bestimmt gibt es sowas… so viel Hass… Trotzdem konnte ich nicht so richtig mitfühlen, es kam mir ein bisschen unrealistisch vor. Dagegen fand ich Jasmines Ziehvater, Ray, einfach toll. Ich mochte ihn so gerne. Er hat sich so hingebungsvoll um sie gekümmert. Meine Lieblingsfigur in diesem Roman. Er ist so sympathisch und ehrlich und treu. Immer, wenn er auftauchte, hab ich mich richtig wohlgefühlt.

    Auch TJ verkörpert eine Vaterfigur, wie sie perfekter nicht sein könnte. Auch er hat mich mit seiner Väterlichkeit und seinem Schicksal sehr berührt. Um ihn dreht sich die für mich berührendste Szene dieses Buchs. Was hab ich geheult :D So schön!

    Mit Eliott konnte ich besser mitfühlen. Er muss viel einstecken und hat trotzdem nichts von seiner Liebenswürdigkeit verloren. Ein schlimmer Schicksalsschlag verändert ihn und er zieht sich in sich zurück. Niemand scheint mehr zu ihm durchzudringen…

    Jasmines und Eliotts Geschichte war wirklich schön. Beide alleine sind irgendwie einsam und haben ein schweres Leben, aber zusammen geben sie sich Kraft und Halt und können ihre Lasten gemeinsam tragen. Beinah hätten sie sich verloren. Eine Liebesgeschichte mit Höhen und sehr vielen Tiefen. Beide haben ihre eigenen Kämpfe auszutragen und unterstützen sich gegenseitig dabei.

    Neben den eigenen inneren Dämonen war der Antagonist der Story das ultimative Böse. Todd war der Klischee-Mobber, der vernachlässigte Junge, der eigentlich nur geliebt werden will und weil er diese Liebe nicht bekommt, wird er ein gewalttätiges Monster. Ich konnte ihn gut hassen, hätte mir aber etwas mehr Authentizität gewünscht. Er war schon sehr böse. Als Gegenstück zu den liebenswürdigen Charakteren von Jasmine und Elliott hat er aber ganz gut funktioniert.

    Manchmal war die Story ein bisschen drüber, ein bisschen zu unrealistisch, ein bisschen zu kitschig, ein bisschen zu gut, um wahr zu sein. Als wäre man in einem Disneyfilm, wenn die Figuren random anfangen zu singen und alles wird magisch. Schön, aber manchmal auch ein bisschen too much :D

    Der Schreibstil ist wie immer sehr berührend, humorvoll und leicht. Die einen oder anderen bedeutungsschwangeren Reden der Figuren waren mir manchmal zu viel, aber meistens konnte ich mitfühlen und mitweinen :) Rituale und Symbole, die sich durch die Geschichte ziehen, gaben mir eine Gänsehaut und ließen mich regelmäßig lächeln.

    Die Botschaft: Familie ist nicht immer unbedingt ausschließlich Blutsverwandtschaft und Zuhause ist nicht immer ein bestimmter Ort, sondern Menschen, die einem Halt und Schutz geben.

    Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen. Sie war hart und gefühlvoll und manchmal etwas kitschig. Sie hat mich schockiert, wütend gemacht und mich zum Weinen und Lächeln gebracht. Alles wurde aufgelöst. Das Ende war rund. Sehr rund ^^ zu rund? Vielleicht…

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderschön!!!

    ein wirklich schönes, aber auch sehr trauriges Hörbuch. Eine Geschichte die unter die Haut geht. Ich kann es nur weiterempfehlen!!!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderschön

    Ein , für mich, sehr berührendes HB freue mich auf das nächste, erscheint leider erst im Oktober.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfach nur toll

    In dem Hörbuch ist alles geboten Spannung Aktion liebe große Gefühle.. die Geschichte hat mich vom ersten Moment gepackt

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Großer Taschentuchverschleiß

    Das Hörbuch ist vor allem zu Beginn spannend und etwas abgründig. Demütigung und Unterwerfung spielen eine große Rolle. Da kann man selbst wütend werden. Zwischendurch plätscherte es vor sich hin, da empfand ich es etwas als Emotionshascherei. Hauptsache große Emotionen, egal was passiert. Gegen Ende war’s dann leicht nervig, weil Eliot nur noch in seinem Verlust gefangen war. Das war mir dann zu arg. Die Geschichte ist allerdings von der Idee her wirklich gut. Trotz des nicht ganz zufriedenstellen Verlaufs war es durchweg hochemotional. Die Hauptcharaktere waren tiefgründig und gut beschrieben.

    Die Sprecher haben beide ihre Sache super gemacht und die Stimmen passten sehr gut zu den Charakteren.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Herzzerreißend!!!!

    Wieder mal ein herzzerreissendes Buch von Brittany C. Cherry. Der Roman ist lebendig und abwechslungsreich geschrieben und durch den Perspektivwechsel verfolgte ich beide Schicksale mit Interesse. Anders als erwartet, steht die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten allerdings nicht im Vordergrund. Auf geht's zum nächsten Buch.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Traurig und doch so schön

    Was für eine schöne Geschichte. Sie ist so traurig und doch so schön. empfehlenswert ja