Jetzt kostenlos testen

Weit wie das Meer

Sprecher: Ulrike Kriener
Spieldauer: 3 Std. und 27 Min.
Kategorien: Romane, Liebesromane
4 out of 5 stars (27 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Eine Liebesgeschichte, zart und leidenschaftlich, wie nur Nicholas Sparks, der Autor des Bestsellers "Wie ein einziger Tag", sie schreiben konnte. Sie erzählt von der Begegnung eines Mannes und einer Frau, die beide mit den Schatten der Vergangenheit und dem Verlust eines geliebten Menschen kämpfen und den Mut finden, noch einmal eine neue Beziehung einzugehen.
(c) 1999 Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    10
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Eine gute Geschichte

Diese Geschichte ist romantisch und tiefsinnig.sie regt zu m anschauen an und negiert einen ans Meer.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

so schön romantisch und tragisch.<br />einfach gut!

gut gelesenes, romantisches Hörbuch mit tragischer Wendung.
ganz Nicholas Sparks!
verfilmt mit Kevin Costner... Message in a bottle!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Ganz nett

Nette Geschichte, nett erzählt, nett vorgelesen.
Nicht mehr und nicht weniger.
Werde das Buch genauso schnell vergessen wie den Film...

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Geschichte ok, Sprecherin no go

Die Geschichte mag ja ganz in Ordnung sein. Wobei mich eigentlich nur das Ende berührt hat. Aber leider war es meinen Ohren kaum möglich der Sprecherin zu zuhören. Ständig wurde "st" und "sch" gepfiffen, das tat ganz schön weh im Ohr.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

kiiitsch...

oh je - es beginnt herzerweichend, und der leser (auf die männliche form ist wahrscheinlich wert zu legen) wartet darauf, dass es endlich mal spannend wird oder sonst irgend was passiert - da kommt aber nix wesentliches, es bleibt ein herzschmerz-buch. wem's gefällt...