Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Paalinghus in Ostfriesland: Zwischen weitem Land und Wattenmeer lebt Sarah Teufel mit ihrem amerikanischen Ex-Mann James in einer Windmühle. Gemeinsam betreiben sie das einzige Taxiunternehmen weit und breit - mit einem Original New Yorker Yellow Cab! Bei ihren Fahrten bekommt Sarah so einiges mit. Und da die nächste Polizeistation weit weg ist, ist doch klar, dass Sarah selbst nachforscht, wenn etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Denn hier im hohen Norden wird nicht gesabbelt, sondern ermittelt!

    Folge 1:
    Es ist kalt und neblig in Paalinghus, als die Taxifahrerin Sarah Teufel frühmorgens am Schiffsanleger auf die Fähre aus Baltrum wartet. Doch der Fahrgast, den sie in Empfang nehmen will, ist tot! Zunächst sieht alles nach Herzversagen aus - aber Sarahs aufmerksamem Auge entgeht nicht, dass es ein paar Ungereimtheiten gibt. Warum wären sonst sein Koffer und sein Handy verschwunden, die er beide noch hatte, als er die Fähre betrat? Mit ihrer besten Freundin Britta und ihrem Ex-Mann James macht Sarah sich auf die Suche nach dem Mörder - und gerät selbst in tödliche Gefahr!

    ©2020 Lübbe Audio (P)2020 Lübbe Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Taxi, Tod und Teufel - Fährfahrt in den Tod. Ein Nordsee-Krimi

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      250
    • 4 Sterne
      194
    • 3 Sterne
      98
    • 2 Sterne
      33
    • 1 Stern
      18
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      316
    • 4 Sterne
      153
    • 3 Sterne
      65
    • 2 Sterne
      13
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      214
    • 4 Sterne
      146
    • 3 Sterne
      114
    • 2 Sterne
      46
    • 1 Stern
      25

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Nett für zwischendurch

    Das Hörnuch ist nett für Zwischendurch.
    Es hat mir die Wartezeit bei Ätzten und im Krankenhaus verkürzt.

    Der Inhalt um den Mord ist teils weit hergeholt.
    Aber ich mag die Geschichte drum herum.

    ich denke, es ist normal, dass im ersten Teil viel zu den Figuren erzählt wird.

    Die Stimme der Sprecherin finde ich sehr angenehm

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Gar nicht so schlecht

    Ich finde das Hörbuch eigentlich ganz gut zum Abschalten.. Auch die Sprecherin gefällt mir gut

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Oh je.......!!

    Das ging ja wohl ordentlich daneben. Die Geschichte ist vollkommen an den Haaren herbeigezogen. Kann man sich sparen !

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • Ina
    • 12.02.2020

    Krimi für unterwegs

    Eine schöne flüssige Geschichte mit symphatischen Menschen und Umgebung und ein bisschen krimineller Energie, einfach super für lange Autofahrten und dem Hausputz. Ich freue mich auf weitere Teile!

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Fürs den ersten Wurf ganz ok...

    ... aber ausbaufähig, was Logik und Schilderung betrifft. Die Personen bleiben noch etwas blass und die Hintergrund-Geschichte ist (bisher) ziemlich holzschnittartig.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Ein schwacher konstruierter Krimi

    Diese Geschichte hat für mich keinerlei Sinn ergeben.
    Ich war schon sehr enttäuscht in mehrerer Hinsicht
    Zum einen kann kein halbes friesisches Dorf in einer Mordsache ermitteln, in der nicht einmal die Polizei eingeschaltet wurde. Dann erschließt sich mir die Denkweise der Hauptfigur nicht, die aus sich aus nicht nachvollziehbaren Gründen von ihrem Mann getrennt hat und dies jetzt offensichtlich bedauert.
    Es ist alles sehr konstruiert und zieht sich ohne Höhepunkte durch das ganze Hörbuch hin.
    Eine Fortsetzung brauche ich bestimmt nicht.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Krimi für das ganz schlichte Gemüt

    Vorhersehbar, naiv und langatmig erklärte Geschichte. Alltäglichkeiten werden in allen Details erklärt, so als ob man Kindern etwas das erste Mal erklärt. Dazu die Kindergärtnerinnen-Stimme der Sprecherin. Grauslig.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Gääähn

    Story sehr vorhersehbar. Charaktere flach. die Vorleserin gibt ihr Bestes aber hier kann sie leider nichts mehr tun... Tod und Teufel kann sich von mir aus zur Hölle scheren.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Deswegen scheiden lassen? Niemals !!

    Die Atmosphäre der Geschichte ist gut, das Werk offenbar das erste der Autorin. Deswegen nicht zu viel Kritik: aber dass sich Sarah Teufel DESWEGEN scheiden ließ, glaubt nun wirklich kein Mensch...
    (Mehr kann ich nicht sagen, ohne zuviel zu verraten).

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Geschichte hanebüchen! Sprecherin gut!

    Selten so eine abstruse an den Haaren herbeigezogene Story gehört. Von Anfang bis Ende hanebüchen und völlig unglaubwürdig.
    Ärgerlich!!
    Nur dank der Sprecherin habe ich bis zum Ende gehört.