Jetzt kostenlos testen

Sabotierte Wirklichkeit oder Wenn Journalismus zur Glaubenslehre wird

Sprecher: Klaus B. Wolf
Spieldauer: 8 Std. und 29 Min.
4,6 out of 5 stars (32 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Sagen Medien, was ist? Eindeutig: nein. Der Bruch mit der Wirklichkeit ist im Journalismus längst eine bestimmende Konstante. Immer wieder ist zu beobachten, wie Medien Wirklichkeit ignorieren, verdrehen, frisieren oder gar gleich erfinden. Die Wirklichkeit, die Medien uns vor Augen führen, ist oft so stark verzerrt, dass es gilt, sie grundlegend zu hinterfragen. Insbesondere in den Zentren der tonangebenden Medien ist ein Journalismus entstanden, der mehr und mehr Züge einer Glaubenslehre trägt. Häufig bedienen Journalisten zuerst die eigenen Glaubensüberzeugungen, dann kommen die Fakten.

In seinem neuen Buch zeigt Marcus B. Klöckner anhand vieler Beispiele auf, wie es aussieht, wenn Medien Scheinwirklichkeiten erzeugen, und verdeutlicht, wie in einem System "freier Medien" eine spezielle Form von Zensur entsteht. Mit weitreichenden Konsequenzen für unsere Demokratie und uns alle.

©2019 Westend Verlag (P)2019 ABOD Verlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Sabotierte Wirklichkeit oder Wenn Journalismus zur Glaubenslehre wird

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    23
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    21
  • 4 Sterne
    5
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    20
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Top (aktueller) Inhalt, Sprecher mit kl. Fehlern

Tolles Buch zu einem wichtigen Thema. Sehr lesens/hörenswert. Kurzer Verbesserungsvorschlag: Der Regierungssprecher heißt nicht "Stefan" Seibert, Frank Plasberg wird mit kurzem "a" gesprochen und Franziska Giffey wird nicht nicht "Giffi" gesprochen.

6 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Beste Analyse unserer bedrohten Demokratie

Hier wird die sich verschärfende Bedrohung unserer Demokratie nicht nur klar benannt, sondern umfassend und klar strukturiert analysiert! Das inzwischen weit verbreitete Gefühl in der gesamten Gesellschaft, daß der eigentliche Souverän der Macht, das Volk, zur Marionette bestimmter Lobbies und ineinander verfilzter Gruppierungen verkommen ist, wird vom Autor für jeden nachvollziehbar erkannt und mit zahlreichen Beispielen belegt. Die Gefahr für unser gesamtes demokratisches Gefüge ist strukturbedingt und dadurch ein tiefwurzelndes Problem geworden. Wissenschaftlich sauber und frei von ideologischen Verkrümmungen wird dem Leser bzw. Hörer aufgezeigt, daß die vierte Macht im Staat, die Medien, in ihrer Kontrollfunktion inzwischen vollkommen versagt, weil sie aus sich selbst heraus korrumpiert ist und dadurch die sog. Öffentlichkeit zu einem vergifteten Produkt ständiger Manipulation gemacht hat. Hier wird der mündige Bürger ernstgenommen und wirklich zur Mündigkeit geführt durch echte Aufklärung! Dieses Buch sollte Pflichtlektüre in der Schule sein!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Durch die Corona-Krise aktueller denn je!

Warum kommen jetzt, während der Corona-Krise keine abweichenden Meinungen mehr in den Medien vor? Gibt es eine Zensur durch die Regierung? Nein! Hier wird klar erläutert, dass die Nähe der Journalisten zur Politik und Politikern ausschlaggebend ist! Ähnliche Sozialisation, ähnliche Überzeugungen und Werte, gemeinsame Treffen in atlantischen Zirkeln schaffen eine Unfähiigkeit zur Kritik!