Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ein Sommer in Rom, 231 Jahre und acht Monate nach Goethe.

Ein junger Mann kommt in die ewige Stadt, um die Gegenwart abzuschütteln. Er sucht einen eigenen Weg, fühlt fremde Zeiten in sich leben. In Rom erinnert er sich. In Rom verliebt er sich. In Rom trauert er. Er trifft auf außergewöhnliche Menschen und findet seine Aufgabe: Alles wahrnehmen, nichts auslassen. Römische Tage führt zu den vielen Anfängen und Enden unserer Welt und fragt, was wir morgen daraus machen.

Der Erzähler zieht in eine Wohnung schräg gegenüber der Casa di Goethe und die Stadt wird ihm zur Geliebten. Ihre Geschichten spielen vor seinem Auge: Der Mord an Caesar am Largo Argentina ist ihm genauso lebendig wie das Gerangel der Sonnenbrillenverkäufer auf dem Corso. Er taucht ein in eine Welt voller Gegensätze: die Verlorenheit der jungen Italienerinnen und die schwindende Bedeutung der alten Intellektuellen. Antike und moderne Ideale, leuchtende Paläste, ausgelassene Partys und vergehende Kunst. Einheimische, Migranten, Gläubige, Touristen, Bettler. Zwischendrin Müll, viel Müll. Und immer wieder das Stechen in seiner Brust, das die Ärzte nicht ernst nehmen wollen.

Begeistert und melancholisch, leichtfüßig und ergreifend erzählt Simon Strauß, warum Gegenwart nicht ohne Vergangenheit auskommt.

©2019 Finch & Zebra, Buss & Thielen, Tropen (P)2019 Finch & Zebra, Buss & Thielen, Tropen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Das sagen andere Hörer zu Römische Tage

Bewertung
Gesamt
  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    6
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein echtes Highlight

Seit langem wieder ein Buch dass nicht nur langweiliges Mittelmaß bietet. Die Balance zwischendurch Inhalt und Sprache ist perfekt.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Für Wortakrobaten geeignet

Angeregt durch die überschwenglichen Pressestimmen und die verzückten Literaturkritiker habe ich dieses Werk - leider als Hörbuch - erworben. Ich schätze, es ist durch seine hohe literarische Kunst und die akademischen Wortpyramiden eher für die Lektüre in Buchform geeignet. Der Autor schraubt kunstvolle Satzgebilde zusammen, von denen man am Ende nicht mehr weiß, wie sie vorne begonnen hatten. Gerne wäre ich hörend seiner vergeistigten Philosophie gefolgt, aber das macht man im Hörbuch nicht lange mit. Obwohl ich selbst Rom Liebhaber bin, kam ich durch dieses Werk der Stadt und ihrem Zauber nicht näher. Vielleicht sollte ich dem Stück eine zweite Chance geben. Aber ich fürchte, das könnte vertane Zeit sein.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Sprecher besser als Text

Jens Harzer sollte unbedingt mehr Hörbücher einlesen! Wenn Christian Berkel Houellebecq nicht schon perfekt besetzt hätte, wäre das was für ihn. Dieses Bekenntnis eines alten weißen Mannes im Alter von 30 Jahren liest er fabelhaft. Leider konnte mich Strauß' mittelmäßiger Text nicht zum Fertighören bewegen.