Regulärer Preis: 36,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

A magnum opus for our morally complex times from the author of Freedom.

Young Pip Tyler doesn't know who she is. She knows that her real name is Purity, that she's saddled with $130,000 in student debt, that she's squatting with anarchists in Oakland, and that her relationship with her mother - her only family - is hazardous. But she doesn't have a clue who her father is, why her mother chose to live as a recluse with an invented name, or how she'll ever have a normal life.

Enter the Germans. A glancing encounter with a German peace activist leads Pip to an internship in South America with The Sunlight Project, an organization that traffics in all the secrets of the world - including, Pip hopes, the secret of her origins. TSP is the brainchild of Andreas Wolf, a charismatic provocateur who rose to fame in the chaos following the fall of the Berlin Wall. Now on the lam in Bolivia, Andreas is drawn to Pip for reasons she doesn't understand, and the intensity of her response to him upends her conventional ideas of right and wrong.

Purity is a grand story of youthful idealism, extreme fidelity, and murder. The author of The Corrections and Freedom has imagined a world of vividly original characters - Californians and East Germans, good parents and bad parents, journalists and leakers - and he follows their intertwining paths through landscapes as contemporary as the omnipresent Internet and as ancient as the war between the sexes. Purity is the most daring and penetrating book yet by one of the major writers of our time.

This audiobook includes a bonus conversation with the author.

©2015 Jonathan Franzen (P)2015 Macmillan Audio

Kritikerstimmen

"In short, the book is a dream for any narrator who is itching to demonstrate his or her acting range, as Jenna Lamia, Dylan Baker, and Robert Petkoff handily do. Their performances are uniformly engaging and engrossing; together, they make the listening time fly by. Anyone weighing the potential return on investment of reading all 587 pages can safely turn the heavy lifting over to them." (AudioFile)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    48
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    40
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    39
  • 4 Sterne
    22
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Kein pures Vergnügen

Seit "Corrections" bin ich ein Freund der Prosa Jonathan Franzens, auch seine Essay-Bände haben mir ausgesprochen gut gefallen.
Purity habe ich gerne gehört, was auch an den Sprechern lag: zwei der drei Sprecher fand ich ausgezeichnet; vor allem Jenna Lamia hat mich begeistert, aber auch Dylan Baker ist großartig.
Der Roman an sich hat bei mir zwiespältige Gefühle hinterlassen. Zwei der drei Handlungsstränge (die durch die unterschiedlichen Sprecher gut zu unterscheiden sind) haben mich an das erinnert, was ich an Franzen mag.
Mit dem dritten, der Geschichte des DDR-Bürgers Andreas, hat sich der Autor etwas überschätzt. Auch wenn Franzen eine Zeitlang in der BRD gelebt hat, kann man nicht einfach mal die Geschichte einer DDR-Jugend erzählen wollen. Die Amerikaner mögen ihm das abnehmen, mir erschien die Geschichte von vorne bis hinten unglaubwürdig, auch sprachlich fällt dieser Teil deutlich gegenüber den beiden anderen ab.
Purity kann man sich durchaus anhören, aber "Corrections" ist immer noch Franzens mit Abstand bester Text.

15 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • MTS
  • 22.12.2015

Gutes Buch, mäßige Umsetzung.

Wäre "Purity" ein Erstling, würde es wohl gut wegkommen. "The Corrections" hat die Messlatte aber sehr hoch gelegt und Purity reicht nicht an die Vorgänger heran. Besonders die Figur des Andreas Wolf wirkt auf mich etwas unausgewogen, "The Killer" als ein Aspekt seines Wesen etwas konstruiert. Was ist mit dem Rest seines Charakters? Was haben die für markante Spitznamen?
Für deutsche Muttersprachler ist die Lesart, v.a. von D. Baker und R. Petkoff manchmal schwer zu ertragen. Zu schlecht ist die Aussprache der deutschen Namen und Begriffe. Eigentlich könnten auch professionelle amerikanische Sprecher, die sich einem zumindest z.T. fremdsprachigen Buch widmen, wenigstens ein wenig mit der anderen Sprache auseinandersetzen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

A Modern Epic, Spanning Decades and Continents

To say the least, Purity is a very ambitious book. Jonathan Franzen takes you on a quest, where he tries to deal with the blessings and woes of information society, the war between sexes, the problems of early adulthood, self-abandonment and even murder. Of course this tour de force is never boring, regardless of its epical length. At times plausibility might be stretched a little bit too far and the story gets a little bit too close to a modern fairy tale, but overall it is a masterpiece of storytelling.

The book tells the story of 23 year old Pip Tyler, an awkward young girl, who does not know her real name, but is stuck with 130.000 $ student debt. Her mother is overly protective and possessive and hides from the world in a small cabin in the woods. After a period of squatting with some drop-outs in Oakland, Pip is lured by a German woman to the jungles in South America, where she meets the mesmerizing Andreas Wolf, a Snowdon-like whistle-blower and former dissident in East-Germany. Torn between hostility and infatuation her stay in Wolf’s camp becomes unbearable and she is sent to Denver to work as an intern for the journalist Tom Aberant. A dark secret binds Wolf and Aberant together and Pip does not know, how to untangle herself.

Especially when describing the life in East-Germany and the fall of the Berlin wall, the narrative is not always accurate, but this might only be noticeable to German listeners. There are also lengthy passages, where you might ask, where this is going, but these are minor flaws. Overall it is an extremely fascinating story with great characters, especially Pip, with all her hostility and bitchiness will get close to your heart.

The one aspect of this audiobook, which became a real nuisance, was the constant mispronunciation to imitate a bad German accent. This was even more aggravating, because German Words and names were mispronounced as well. Otherwise all of the speakers did a good job.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Impressively thick characters - but why the accent

I loved the character development and the wit. But the German accent seemed largely out of place.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Genial - wie man Frantzen kennt

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Vorsicht - man muss sehr aufmerksam hören. Ich glaube fast, das Werk wäre besser zu lesen - auch für geübte Englischversteher - da das Sprachniveau sehr anspruchsvoll ist.
Aber: eine tolle, tiefgründige Gesellschaftskritik anhand von starken Charakteren, schwierigen Mutter/Vater-Tochter/Sohn Beziehungen und dem Transparenzdilemma (analog Wikileaks und Assange).

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Schwierige Frage, da fast alle Figuren sehr stark gezeichnet sind, d.h. markante Persönlichkeiten. Natürlich ragt die Titelfigur "Purity" heraus, aber auch ihr Vater als Symbolfigur eines "richtigen" Journalismus und die ambivalente Gestalt von Andreas.

Wie hat Ihnen the narrators als Sprecher gefallen? Warum?

Sehr klar, man weiß immer wer spricht.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Nein - ich habe Pausen gebraucht.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Gute Englischkenntnisse.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

beziehungsdrama als pageturner

beziehungsdrama in etwas grotesker rahmenhandlung nie langweilig. dank der wechselnden sprecher werden voellig unterschiedliche perspektiven hautnah erlebbar. sehr stark sind mutter-tochterbeziehungen ausgearbeitet auch die von annabelle und ihrem vater und das dillema des feminismus sind grandios. die maennliche perspektive bleibt fuer mich unverstaendlich warum ist andreas wolf ein irrer killer geworden? da gibt mir als mann philip roth wesentlich mehr halt franzen macht mich am ende doch sehr traurig wird tom jetzt jemals mit leila gluecklich sein? wer begeht den naechsten suizid?