Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Bestsellerautor Robin Alexander über das Ende der Ära Merkel: ein glänzend recherchierter Politthriller.

    Zum Ende ihrer Amtszeit hat Angela Merkel ihre wohl größte Herausforderung zu bestehen. Doch die Kanzlerin, die in Notsituationen oft zur Hochform aufgelaufen ist, gerät in dieser Krise an die Grenzen ihrer Autorität. Die Pandemie, so Robin Alexander, ist dabei nur ein weiteres, spektakuläres Kapitel in einem noch größeren Drama: dem Ende einer ganzen Ära.

    In seinem neuen Hörbuch erzählt der Bestsellerautor die Geschichte hinter den Kulissen: vom harten, langen Kampf in den inneren Machtzirkeln der Republik und vom Showdown um Merkels Nachfolge, der die Union fast zerreißt. Ein glänzend recherchierter Titel, der zeigt, wie nah in der Politik der unbedingte Wille zur Macht und die Machtlosigkeit beieinander liegen.

    ©2021 Siedler Verlag (P)2021 der Hörverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Machtverfall

    Bewertung
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      20
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      16
    • 4 Sterne
      5
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      21
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein durchwegs gelungenes Buch

    Herr Alexander schafft hier, einen Blick in die Tiefe der politischen Verkettungen zu geben, wichtige Details auf den Punkt zu bringen. und das Ganze ohne Detail Verliebtheit. Absolut empfehlenswert!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Blut im Wasser

    In den letzten Tagen war ich auf der Suche nach hochspannender Thrillerkost. Mit dem Hörbuch von Herrn Alexander bin ich fündig geworden. Herr Alexander führt den geneigten Hörer/ die geneigte Hörerin backstage. Und wer wird als das große machtpolitische Genie erkennbar? Natürlich niemand Anderes als die Frau Bundeskanzlerin. Machiavelli? Durchaus nicht! Merkel! Von Herrn Alexander lasse ich mir jederzeit das Funktionieren von Politik erklären. Hochinteressant. Dringende Empfehlung.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Überraschend spannende Einblicke

    Insgesamt ist das Buch sehr gelungen (wie auch schon der Vorgänger "Die Getriebenen" - über die Flüchtlingskrise). Was mir sehr gefällt: Der Autor hält sich mit persönlichen Bewertungen zurück, beschreibt gleichzeitig sehr anschaulich und detailreich was v.a. (aber nicht nur) bei CDU/CUS so alles hinter den Kulissen passiert. Und das hat es durchaus in sich.

    Beim Hören fragte ich mich manchmal woher der Autor all die Details kennt, ob er vielleicht manchmal Lücken mit Spekulationen füllt. Letztlich halte ich aber durchaus für möglich, dass er von allerlei Politikern/Insidern einfach sehr gut informiert wurde. Die neigen ja offenbar sowieso dazu so ziemlich alles an die Medien durchzustechen.

    Kurz zum Sprecher: Der Autor liest sein Buch, anders als das Vorherige, dieses mal selbst vor. Das halte ich für eine unkluge Entscheidung. Er hat zwar durchaus eine angenehme und sympathisch wirkende Stimme, aber: Er. liest. oft. als. ob. hinter. jedem. Wort. ein. Punkt. ist, also leider ohne natürlichen Fluss und ziemlich abgehackt. In der Gesamtwertung will ich dafür aber keinen Punkt abziehen, denn ich habe hier nicht nur viel über unseren Politik-Betrieb gelernt sondern wurde zudem bestens unterhalten.