Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Durch die Härten des Zweiten Weltkriegs wurde eine ganze Generation geprägt. Einige der letzten Überlebenden dieser Zeit lässt Klaus G. Förg nun zu Wort kommen.

    In den verschiedenen Geschichten geht es meist um junge Männer, die, gerade einmal volljährig geworden, ihre Einberufung zum Wehrdienst erhalten. Beim Reichsarbeitsdienst bekommen sie eine Grundausbildung, um möglichst schnell einsatzbereit zu sein, bevor ihnen der Marschbefehl erteilt wird. Einer von ihnen kämpft in Frankreich gegen Partisanen und gerät später in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Ein anderer kommt nach Italien zur Luftwaffe, wird dann doch noch an die Ostfront geschickt und muss sich nach Kriegsende alleine und zu Fuß bis in die bayerische Heimat durchschlagen. Natürlich waren es aber nicht nur die Soldaten, die unter dem Krieg zu leiden hatten. Dies zeigt die bewegende Geschichte einer jungen Norwegerin, die sich in einen in ihrer Heimat stationierten deutschen Soldaten verliebt, aber mit ansehen muss, wie die SS ihre Mutter in ein KZ deportiert und die Gestapo wochenlang in der elterlichen Wohnung auf die Rückkehr des Vaters wartet, um ihn festzunehmen.

    Spannend und mitreißend schildert Klaus G. Förg in fünf Einzelschicksalen, wie diese Zeitzeugen allen Widerständen zum Trotz "irgendwie überlebt" haben.

    ©2019 Edition Förg GmbH (P)2019 Edition Förg GmbH

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Irgendwie überlebt

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      54
    • 4 Sterne
      30
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      6
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      41
    • 4 Sterne
      19
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      10
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      61
    • 4 Sterne
      16
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      4

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Echtes Juwel mit riesigem Manko: Der Sprecher!

    Erst das Manko, dann das Tolle.

    - Der Sprecher ist eine absolute Katastrophe. Ich habe mehr als 50 Hörbücher auf audible gehört, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen! Es handelt sich um irgendeinen Bayer aus dem bayrischen Hinterland, der keine drei Worte am Stück in Hochdeutsch sprechen kann. Zudem fehlt es ihm an jeglicher Dynamik und klingt als hätte er permanent eine heiße Kartoffel im Mund. Sein besonders langes, gerolltes "R" macht mich echt aggressiv. Leider kann man sich daran nicht gewöhnen, da es gefühlt von Kapitel zu Kapitel schlimmer wird. Ohne diesen erbärmlichen Leser, hätte ich dem Buch volle 5 Sterne gegeben, denn ...

    - Die einzelnen Geschichten und Schilderungen sind wirklich spannend zu hören. Dieses Buch liefert nach unzähligen ähnlichen Hörbüchern, neues Material und neue Einblicke. Besonders mochte ich, dass nicht wie üblich nur die Highlights und größten Abenteuer eines Zeitzeugen herausgepickt wurden, sondern die kleinen Erlebnissen des Alltags ebenfalls einflossen. Dies vermittelt einem das Geschehen damaligen Realität erstaunlich gut - und genau dahin zielt mein Interesse an solchen Geschichten.

    Mein Tipp: Falls man nicht selbst aus Bayern kommt, lieber lesen als hören.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Katastrophe

    Was Audible sich dabei gedacht hat, diesen Sprecher zuzulassen, ist äußerst Grenzwertig.
    Noch nie habe ich einen solch schlechten Sprecher gehört, der es wirklich schafft, jegliches Interesse an einem Hörbuch zu zerstören. Konnte das Hörbuch deshalb nicht zu Ende hören.
    Fazit: unerträglich , leider musste ich dem Sprecher einen Stern geben, da sonst keine Rezension möglich war!!!

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Sprecher ist kaum zu ertragen

    Ich bin an deutscher Geschichte interessiert und ein geübter Hörer. Leiser war es mir nicht möglich, diesem Hörbuch länger als 20 Minuten zu folgen. Der Sprecher liest so leidenschaftslos vom Blatt ab, daß ich mich nicht auf das Gesagte konzentrieren konnte. Die Geschichten der Zeitzeugen sind bestimmt interessant, vielleicht werde ich das Buch noch selber lesen.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Klasse Buch

    Klasse Buch. Die Geschichten sind unfassbar spannend und gleichzeitig kaum vorzustellen. Ruhe in Frieden an den Soldaten die an den Fronten geblieben sind

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Das Schweigen der Väter

    Dieses Buch erzählt genau das, was unsere Väter, Großväter oder Urgroßväter nicht erzählen wollten oder konnten. Die Brutalität und die Sinnlosigkeit mörderischer Befehle wird genauso beleuchtet wie die mörderischen Vergehen an der Zivilbevölkerung. Alle Schilderungen sind hoch emotionale persönliche Kriegstagebuch Berichte, die anrühren und unter die Haut gehen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Es wäre mehr drin gewesen...

    Für Interessierte sicherlich eine Kaufempfehlung, allerdings hat das Buch bzw. Die einzelnen Schicksale ziemliche Längen, so werden bestimmte Redewendungen sehr häufig wiederholt. Aus meiner Sicht wäre es gut gewesen, die Texte zu überarbeiten und zu kürzen, so das nicht alle 5 Minuten die gleichen Redewendungen vorkommen und dafür mehr Einzelpersonen zu Wort kommen zu lassen. Auch ist die Auswahl, der Zeitzeugen sehr stark Bayrisch geprägt, hier wäre eine größere Variation auch gut gewesen.

    Der Sprecher ist für meine Ohren gewöhnungsbedürftig, er passt zwar von der Aussprache her in die Region, aber das geht dennoch besser. Drüber hinaus hatte zumindest mein Download Fehler, d.h. es sprang gerade am Anfang etwas, was den Hörgenuss doch getrübt hat.