Jetzt kostenlos testen

Irgendwie überlebt

Soldatenschicksale im Zweiten Weltkrieg
Sprecher: Klaus G. Förg
Spieldauer: 8 Std. und 11 Min.
4.5 out of 5 stars (20 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Durch die Härten des Zweiten Weltkriegs wurde eine ganze Generation geprägt. Einige der letzten Überlebenden dieser Zeit lässt Klaus G. Förg nun zu Wort kommen.

In den verschiedenen Geschichten geht es meist um junge Männer, die, gerade einmal volljährig geworden, ihre Einberufung zum Wehrdienst erhalten. Beim Reichsarbeitsdienst bekommen sie eine Grundausbildung, um möglichst schnell einsatzbereit zu sein, bevor ihnen der Marschbefehl erteilt wird. Einer von ihnen kämpft in Frankreich gegen Partisanen und gerät später in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Ein anderer kommt nach Italien zur Luftwaffe, wird dann doch noch an die Ostfront geschickt und muss sich nach Kriegsende alleine und zu Fuß bis in die bayerische Heimat durchschlagen. Natürlich waren es aber nicht nur die Soldaten, die unter dem Krieg zu leiden hatten. Dies zeigt die bewegende Geschichte einer jungen Norwegerin, die sich in einen in ihrer Heimat stationierten deutschen Soldaten verliebt, aber mit ansehen muss, wie die SS ihre Mutter in ein KZ deportiert und die Gestapo wochenlang in der elterlichen Wohnung auf die Rückkehr des Vaters wartet, um ihn festzunehmen.

Spannend und mitreißend schildert Klaus G. Förg in fünf Einzelschicksalen, wie diese Zeitzeugen allen Widerständen zum Trotz "irgendwie überlebt" haben.

©2019 Edition Förg GmbH (P)2019 Edition Förg GmbH

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    9
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    10
  • 4 Sterne
    5
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Echtes Juwel mit riesigem Manko: Der Sprecher!

Erst das Manko, dann das Tolle.

- Der Sprecher ist eine absolute Katastrophe. Ich habe mehr als 50 Hörbücher auf audible gehört, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen! Es handelt sich um irgendeinen Bayer aus dem bayrischen Hinterland, der keine drei Worte am Stück in Hochdeutsch sprechen kann. Zudem fehlt es ihm an jeglicher Dynamik und klingt als hätte er permanent eine heiße Kartoffel im Mund. Sein besonders langes, gerolltes "R" macht mich echt aggressiv. Leider kann man sich daran nicht gewöhnen, da es gefühlt von Kapitel zu Kapitel schlimmer wird. Ohne diesen erbärmlichen Leser, hätte ich dem Buch volle 5 Sterne gegeben, denn ...

- Die einzelnen Geschichten und Schilderungen sind wirklich spannend zu hören. Dieses Buch liefert nach unzähligen ähnlichen Hörbüchern, neues Material und neue Einblicke. Besonders mochte ich, dass nicht wie üblich nur die Highlights und größten Abenteuer eines Zeitzeugen herausgepickt wurden, sondern die kleinen Erlebnissen des Alltags ebenfalls einflossen. Dies vermittelt einem das Geschehen damaligen Realität erstaunlich gut - und genau dahin zielt mein Interesse an solchen Geschichten.

Mein Tipp: Falls man nicht selbst aus Bayern kommt, lieber lesen als hören.