Entdecke mehr mit dem kostenlosen Probemonat

  • Im Licht der Erinnerung

  • Roussillon-Krimis
  • Von: Silke Ziegler
  • Gesprochen von: Sophie Rogall
  • Spieldauer: 15 Std. und 4 Min.
  • 4,4 out of 5 stars (96 Bewertungen)

Aktiviere das kostenlose Probeabo mit der Option, jederzeit flexibel zu pausieren oder zu kündigen.
Nach dem Probemonat bekommst du eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts für 9,95 € pro Monat.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
Im Licht der Erinnerung Titelbild

Im Licht der Erinnerung

Von: Silke Ziegler
Gesprochen von: Sophie Rogall
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 19,95 € kaufen

Für 19,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Diese Titel könnten dich auch interessieren

Im Schatten des Sommers: Spurensuche im Roussillon Titelbild
Blutrote Provence Titelbild
Das Grab in der Ardèche Titelbild
Trüffelgold Titelbild
Lavendel-Tod Titelbild
Tod in La Rochelle - Commissaire Chevalier ermittelt an der Atlantikküste Titelbild
Isabelles Geheimnis Titelbild
Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer Titelbild
Das Grab im Médoc Titelbild
Die Richterin und die Tote vom Pont du Gard Titelbild
Bruno, Chef de police Titelbild
Der Commissario und die Dottoressa - Sturm über Elba Titelbild
Monsieur le Comte und die Kunst des Tötens Titelbild
Kretische Feindschaft Titelbild
Der Kommissar von Barfleuer Titelbild
Bretonisch mit Meerblick Titelbild

Inhaltsangabe

Die Polizei von Montpellier steht vor einem Rätsel: Am Strand des nahe gelegenen kleinen Ortes Le Grau-du-Roi finden sich zwei angeschossene Jugendliche und eine bewusstlose Frau. Während die Jugendlichen um ihr Leben ringen, hat die Frau lediglich eine eher harmlose Kopfverletzung davongetragen und sie ist im Besitz einer Pistole. Was ist hier passiert? Doch auch als die Unbekannte wieder zu sich kommt, kann sie nicht helfen, Licht in das Dunkel zu bringen: Sie hat ihr Gedächtnis verloren. Dann verstirbt eines der Opfer, ausgerechnet der Sohn des Directeurs der Police Nationale.

Polizeiärztin Collete de Chadier schlägt einen waghalsigen Plan vor, bei dem Cédric Douchet, der kürzlich vom Dienst suspendiert wurde, die Fremde einerseits im Auge behalten, ihr andererseits aber auch helfen soll, das Trauma zu überwinden. Widerwillig fügt sich der desillusionierte Ermittler. Schon bald muss er feststellen, dass ihn die schöne Unbekannte alles andere als kaltlässt und ganz eigene Pläne verfolgt...
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

©2018 Grafit Verlag GmbH (P)2018 Audible Studios

Das sagen andere Hörer zu Im Licht der Erinnerung

Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    60
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    14
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    60
  • 4 Sterne
    22
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    3
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    61
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Unterhaltsam

Der Roman ist eine Mischung aus Krimi und Liebesgeschichte. Wer diese Mischung mag, für den ist das Buch unterhaltsam.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

An Monotonie nicht zu überbieten!

Als im Ruhestand lebende ehemalige Sprachlehrerin frage ich mich immer wieder, wieso jemand, der keine Ahnung von der Aussprache der im Roman verwendeten Namen und Wörter hat, es wagt, diese Romane vorzulesen!
Hinzu kommt, dass Frau Rogall zu keinerlei Variationen ihrer Stimme, zu keinerlei Satzmelodie und Expressivität fähig ist! Wer lektoriert diese Hörbücher? Es ist schade um die spannende Story der Krimis von Frau Ziegler.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Nach 13 von 15 Stunden beginnt die Handlung

Sorry, aber Kopfkissengesäusle bis zur 13. Stunde, und unendliche Schmerz- und Schuldgefühle bis zum geht nicht mehr außer dem passiert nichts. Dann beginnt die vorhersehrbare und oh so unwahrscheinliche Handlung. Sorry, Silke Ziegler kann besser. Das hier ist fürchterlich.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Nach 45 min. gelöscht

Selten so einen langweiligen, klischeebehafteten Krimi gehört. Die monotone Stimme der Sprecherin tut ein Übriges. Nachdem ich mir das 45min. angetan hatte, habe ich dieses Hörbuch gelöscht.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hat mich gefesselt,

Die Geschichte ist spannend und sehr unterhaltsam wie so viele Bücher von Silke Ziegler

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Nicht empfehlenswert

Definitiv keine Geschichte, die das Leben geschrieben hat. Unglaublich konstruierte und unwahrscheinliche Geschichte. Teilweise nicht nachvollziehbare Überlegungen und Handlungen. Klischeehafte Charaktere. Dazu eine eher monotone Sprecherin. Meines Erachtens insgesamt kein grosser Wurf.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ganz großartiges Kopfkino

Liebe Silke,

Ihr drittes Buch habe ich mit großem Vergnügen soeben verschlungen. In den letzten Jahren habe ich über 1000 Audible Bücher gehört, aber niemand schafft es so ein grandioses Kopfkino in mir auszulösen wir Sue.

Nein doch - es gibt noch jemanden: Ernest Hemingway.