Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Unbequem, unbeugsam und aufsässig ist Björn Larsen - vor allem, wenn es um den Schutz des Wattenmeeres geht. Dort draußen, zwischen den Inseln, kreuzt seit geraumer Zeit scheinbar ziellos ein rostrot gestrichenes Schiff unter schwedischer Flagge. Larsen befürchtet Gefahren für die Umwelt, doch die Nationalparkverwaltung reagiert nicht auf seine Warnungen. Als auf den Leiter der Behörde ein Briefbombenanschlag verübt wird und Larsen verschwindet, übernimmt das LKA die Ermittlungen. Diese führen zurück in die längst vergangene Zeit des großen Widerstandes gegen Atomkraft und Umweltzerstörung, und bald tauchen Zweifel auf. Ist Larsen wirklich der gesuchte Attentäter? Oder ist er selber in Gefahr und alle, die ihn kennen?
©2009 RADIOROPA Hörbuch, Division of TechniSat (P)2009 Lindhardt og Ringhof

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    54
  • 4 Sterne
    50
  • 3 Sterne
    24
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    26
  • 4 Sterne
    15
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    19
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

spannend

Ist mal ein ganz anderer Krimi wie die üblichen,in einer ländlichen Gegend.Sehr spannend gelesen,man kann es kaum erwarten wie es ausgeht.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • dobi2010
  • Hamburg, Deutschland
  • 21.11.2010

Story + Sprecher = traumhaft!

Vorab: Jürgen Holdorf gehört zu meinen bevorzugten Hörbuch-Sprechern, wodurch die von ihm gelesenen Bücher bei mir eh schon immer einen "Vertrauensvorschuss" haben :).
U. Hefner als Autor kannte ich vorher nicht... Das hat sich seitdem geändert. Wobei ich die Wiege des Windes nach wie vor für eines seiner besten Bücher halte. Tolle Perspektiv-Wechsel, ohne je den Faden zu verlieren, eine interessante Story gespickt mit nachdenkenswerten Infos (die jedoch nie(!!) die Handlung stören) und eingestreut wundervolle kleine Bonmots und Anspielungen (Wilhelmshaven. 11 Uhr. Trevisan fluchte.).
Subjektive Bewertung: Phantastisch!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Spitze

Ein Spitzenbuch spannend bis zum Schluss. Sehr gut gelesen. Sehr gute Charaktere. Der Sprecher ändert ständig die Stimmlage in Abhängigkeit von der jeweiligen Romanfigur. Einmalig gut. Den anderen Hörproben nach zu urteilen scheinen mir dieses Buch und die "Bruderschaft Christi" die jeweils besten von Jürgen Holdorf vorgelesenen Bücher.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Martina
  • Oberpframmern, Deutschland
  • 26.05.2011

Laaaang

Zuerst ist man durch den Wechsel der Perspektiven etwas verwirrt und muss aufpassen, um zu folgen. Dieses liegt allerdings nicht am Tiefgang oder der Komplexität der Story, sondern nur an der Gestaltung des Romans.
Ich fand die Geschichte etwas dünn, die Charaktere plakativ und gängige Klischees bedienend. Die Guten sind die gemütlichen mit der Naturliebe und die Bösen haben dunkle Augen und tragen eiskalte Waffen.
Der Vorleser hat einen zauberhaften norddeutschen Akzent.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Packend ist anders

Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass mich ein Buch nicht fesselt ist, wenn ich ständig mit meinen Gedanken abschweife. Und das ist mir hier sehr oft passiert. Da stellt sich nun die Frage nach dem Warum? Denn das Thema, das hier behandelt wird, ist durchaus ein Thema das mich interessiert. Aber es wurde derart langatmig umgesetzt, man brauchte mal wieder echt Geduld. Denn es dauerte wirklich eine Ewigkeit, bis die Ermittler endlich mal auf eine brauchbare Spur stießen und daraus dann auch mal die richtigen Schlüsse zogen. Und kaum war das geschafft, war meiner Meinung auch schon das bisschen Luft wieder raus und wieder tröpfelte die Geschichte bis zum Schluss vor sich hin.

Ich fand das richtig schade, denn dass Ulrich Hefner durchaus fesselnd schreiben kann, hat er mit seinem Buch “Die 3. Ebene” bewiesen. Das war das erste Buch, das ich von ihm hörte – das fand ich bombastisch gut! Euphorisch kaufte ich mir das nächste (ich weiß nicht, ob das auch die Erscheinungsreihenfolge ist) Hörbuch von ihm: “Die Bruderschaft Christi”. Von diesem war ich dann schon nicht mehr so begeistert, denn auch hier hatte man bereits Längen – besonders zum Schluss hin.

Und jetzt dieses Hörbuch. Ich möchte nicht sagen, dass es komplett langweilig war. Mit viel Goodwill könnte man vielleicht sagen, dass es ein sehr ruhiges Buch ist. Aber mir fehlte über weite Strecken einfach der Pepp. Da haben die wenigen wirklich spannenden Stellen auch nicht mehr viel retten können. Ein spannendes Thema zu fade umgesetzt. Schade, denn nun werde ich mir wohl wirklich kein Buch mehr von ihm kaufen, auch wenn mich seine Themen noch so sehr interessieren.

Alle 3 Bücher hat übrigens Jürgen Holdorf gesprochen. An ihm habe ich nichts zu bemängeln.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Nur ein laues Lüftchen

Während der gesamten Spielzeit wird kaum Spannung geboten. Ja es wird gemordet, geschossen und ermittelt. Aber es fehlen die Momente in denen man unbedingt weiter hören möchte, in denen man unbedingt wissen möchte wie es in der Situation endet. Die gesamte Story wird relativ eintönig "abgedreht". Auch Jürgen Holdorf kann die fehlende Dramatik einbringen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • henry66
  • Heppenheim, Deutschland
  • 10.08.2011

Herrliche Urlaubsunterhaltung

Im diesjährigen Sommerurlaub (naja, was man derzeit so Sommer in Deutschland nennt...) habe ich mir dieses Schätzchen "angetan".
Wir waren zwar an der Ostsee (der Krimi spielt ja an der Nordsee), trotzdem hat`s mir sehr gut gefallen. Die Story ist stimmig und auch ganz spannend. Die Figuren im Buch sind gut charakterisiert. Auch der Vorleser hat mir gut gefallen. Dessen ruhige Stimme, mit leicht nordischem Einschlag, hat zu dem Buch gepasst.
Würde es besonders denen empfehlen, die ihren Urlaub an der See verbringt und ab und zu Zeit haben, sich im Liegestuhl oder Strandkorb der Muse hinzugeben.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Peter
  • Issum, Deutschland
  • 23.04.2011

Sehr solide und spannend

Das Buch von Ulrich Hefner hat mich wieder begeistert. Es dauert etwas, bis man weiß, wohin die Story geht. Es blieb dennoch spannend. Zum Schluss war die Luft etwas raus und der Roman ähnelte einer Reportage.

Dennoch sehr empfehlenswert

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Langweilig

Ich kann die Meinung der vorangegangenen zwei Rezensenten leider nicht teilen... Allerdings habe ich das Buch auch nicht zu Ende gehört, sondern nach 1,5 Stunden abbrechen müssen. Die vielen Namen und die vielen Handlungs-Sprünge ohne, dass wirklich was passiert, haben mich so sehr gelangweilt, dass ich aufgegeben habe.