Jetzt kostenlos testen

Die Schöpfungsmaschine

Sprecher: Mark Bremer
Spieldauer: 10 Std. und 45 Min.
4 out of 5 stars (250 Bewertungen)
Regulärer Preis: 16,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Wer die Schwerkraft beherrscht. Brad Cliffords Theorie scheint auf den ersten Blick nur auf dem Papier tauglich: er will einen Weg finden, die Schwerkraft zu kontrollieren. Als das Militär auf seine Forschungen aufmerksam wird, macht es Cliffords Ergebnisse zum Staatsgeheimnis, denn eine Maschine zur Kontrolle der Gravitation birgt ungeahntes militärisches Potenzial.

Clifford selbst wird zügig entlassen, er ist den Kommandeuren nicht politisch verlässlich genug. Doch der Wissenschaftler gibt nicht auf: zusammen mit einem Freund arbeitet er weiter an seiner Theorie, denn ihm geht es nicht darum, eine Waffe zu bauen. Er will der Menschheit ein sehr viel größeres Geschenk machen: er will ihr den Weg zu den Sternen eröffnen.

©2018 Heyne Verlag (P)2018 Rubikon Audioverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    117
  • 4 Sterne
    79
  • 3 Sterne
    38
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    5

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    157
  • 4 Sterne
    55
  • 3 Sterne
    14
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    100
  • 4 Sterne
    69
  • 3 Sterne
    42
  • 2 Sterne
    18
  • 1 Stern
    5
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Echter alter Sience Fction

Endlich mal echter SF. Wenn man wissenschaftlich interessiert ist und gerne alte SF ließt dann ist das Buch super. Für viele andere werden die ausschweifenden und tiefgründigen Erklärungen aber vielleicht zu trocken sein.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

tolle Story, ungewöhnliche hard sf

hard sf mal anders.
eine fiktive physikalische Theorie (erinnert an die string Theorie) wird im Hard SF Stil mit viel Details erklärt und revolutionäre technische Neuerungen daraus abgeleitet.
das ganze verbunden mit einer dystopie über 3 machtblöcke auf der Erde die alle totalitär geführt werden. Spannend erzählt, sehr gut gelesen... das Ende ist etwas einfach gelöst aber ein schöner Epilog

9 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nimmt spät fahrt auf, Sprecher Katastrophe

Ich war mehrmals am überlegen das buch abzubrechen weil es nicht spannend wurde aber insbesondere wegen dem Sprecher. Durchgehend brüllt der ins Mikro dann wieder flüsterleise, das ist doch kein Hörgenuss. Hatte auf einer längeren Fahrt eider kein anderes Hörbuch so das ich mich durchgekämpft habe. Kaum nimmt das hörbuch fahrt auf weiss man auch schon ganz schnell wie es ausgeht. Im grossen und ganzen ist das Hörbuch 2 Std spannend, der rest nur bla bla bla

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super!

Tolles Hörbuch, toller Sprecher, echt gute Idee. Sehr spannend bis zum Schluss! Sehr zu empfehlen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr gut

Schöner Aufbau mit durchdachten physikalischen Grundlagen wenn auch manchmal etwas zu fantastisch. Auf jeden Fall hörenswert. Der Sprecher hat eine angenehme klar verständliche Stimme und vermittelt die Geschichte spannend und leicht.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super Science Fiction!

Ich kann das Hörbuch nur empfehlen.
Es ist eine gelungene Story und sehr schön geschrieben. Nicht zu anstrengend aber auch nicht zu langweilig. Der Sprecher war auch sehr gut.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Faszinierend

Ich hatte das Vergnügen, zu raten, wann die Geschichte geschrieben war - zuerst dachte ich, sie sei einigermaßen in den 10'ern geschrieben worden. Je mehr mir die Sprache und Visionen des Autors offenbarten, wanderte ich durch die 90, 80, 70 und dann in die 60'er. Das war recht amüsant.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Vllt etwas für Technikbegeisterte

Ich empfand das Hörbuch als langatmig und langweilig. Ich hatte mir etwas anderes darunter vorgestellt.
Den Sprecher kannte ich nicht. Vllt ist er nicht schlecht, aber er konnte der Story leider auch kein Leben einhauchen.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Naturwissenschaften Oberstufe

Ist man mit dem Buch endlich durch, kann man sich fast als Experte der theoretischen Physik, Mathematik und Astronomie bezeichnen. Für maximal wissenschaftsaffine Leser sicher ein Genuss, die Unterhaltung kommt für meinen Geschmack allerdings ein wenig zu kurz. Langatmige wissenschaftliche Erklärungen und Erläuterungen in einem Umfang, den es nicht wirklich brauchen würde um die Geschichte verständlich zu machen. Die ersten Stunden waren kräftezehrend, von der Aufgabe hat mich nur der Vorleser abgehalten.
Weitere Teile werde ich mir ersparen, aus den oben genannten Gründen. Schade, klang die Zusammenfassung doch so spannend und interessant...

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Eher enttäuschend

Die Idee, die hinter dieser Geschichte steht, ist ja wirklich faszinierend. Die Umsetzung erfüllt alle Klischees der 80er Jahre: Alle rauchen und saufen, megalomanische Weltvernichtungswaffen, keine einzige Frau in relevanten Positionen und das dringende Bedürfniss, die Geschichte nach 3/4 des Buches zum Höhepunkt zu führen und das letzte Viertel mit Erklärungen und Erläuterungen zu spieken, damit der Leser bloß keine offenen Fragen im Kopf behält. Am Anfang erscheint die Geschichte noch Glaubwürdig, gegen Ende wird alles immer absurder. Das kann aus heutiger Sicht z.B. Mit ‚Herr aller Dinge‘ von Eschabch nichtmals im Ansatz mithalten.

3 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich