Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Was wäre, wenn...

    Maxim Voland schreibt die deutsche Nachkriegsgeschichte neu!

    Europa, 1949: Die neu gegründete DDR umfasst nach einem unglaublichen Coup das gesamte deutsche Staatsgebiet, mit Ausnahme des westlichen Teils von Berlin. Gegenwart: Die DDR ist führende europäische Macht - ein hochmoderner Überwachungsstaat mit einem glücklichen Volk. So scheint es. Während internationale Agentenorganisationen im autonomen West-Berlin ihre Pläne schmieden, wird die DDR von einem furchtbaren Vorfall erschüttert: Über den Platz der Akademie zieht eine Giftgaswolke und fordert zahlreiche Tote. Ein Unfall? Ein Anschlag? Welche Macht steckt dahinter? Ein desillusionierter Stasi-Oberst, der französische Dolmetscher Christopher und die junge DDR-Bürgerin Alicia geraten in eine Verschwörung gigantischen Ausmaßes, die das Ende Europas bedeuten könnte...

    Markus Heitz schreibt als Maxim Voland. Seine Werke bereits international bekannt. Sein Spektrum - vielfältig. Sein Roman Die Republik - ein faszinierendes Gedankenspiel: Was wäre, wenn die Geschichte anders verlaufen wäre? Maxim Voland plant bereits weitere Romane.

    ©2020 Piper Verlag GmbH (P)2020 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Die Republik

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      252
    • 4 Sterne
      108
    • 3 Sterne
      51
    • 2 Sterne
      15
    • 1 Stern
      10
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      297
    • 4 Sterne
      71
    • 3 Sterne
      24
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      231
    • 4 Sterne
      82
    • 3 Sterne
      53
    • 2 Sterne
      20
    • 1 Stern
      10

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Endlich mal was anderes

    Auch wenn ich nicht alle narrative geschluckt habe die das Buch mir vorgesetzt hat muss ich sagen Die Republik ist bisher das beste Buch das ich 2020 gelesen habe. Von mir eine absolute Empfehlung, vor allem für Fans von Büchern wie NSA von Andreas Eschenbach

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars

    leider nicht das was angekündigt wurde

    eine von Gemetzel strotzende seichte Geschichte, die das Geld nicht wert ist. Auf solche Elaborate kann ich gerne verzichten.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Vertane Chance

    ....eigentlich eine tolle Idee, die Geschichte einmal umzuschreiben und aus einer anderen Perspektive zu betrachten....nach einem interessanten Anfang gerät die Geschichte leider zu einer Kopie aus James Bond und Mission Impossible. Ganz besonders hat mich das „Gegendere“ genervt. Und das sage ich als Frau. Im Fließtext ist das okay, aber in Dialogen klingt es sehr holprig....aber da wollte der Autor eben politisch korrekt sein😉
    Detlef Bierstedt und Dietmar Wunder, wie immer herausragend, Nils Nelleßen okay, aber Maja Maneiro kommt an ihre Kollegen leider nicht heran. Da hätte ich mir Frau Sawatzki gewünscht....das ist aber persönlicher Geschmack. Im Ganzen also 4 Sterne, weil ich mich dennoch gut unterhalten fühlte.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Unterhaltend, aber auch nicht mehr.

    Idee hat Potential. Leider in der Umsetzung zu überladen mit plumper Sentimentalität. Die Sprecher:innen sind besser als die Erzählung. Deshalb insgesamt unterhaltend, aber auch nicht mehr.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wild!

    Spannend und menschlich, brutal und fantastisch! Oder läuft es so in diesen Kreisen?
    Tolle Sprecher! Hat Spaß gemacht, ich konnte fast nicht aufhören!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    ich war nicht traurig als es vorbei war

    och finde, wenn man Alternative Geschichte schreibt sollte man den konzrafaktischen Verlauf besser und ausführlicher erzählen. also mich hat schon das Setting nach 5 Minuten Einleitung wenig überzeugt. Der Autor hat versucht, eine dünne Story durch reichlich Schieserreien und Verfolgungsjagden spannender zu machen, die Charaktere blieben aber blass, ich konnte mit keinem mich identifizieren. Ebenso unverständlich, warum der hier beste Sprecher (Detlev Bierstedt) am wenigsten sprechen darf.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend und einfallsreich

    Dieses Buch fängt langsam an wird aber mehr und mehr zu einem spannenden Krimi. Die vier Gruppen die am Anfang als alleiniges da stehen kommen im Lauf der Geschichte immer näher zusammen. Es ist spannend und man kann nicht aufhören zu lesen bzw. zu hören. Sarin Gas Anschlag sowie alte Unterlagen der Wehrmacht und Russen nach dem Krieg könnte es so gegeben haben. Wer weiß das schon ? Aber hier wurde es richtig gut zusammengebracht zu einem tollen Buch. Hoffe das wird mal verfilmt.
    Das tolle an dem Buch ist, dass es wirklich DDR nah ist. Nur das in dieser Geschichte die DDR moderner in Technik ist. Und mit weltführender Technik den Rest der Welt abhängt, so wie es die BRD immer anstrebte.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr gut mal was anderes

    Es hat mir sehr gut gefallen ein interessantes Ende. Die Geschichte läuft etwas hin und her immer aus der Sicht der Person.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Mäßige Story

    Die Geschichte empfinde ich anfangs gut angelegt, aber dann wird alles recht unglaubwürdig.
    Die Kombinationen der verschiedenen Sprecher ist prinzipiell gut gemeint, allerdings werden hier doch die unterschiedlichen Qualitäten extrem deutlich. Hervorragend, wie immer, Dietmar Wunder, aber die anderen Fällen im Vergleich stark ab. Vor allem gilt dies für die weibliche Stimme Maja Manero, die viel zu schnell spricht und der es nicht gelingt, die Stimmung und Spannung zu vermitteln. Dietmar Wunder allein hätte es das ganze Werk wenigstens atmospärisch retten können.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Netter Ansatz zuwenig Fundament

    Viele Recherchefehler (Zehlendorf hatte nie eine "Straßenbahn" u.ä.). Gute Sprecher, zuwenig Alltagsgeschichte, dünne Story). Einzig der Stasimajor ist interessant, aber auch seine Biographie ist zu oberflächlich geraten.
    " Die Mauer steht am Rhein " von c.v. Dietfurt trifft das Thema besser