Jetzt kostenlos testen

Die Büste der Primavera

Sherlock Holmes Chronicles 7
Serie: Sherlock Holmes Chronicles, Titel 7
Spieldauer: 2 Std. und 51 Min.
Kategorien: Krimi, Krimi-Klassiker
4.5 out of 5 stars (81 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Nach dem Tod seines Erzfeindes Professor Moriarty und nach seinem eigenen spektakulären Verschwinden an den Schweizer Reichenbachfällen glaubt sich Holmes zunächst im sonnenbeschienenen Florenz gänzlich unerkannt, doch anlässlich der schicksalhaften Begegnung mit dem englischen Buchhändler David Tristram gibt er ihm gegenüber sein Incognito rasch auf. Er wird dafür mit einem Rätsel belohnt, das so ganz nach seinem Geschmack ist: Erst vor kurzem ist Tristrams Schwiegervater, ein talentierter florentinischer Bildhauer, auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen. Der Detektiv beginnt sogleich seine Ermittlungen in der Villa des zwielichtigen Kunsthändlers Mortimer Hopper, der Holmes zudem den Auftrag erteilt, eine verschwundene Marmorbüste wiederzubeschaffen. Zum Erstaunen des Buchhändlers willigt Holmes ein, sich auch dieses Falles anzunehmen.

Die weiteren Ermittlungen führen Holmes und seinen zeitweiligen Gehilfen Tristram auf eine wilde Jagd quer durch das Italien des zu Ende gehenden neunzehnten Jahrhunderts, durch das nächtliche Rom und das geheimnisvolle Venedig. In der Lagunenstadt schließlich sieht Holmes seine finstersten Vermutungen bestätigt: Er scheint nicht der einzige zu sein, der den verhängnisvollen Zweikampf an den Reichenbachfällen überlebt hat.
©2012 KBV (P)2014 WinterZeit Verlag
Alle Titel aus der Welt von Sherlock Holmes entdecken ❭❭

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    45
  • 4 Sterne
    26
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    53
  • 4 Sterne
    18
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    35
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    3

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Nostalgie!

Super Sprecher. Zumindest die gewöhnliche Holmes und die von Watson. Super Geschichte. Allerdings schade das die sprecherrolle nicht wie gewohnt ist. alle sherlock holmes Folgen sind empfehlenswert!

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Hanebüchend

Die Geschichte weist leider sehr viele Unstimmigkeiten auf und lässt nahezu jeden Charakter unglaubwürdig agieren. Durch die dieses Mal dazu noch oft lieblosen Dialoge, die nur halbherzig abgelesen wurden, kann man sich wirklich überhaupt nicht hineinversetzen. Dass die Handlung zudem auf etwas zusteuert, das wirklich nicht nötig gewesen wäre und aufgezwungen wirkt, setzte für mich die Krone auf. Im Normalfall bin ich von vielen WinterZeit Produktionen durchaus angetan, wenn auch nicht immer restlos überzeugt. Dies trifft v.a. auf die Chronicles-Reihe zu, die mich vor allem durch Till Hagen und Tom Jacobs oft zu überzeugen weiß. Da ist es normalerweise verschmerzbar, wenn die Geschichte nicht immer in der Qualität eines besseren Doyles rangiert. Doch "Die Büste der Primavera" stellt für mich leider den bisherigen Tiefpunkt der Reihe dar, die ich nicht chronologisch nach Erscheinungsdatum bisher verfolgte. Also ein klares Abraten von dieser Folge meinerseits.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

holmes undercover in Italien

holmes ermittelt undercover, da er tot geglaubt. Dies schildert seine Fälle inklusive seines britischen adlatus

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Zu viel gewollt...

Uboote, statuen, kunsthändler,...
Die geschichte ist für meinen geschmack zu voll gestopft mit themen und ereignissen, die somit nur einen oberflächlichen einblick in diese geschichte zulassen. Schade...