Jetzt kostenlos testen

Der Trotzkopf

Sprecher: Miriam Molitor
Spieldauer: 6 Std. und 14 Min.
4.5 out of 5 stars (54 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die 15-jährige Ilse Macket lebt mit ihrem Vater und der Stiefmutter auf einem Gut in Pommern. Sie ist ein ungezähmtes Mädchen ohne jede Erziehung und lässt ihre Eltern verzweifeln. Diese fassen den Entschluss, Ilse auf ein Pensionat zu schicken...

Der Jugendbuch-Klassiker von Emmy von Rhoden zeichnet die Wandlung des wilden Mädchens in eine junge liebenwerte Frau, durch die Erlebnisse und Erziehung im Pensionat, nach.
©1885 Lizenzfrei (P)2014 Aureon Verlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    38
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    34
  • 4 Sterne
    5
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    3
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    42
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Buch mäßig, Sprecherin nicht gut

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe von Der Trotzkopf für besser als das Buch?

Ich habe das Buch als Kind unzählige Male gelesen und geliebt. Jedoch war ich damals natürlich nicht kritisch eingestellt und habe mich wenig um Logik oder Sinnhaftigkeit gekümmert. Oft kommt mir das Hörbuch gekürzt vor, als würde abrupt ein großer Teil ausgelassen, aber hier steht es sei ungekürzt. Spricht nicht für das Buch, das ich allerdings aus diesem Anlass doch noch einmal lesen werde.

Welcher Moment von Der Trotzkopf ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Der Augenblick, in dem die arme liebe Freundin Nellie mit der Überraschung ihres Lebens aufgewartet wird und sie endlich auch glücklich in die Zukunft blicken darf.

Würden Sie es noch mal mit einem anderen Hörbuch mit Miriam Molitor versuchen?

Ich werde Miriam Molitor meiden. Sie zeigt keinen Sinn für die richtige Betonung und macht Fehler, die ein Aufnahmeleiter nicht durchgehen lassen darf ("Sie saß vor dem Spiegel und BÜRSTE nachdenklich ihr Haar"). Oft wirkt es, als ob sie den Sinn eines Satzes in seinem Kontext gar nicht begreift. Oder wenn Flora einen Ausspruch von Orla "träumerisch" wiederholt, darf Frau Molitor das doch nicht empört klingen lassen.
Zudem nervt die ständige Überschwänglichkeit und synchronsprecherverdächtige, überkandidelte Fröhlichkeit, mit der manche Passagen nur noch lächerlich wirken.
Das einzige, was ich Frau Molitor zugestehe, ist, dass sie eine angenehm deutliche Sprechweise an den Tag legt, die der deutschen Sprache schmeichelt.
Ich höre Hörbücher normalerweise zu Ende, und das tue ich auch mit diesem, aber mich überkam wiederholt der Impuls, das einmal selber besser zu machen, um den Genuss an dieser hübschen Geschichte nicht so zu schmälern.

Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Liebenswerter Wildfang erfährt Zierde der Erziehung und geistigen Reifung

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Natürlich ist das eine Kinder- oder Jugendgeschichte, daher darf man sicher nicht zu hochgestochene Romanqualität verlangen. Aber wer es zu kaufen gedenkt, tue sich doch bitte eine Hörprobe an und entscheide, ob er mit der Stimme, Intonierung und Interpretation zurechtkommt.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

100 Jahre altes Kinderbuch besser als aktuelle

Dass Emmy von Rhodens Roman bereits vor über 100 Jahren erschienen ist, merkt man diesem liebevollen Kinderklassiker nicht an. Fühle mich damit wohler als mit dem aktuellen Zeug, was heutzutage so für Kinder auf den Markt kommt. Und unserer Kleinen gefällt es auch. Was will man mehr. Bei uns gab es das Trotzkopf Hörbuch über ein paar Tage verteilt als Gute Nacht Geschichte als ich krankheistbedingt nicht selber vorlesen konnte. Mir persönlich gefällt der Roman auch. Man kann sich damit schon mal auf die Pupertät einstimmen ;) Die Sprecherin liest das Werk auch mit sehr viel Hingabe und unterschiedlichen Betonungen, so dass unsere Tochter sofort von der Geschichte gefesselt war.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Erinnerungen an meine Jugend

Gibt es irgendetwas, das Sie an diesem Hörbuch ändern würden?

Unbedingt die Sprecherin austauschen. Teilweise peinlich, wenn sie versucht "wienerisch" zu sprechen. Auch die Stimmfarbe ist nicht sehr angenehm.

Würden Sie es noch mal mit einem anderen Hörbuch mit Miriam Molitor versuchen?

Nein. Auf gar keinen Fall.

Würden Sie sich eine Fortsetzung von Der Trotzkopf wünschen? Warum oder warum gerade nicht?

Ja, gerne. Vielleicht gelesen von Eva Matthes.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Klassiker für Kinder

Meine Tochter ist hin und weg - es hat die Richtige Länge um auch eine Autofahrt nach Südtirol durchzuhalten und mit der wirklich guten Tonnation von Frau Molitor auch nicht langweilig.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Jugenderinnerungen

Sehr schönes Hörbuch 😍 Toll gesprochen.

Habe es als Teenie geliebt und es ist immer noch toll ❤

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schreckliche Sprecherin, schöne Geschichte

Ich habe dieses Buch mit ca. zehn Jahren von meiner Oma geschenkt bekommen und lese es bis heute gern. Da ich momentan viel im Auto fahre, habe ich mir das Hörbuch geholt.

Leider ist Miriam Molitor als Sprecherin trotz ihrer angenehmen Stimmfarbe kaum hörbar. Ich frage mich, ob keine Regie bei den Aufnahmen zugegen war oder was da schief gelaufen ist.
Namen werden falsch ausgesprochen (Fräulein Güssow wird z. B. "Güsooh" genannt, der Name "Elinnor" ist offenbar zu schwer für Frau Molitor), oft erscheint es, als ob die Sprecherin teilweise nicht über die Sätze nachdenkt, die sie ausspricht. So kommen die abenteuerlichsten Betonungen und Aussprachen zustande.
Was ich gut finde ist, dass sie versucht, den Charakteren eigene Stimmen zu verleihen, allerdings ist das manchmal nicht geglückt. Frau Anne, Ilses Stiefmutter, hat beispielsweise entgegen ihrer freundlich, warmen und bestimmten Art eine arrogante und herrische Stimme bekommen und Nelly hat nicht einmal im Ansatz einen englischen Akzent (was insbesondere im Zusammenhang mit Hinweisen auf "ihre drollige Aussprache" oder "Die anderen Engländerinnen sprechen noch schlechteres Deutsch als ich" nahezu lächerlich wirkt). Flora und Ilse selbst finde ich allerdings sehr gut getroffen.

Auch mir kommen trotz des Hinweises "ungekürzt" manche Passagen nicht vollständig vor, weswegen ich demnächst wohl mal mein altes Buch herauskramen werde. Ich bin mir z. B. recht sicher, dass die Reisezeit noch näher beschrieben wurde.

Alles in allem bin ich noch unsicher, ob ich das Buch zu Ende hören werde.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

traurig

Ich liebe dieses Buch, aber so wie es hier gelesen wird klingt es schrecklich. Die Stimfarbe ist ganz angenehm aber es klingt im ganzen so als seien mehrere Aufnahmen zusammengeschnitten worden, es entstehen harte Absätze im satzfluss das es teilweise keinen Sinn mehr ergibt was vorgelesen wird.
es stimmt mich traurig das ein Buch mit dessen Protagonisten ich mich in meiner jugend stark identifiziert habe so herzlos eingesprochen wurde.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Toll

Schon als Kind liebte ich den Trotzkopf und Heidi. Damals hatte ich beide als Schallplatte und sie waren mein liebster Besitz 😊 Es ist einfach eine schöne Geschichte. Heidi und der Trotzkopf sind tiefgreifend, mitfühlend und auch lustig. Ich liebe den Trotzkopf einfach. Und heute als erwachsene liebe ich es umso mehr. Ich war auch so ein Trotzkopf.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kurzweilige Geschichte

Ich kannte das Buch aus Kindheitstagen und habe es nun einmal als Hörbuch versucht.
Es richtet sich natürlich in erster Linie an Kinder und Jugendliche. Manche Hörer haben geschrieben, ihnen gehe die etwas überschwenglich fröhliche Sprecherin auf die Nerven. Aber das ist eben der Zielgruppe geschuldet. Ich fand, die Stimme passte zu dem Buch. Das Buch ist leichte Kost und ein sehr netter Zeitvertreib.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

lesereiche Geschichte

Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen, konnte fast nicht bis zum Ende abwarten. Einzelne Stellen die mir gefallen haben? Nein, das ganze Buch hat mir gefallen und die Leserin war auch super.