Jetzt kostenlos testen

Der Totengräbersohn 1

Autor: Sam Feuerbach
Sprecher: Robert Frank
Spieldauer: 11 Std. und 6 Min.
4.5 out of 5 stars (2.435 Bewertungen)
Regulärer Preis: 17,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Das geheimnisvolle Amulett

Im mittelalterlichen Dorf Haufen lebt der 18-jährige Farin. Der Junge ist ein Außenseiter, denn als Sohn des Totengräbers wird er von den anderen Dorfbewohnern geächtet und geprügelt. Dennoch hat er keine andere Wahl, als den Beruf des Vaters zu übernehmen, der zunehmend dem Alkohol verfällt.

Die Dinge ändern sich für Farin schlagartig, als die Dorfhexe stirbt und er die Giftmischerin für die Beerdigung vorbereitet. Denn die Hexe trägt ein geheimnisvolles Amulett um den Hals, und Farin kann nicht widerstehen, das Schmuckstück anzulegen...

Gewinner des Deutschen Phantastik Preises 2018 für das beste deutsche Hörbuch/Hörspiel



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2017 Sam Feuerbach (P)2017 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.822
  • 4 Sterne
    491
  • 3 Sterne
    83
  • 2 Sterne
    25
  • 1 Stern
    14

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.812
  • 4 Sterne
    347
  • 3 Sterne
    99
  • 2 Sterne
    21
  • 1 Stern
    11

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.662
  • 4 Sterne
    484
  • 3 Sterne
    97
  • 2 Sterne
    26
  • 1 Stern
    18
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

unterhaltsam

Über den Inhalt werde ich hier nicht schreiben, den kann man sich durchlesen.

Das Buch hat mir gefallen, weil es erfrischend anders ist. Ein menschlicher Protagonist, mit ganz normalen Alltagsproblemen.
Farin ist witzig, schüchtern, von Selbstzweifeln geplagt und dennoch bereit über sich hinaus zu wachsen. Aber trotzdem bleibt das Buch realistisch und will uns nicht weismachen, dass er gleich am ersten Tag andem er ein Schwert in Händen hält als Wunderkind und Naturtalent seine Lehrer besiegt.

Ekel ist launisch, erinnert mich etwas an Lucifer ( aus der Serie) und ihr Zusammenspiel ist nachvollziehbar und zudem amüsant.

Die in diesem Buch vorkommenden Figuren sind nicht platt, sondern haben alle mehr oder minder ihre Facetten. Der Sprecher versteht sich wunderbar darin diesen mit seiner wandelbaren Stimme Farbe zu geben.

Das Einzige was mich stört, ist der Umstand, dass Audible anfängt ganze Bücher zu Stückeln und sie in 10h Häppchen zu verkaufen.
Normalerweise würde ich das nicht unterstützen, aber leider gefällt mir dieses Buch sehr gut und ich freue mich auf die Fortsetzung.

47 von 48 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Köstlicher schwarzer Humor!

Das war mal ein Buch zum Entspannen. Sehr viel Ironie, Witz, Humor gepaart mit Bösartigkeit. Hervorragend! Bedenkt man die Unbedarftheit des Hauptprotagonisten, der in seiner Einfältigkeit ausgerechnet selbst eine versehentlich eingegangene Symbiose erlebt.

Und zu diesem ganzen Dilemma passt die Stimme und Vielfältigkeit von Robert Frank punktgenau! Klasse, kann ich bestens weiter empfehlen und nur ungeduldig auf die Fortsetzung warten!

58 von 63 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bitte unbedingt mehr davon!

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Phantasy ist eigentlich nicht so mein Genre, aber als Krimi-/ Thrillerhörerin kam ich hier auch auf meine Kosten. Atmosphärisch dicht mit farbenfrohen Charakteren und so prall wie mancher Historienroman, aber mit einer großen Portion Ironie. Die Parallelen zu Pratchett, die andere Rezensenten nennen, sehe ich nicht so stark. Aber der Dämon erinnert mich teilweise an Jonathan Strouds "Bartimäus", den ich geliebt habe.

Wie hat Ihnen Robert Frank als Sprecher gefallen? Warum?

Der Sprecher war neu für mich, und ich fand das Hörbuch tadellos gelesen. Die Stimme konnte Charaktere erschaffen und für mich war es leicht, sie auseinanderzuhalten.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Einziger Wermutstropfen: Bis zu Teil 2 ist es noch ein wenig hin...

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Susann
  • Freudenstadt, Deutschland
  • 20.08.2017

Mindestens 5 Sterne....

Sam Feuerbach ist ein echtes Juwel. Einfach auch mal anders, sowohl die Geschichte, als auch seine Sprache und natürlich seine "Helden". Fantastastisch gelesen von Robert Frank, dessen Stimme auch ein bisschen anders ist und somit ganz wunderbar passt. Klare Kaufempfehlung von mir!

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Ute
  • Heppenheim, Deutschland
  • 12.08.2018

Toll!

Nachdem ich von „Instabil“ so begeistert war, habe ich nach weiteren Büchern von Sam Feuerbach geschaut. Dadurch bin ich auf „Der Totengräbersohn“ aufmerksam geworden. Kaum entdeckt, schon geholt.

Der Totengräbersohn brilliert meiner Meinung nach mit noch mehr bissigem Humor und wieder einer herrlich herzerfrischenden Sprache.

Farin ist der Protagonist und somit der Totengräbersohn. Er hat es nun wahrlich nicht leicht in seinem Leben. Seine Mutter, die recht gebildet war, ist leider schon recht früh verstorben. Sein alter Vater verfällt immer mehr dem Alkohol und tut sich sehr schwer, seinem Sohn zu zeigen, dass er ihn liebt. Raubeinig und grob behandelt er stets den Jungen, der alles gehorsam macht. Farin bleibt nichts anderes übrig, als in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Das bedeutet, dass auch er als Totengräber arbeitet. Von allen im Dorf verachtet träumt er von der schönen Tochter des Schmieds. Doch diese scheint unerreichbar für ihn.

Als eines Tages die Dorfhexe stirbt, nimmt er ihr Amulett an sich. Eigentlich will er es bei der Beerdigung den Angehörigen übergeben, falls denn welche kommen sollten. Doch es kommt niemand. Außer einem furchteinflößenden ganz in schwarz gekleideten Mann. Farin behält das Amulett und trägt es verborgen unter seinem Hemd um den Hals. Als Tage später ein Ritter im Dorf eintrifft, Angst und Schrecken verbreitet und nach der Dorfhexe fragt, soll diese exhumiert werden. Doch die Leiche ist verschwunden. Samt dem Pfarrer. Hier ergreift Farin das Wort und sieht seine Chance gekommen.

Es geht hier noch herrlich skurril und böse weiter. Doch das will ich gar nicht erzählen, höre es dir selbst an. Es ist einfach nur zu gut.

Den ersten Teil dieser Saga habe ich an einem Sonntag komplett durchgehört.

Den Sprecher kannte ich bisher noch nicht. Ich fand ihn aber auch absolut klasse. Er hat daraus ein wahres Ohrenkino gemacht. Auch hat er allen Charakteren verschiedene Stimmen verpasst, so dass man jederzeit genau wusste, wer denn gerade spricht.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach nur WOW

Nach der ersten Hörprobe dachte ich "Och nöh". Die Stimme von Robert Frank war mir nicht sofort angenehm. Da ich jedoch die 3 ersten Bände des Totengräbersohns verschlungen habe, war es dann Pflichtprogramm, auch die Hörbücher anzuschaffen. Bereits nach kurzer Zeit war ich begeistert von Robert Frank. Man glaubt fast, in einem Hörspiel zu sein. Wie er mit seiner Stimme eine Geschichte zum Leben erweckt, ist wundervoll, Ich hoffe, dass das Hörbuch im November zeitnah mit dem EBook herauskommt. Da er auch die Krosann-Saga vorliest, werde ich natürlich auch hier die Hörbücher anschaffen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend vom Anfang bis zum Ende!

Ein sehr spannendes, witziges und äußerst kreatives Buch. Die Protagonisten sind liebevoll ausgearbeitet. Seit langem mal wieder eine Geschichte, die Spaß gemacht hat. Es gab keine einzige Passage, durch die ich mich durchquälen mußte. Sehr empfehlenswert!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Wolfram
  • Ottenbach, Deutschland
  • 10.04.2018

Sam Feuerbach - witzig, clever, herausragend

SF schreibt Geschichten, deren Prinzip aufgehen. Underdog wird zu Held. Clever. Zudem weitere interessante Charaktere - mit Ecken und Kanten und doch liebenswert. Und die Story gespickte mit liebenswertem Witz. Ich bin wieder begeistert und werde garantiert alle Fantasy Abenteuer von SF hören oder lesen. Herausragende Bücher. Danke

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sprachlich genau mein Humor

Mit wortwitz und Formulierungs-Stilblüten hätte ich bei diesem Titel wirklich nicht gerechnet. nun ja, ich würde eines besseren belehrt. Kann jetzt schon den 2. Teil kaum erwarten

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Highlight unter den Hörbüchern

Mit Farin, dem Totengräbersohn, wird man schnell warm und er ist wirklich eine arme Socke.
Er hat Niemanden mit dem er sich richtig unterhalten kann, seine Kundschaft gibt ihm keine Antworten und der Vater ist meistens nur besoffen.
Von den Leuten im Dorf wird er gemieden oder von den Burschen in seinem Alter verprügelt.
Also denkt er über Gott und die Welt nach während er die Arbeit macht, die getan werden muss.

Der Autor hat einen tollen Schreibstil mit sehr viel Wortwitz und geschickten Formulierungen. Da macht das Zuhören großen Spaß, zumal der Sprecher Robert Frank, genau diese tollen Formulierungen brillant liest.
Robert Frank verleiht jeder Figur in dieser Handlung eine unverwechselbare Stimme und lässt sie so sehr lebendig werden.

Die Handlung besteht aus drei Erzählsträngen und dank der tollen Sprecherleistung, kann man jeden neuen Erzählstrang sofort erkennen.
Oft musste ich schmunzeln, manches mal laut lachen und hin und wieder ist es mir eiskalt den Rücken runtergelaufen.

Dieser Autor und der Sprecher haben den deutschen Phantastik Preis 2018 für das beste deutsche Hörbuch meiner Meinung nach mehr als verdient.

Farin ist als Totengräber fast schon so etwas wie ein Pathologe im dunkelsten Mittelalter. Er zieht Schlüsse aus den Narben oder Wunden die er an den Toten sieht und versucht eine Lebensgeschichte zu erkennen. Er hat ja sonst keine Aufgabe die seinen Verstand beschäftigt und ihn herausfordert.

Angeblich soll Farin etwas "zurück geblieben sein", aber wer seinen Gedankengängen folgt, merkt sehr schnell, dass er erst genau beobachtet und überlegt was er sagen oder tun soll.
Leider überlegt und beobachtet er manches mal etwas zu lange und so ergeben sich Situationen die Farin dann schon wieder neu überdenken müsste.
Na ja müsste, aber wer hat schon die Zeit dazu? Besonders wenn man das geheimnisvolle Amulett einer Hexe um den Hals träg.

Am Anfang hat mich die Handlung und auch Farin etwas an den kleinen Hobbit erinnert. Je weiter ich jedoch in die Geschichte eintauchte, merkte ich, dass sich die drei Erzählstränge ganz anders entwickeln als es im kleinen Hobbit der Fall ist.
Zynismus und Ironie, gepaart mit Humor, Wortwitz und einem verflixten Amulett, dies alles ergibt dann doch wieder eine ganz neue Erzählung. Die Orte und die Gegner sind nicht in einer Fantasie-Welt angesiedelt, sondern in einer ganz normalen, früh mittelalterlichen deutschen Landschaft. Aberglaube und Gottesfurcht sind die Begleiter der Menschen in dieser Geschichte. Aus diesem Denkschema der Menschen ergeben sich natürlich auch blutige und grausame Szenen, aber die sind gut dosiert.

Und ja, es gibt auch das alte Lied von den Guten und den Bösen. Aber auch diese Anteile in der Handlung sind gut dosiert und stören nicht.

Und dann gibt es da das Amulett ! Das ist echt der Hit und von Robert Frank fantastisch gesprochen worden.

Dieses Buch zu lesen wird sicher großen Spaß machen, dieses Buch zu hören ist ein Erlebnis.
Einige Stellen im Hörbuch habe ich mir gerne zwei mal angehört, nicht nur weil sie so toll gelesen wurden, sondern weil das Amulett nicht nur Farin auf deutliche Hinweise aufmerksam machte die er übersehen hatte, sondern die auch von mir überhört wurden. Verflixt, in dieser Handlung ist vieles versteckt was in den folgenden drei Teilen sicher noch an Bedeutung gewinnt.

Dieses Amulett ist sehr eigensinnig und unberechenbar, aber Farin ist das auch.
Er entwickelt sich jetzt schon charakterlich in diesem ersten Teil und ich bin ehrlich gespannt wohin sein Lebensweg ihn führt. Abenteuerlich und gefährlich wird es auf jeden Fall für Farin weiter gehen, dafür wird sein Amulett schon sorgen.
Über die beiden anderen Erzählstränge möchte ich lieber noch nichts sagen, da ich sonst spoilern müsste. Da ist vieles noch im Nebel für mich und auch noch einige offene Fragen.
Ich denke aber, dass sich der Nebel im nächsten Teil schon lichten wird und die Fragen werden dann bestimmt auch beantwortet.

Der zweite Teil dieser Serie ist grade auf meinem Tab gelandet und ich kann es kaum erwarten weiter zu hören.
Von diesem Hörbuch bin ich vollauf begeistert und lege es jedem Fantasie-Fan ans Herz.

Für mich ist es jetzt schon mein persönliches Hörbuch Highlight 2019, denn ich kann mir nicht vorstellen das es noch zu toppen ist

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich