Jetzt kostenlos testen

Der Totengräbersohn 4

Autor: Sam Feuerbach
Sprecher: Robert Frank
Serie: Der Totengräbersohn, Titel 4
Spieldauer: 9 Std. und 44 Min.
5 out of 5 stars (2.877 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Abschluss der Bestseller-Saga! Der Kampf gegen die Nekorer führen Farin und Ritter Emicho in die Hauptstadt Nabenstein. Dank Ekels dämonischer Zutaten steigt der Totengräbersohn zu der Attraktion am königlichen Hof auf. Allzu schnell muss er sich zwischen Machenschaften und Intrigen beweisen. Der andere Kontinent verlangt Aross mehr ab, als sie zu geben bereit ist. Ihr Weg führt sie zu einer geheimnisvollen Gilde in einem alten Kloster. Je mehr sie über ihre Magie lernt, desto weniger möchte sie wissen.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2018 Sam Feuerbach (P)2018 Audible Studios

Hinter den Kulissen mit Sprecher Robert Frank:


„Ganz besonders am „Totengräbersohn“ war natürlich, dass kurz bevor ich den 4.Teil eingelesen habe, Sam Feuerbach und ich den „Deutschen Phantastik Preis“ in der Kategorie „bestes deutschsprachiges Hörbuch“ für „Totengräbersohn 1“ gewonnen haben. Die Verleihung fand im Rahmen der Comic Con statt, und Sam und ich bekamen dort den Preis überreicht, worüber wir uns sehr gefreut haben! Und bei einer Serie ist es auf der einen Seite schön, wenn sie ein gutes Ende findet, auf der anderen Seite jedoch hinterlässt es auch ein klein wenig Wehmut ein Universum mit all den lieb gewonnenen Figuren verlassen zu müssen und zu wissen, dass es ein Abschied für immer ist. Und so hoffe ich natürlich auf viele weitere, neue, tolle Geschichten von Sam Feuerbach!“

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.468
  • 4 Sterne
    355
  • 3 Sterne
    44
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.463
  • 4 Sterne
    226
  • 3 Sterne
    24
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.216
  • 4 Sterne
    403
  • 3 Sterne
    72
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    4

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Ute
  • 21.12.2018

Zorrghorozza und Borghezza! Klasse Abschluss!

Was für ein toller Abschluss für diese Reihe! Gestern ist der 4. und somit letzte Teil des Totengräbersohns erschienen. Natürlich musste ich das gleich haben. Und eben habe ich es leider, leider schon fertig gehört.

Es war wieder grandios! Wirklich! Ekel läuft wieder zur Höchstform auf und konnte mich immer wieder neu überraschen. Farin hat sich auch gehörig weiterentwickelt, doch sein Auftritt vor dem König war mal wieder derart genial - ich musste mir die Szene glatt nochmals anhören, da ich vor lauter Lachen nicht alles genau mitbekommen hatte. Aross ist mit der Barbarossa zu einem anderen Kontinent gesegelt. Doch was sie dort zusammen mit dem Künstler Ki alles erlebt, hat mir nicht selten den Angstschweiß auf die Stirn getrieben.

Überhaupt geht es nicht gerade zimperlich in diesem Teil zu. Oftmals stecken unsere Protagonisten in wahrhaft lebensbedrohlichen Situationen, bei denen man sich natürlich nicht sicher sein kann, ob sie dies alles überleben. Bei einem letzten Teil einer Reihe weiß man ja nie.

Die Story glänzt wieder durch herrliche Dialoge, die von Robert Frank wieder ganz hervorragend in äußerst lebendiger Sprache gesprochen, ja gar durchlebt und durchfühlt wurden. Es mangelt wieder nicht an Situationskomik und ebenso an tragischen Geschehnissen. Die perfekte Mischung, um diese knapp 10 Stunden lange Geschichte in ein suchterzeugendes Hörerlebnis zu verwandeln.

Tja, doch nun ist die Serie abgeschlossen. Ich werde Farin, Ekel, Aross, den Künstler Ki und ja auch Emicho sehr vermissen. Sie haben mich über 40 Stunden ganz hervorragend unterhalten. Danke Sam Feuerbach und Robert Frank für dieses tolle Hörerlebnis.

Und jetzt, da die Reihe abgeschlossen ist, kommt natürlich auch der Totengräbersohn auf meine Bestenliste. Ebenso wie schon die Krosann-Saga des gleichen Autors und gleichen Sprechers.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend bis zur letzten Sekunde:)

Bringe den Schreiber in der rechten Zeit mit dem Sprecher zusammen. Nur die Allianz aus Feder und Stimme vermag solch ein Meisterwerk zu schaffen!

Ich werde alle vermissen...aber besonders Ekel:D

Danke Sam Feuerbach und Robert Frank für diese grandiose Vorstellung *Hofknicks mit Knie am Boden;)*

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Kein Vergleich zu den vorangegangenen Teilen...

ich fand die Story irgendwie bißl platt mit einigen logischen Rissen (keine Lücken, sondern eher Risse)....das Ende wurde für die Geschichte zu schnell und einfach herbeigeführt....teils erschien es mir, dass es irgendwie fertig gemacht werden sollte....
Schade...die Teile zuvor haben mir sehr gefallen, aber das Ende kann sich mit denen nicht messen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ganz großes Kino!

Sam Feuerbach ist einfach ein Garant für, im wahrsten Sinne des Wortes, fantastische Unterhaltung. Der 4. Teil toppt nochmal seine Vorgänger. Und Robert Frank ist hier der absolut perfekte Leser.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nicht ganz perfektes Ende.

Wie auch die 3 Teile davor auch sehr schön. Leider wirkt das Buch sehr gehetzt. Besonders ab der 2. Hälfte. So viel was sich im Vorfeld lange aufgebaut hat, worauf man gehofft hat wird plötzlich in wenigen Minuten im Eiltempo durchgezogen. Meiner Meinung nach definitiv der schwächste Teil der Reihe. Sehr schade.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sam Feuerbach & Robert Frank forever! :)

Die Kombination aus diesem Autor und diesem Sprecher ist unschlagbar! Die Besten! Bitte mehr davon...!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super, aber etwas kurz

Zuerst einmal: Ich mag sowohl den Autor Sam Feuerbach als auch den Sprecher Robert Frank.

Für mich handelt es sich um ein Dream-Team: Der Autor trifft mit seinem Humor genau meinen Geschmack, der Sprecher bringt ihn wunderbar zur Geltung.

Sam Feuerbachs Geschichten zeichnet eine Magie aus, die schwer in Worte zu fassen ist. Seine Geschichten sind weder besonders komplex, noch zeichnen sie sich durch besonders einfallsreiche Wendungen aus.

Stattdessen handelt es sich bisher stets um Geschichten rund um einen jugendlichen oder jungen Helden, der die Geschehnisse nachhaltig verändert.

Im Laufe der Geschichten passiert sehr viel "Böses". Es fällt mir also schwer, das Ganze als "Kinderbuch" abzustempeln. Trotzdem hinterlässt der Autor den Leser/Hörer am Ende stets mit einem positiven Gefühl.

Ich möchte hier bewusst keinen Spoiler anbringen: Jedes Wort über Details der Geschichte wäre leider eines zu viel.

Wer auf dramatische Wendungen steht, ist hier definitv fehl am Platz. Trotzdem sprüht die Geschichte vor kreativen Einfällen fast über.

Der für mich wichtigste Punkt ist allerdings - wie schon erwähnt - der Humor: Nie habe ich bei Hörbüchern derart viel gelacht wie bei Sam Feuerbachs Werken.

Während die Krosan-Saga noch aus 6 Bänden mit jeweils um die 10 Stunden bestand, bietet der Totengräber-Sohn leider nur 4 Bände mit jeweils um die 10 Stunden. Das ist aus zweierlei Gründen mein einziger Kritikpunkt: Zum einen finde ich 10 Stunden recht kurz. Ich habe schon Hörbücher mit 30+ Stunden gehört und tue mich ein wenig schwer damit, drei Guthaben oder dreimal 9,99 Euro für den Inhalt manch anderer Hörbücher auszugeben. Zum anderen hatte ich in der vorliegenden Serie das Gefühl, dass nach Band 4 Schluß sein musste umd dadurch die Geschichte zum Ende hin unnötig komprimiert war. 1-2 Bände mehr hätten gut getan, um das gesamte Potenzial auszuschöpfen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Highlight der Fantasy-Literatur

Ich habe nun alle Teile der Geschichte um Farin, den Totengräbersohn, gehört und bin begeistert.
Selten habe ich bekannte Elemente wie Mittelalter, Dämonen und Magie in so einer neuen und überraschenden Zusammensetzung erlebt. Schon mit den ersten Sätzen des 1. Bandes wurde ich in das Geschehen hineingezogen und es gab keinen Augenblick während der 4 Bände, in denen die Geschichte langweilig, langatmig oder gar einfallslos wurde. Spannung und Überraschungen von der ersten bis zur letzten Minute. Alle Charaktere wurden gut ausgearbeitet, so gut wie alle Handlungsstränge am Ende logisch zusammengeführt: eine Freude. Dazu kommen herrliche Ironie und Szenen, die wirklich amüsieren. Das Ganze wurde zudem auch noch mitreissend und gut vorgetragen. Fazit: Auf keinen Fall verpassen!!!
Ach, und wie sehr werde ich Ekel vermissen....

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr unterhaltsame Buchreihe!

Ganz hervorragend erzählt von Herrn Frank! Die Geschichte selbst war fantastisch und die Dialoge des Knappen von Ritter Emicho und seinem Dämon waren herzerfrischend und ließen mich oftmals lauthals lachen. Ich vermute, das 4. Buch war das Letzte, obwohl ich persönlich gerne noch mehr solche Geschichten gehört hätte,wenn denn der Dämon Ekel wieder in diese Dimension zurückkehren würde.
Alle Folgen des HB‘s kann ich jedem Fantasy-Fan wärmstens empfehlen!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Das Finale - Bockmist schon zu Ende :-)

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schreiben wir diese Rezi. Aber leider hat alles einmal ein Ende *schnief*.

Man denkt sich, Ekel - als Figur - kennt man, aber er schafft es immer wieder einen zu überraschen. Und er fehlt uns jetzt schon mit seiner "EKEL"igen Art. Der kleine Farin ist zum Mann geworden und nicht mehr der verschüchterte, kleine Totengräbersohn aus dem Dorf Haufen in Band 1.

Es gibt viel zu lachen, wodurch man sich einige Stellen mehrmals anhören sollte, da man vor lachen nichts mit bekommt, und es gibt auch sehr traurige Momente. Die Geschichte an sich ist - gefühlt - viel zu kurz.. Es hätten ruhig noch viele viele Stunden mehr geben können. Das Ende der Geschichte ist sehr überraschend, aber mehr wollen wir an dieser Stelle nicht verraten!

Sam Feuerbach beweist, mit der nun abgeschlossenen "Totengräbersohn - Reihe", wieder einmal eindrucksvoll,. dass High-Fantasy "Made in Germany" absolut funktioniert, und das er sich hinter den Großmeistern (Tolkin, Lewis und Co.) keineswegs verstecken muss und sollte.
Spannung, Fantasy, viel Humor, Action, tolle Figuren, Emotionen, sehr unterhaltsame Dialoge und alles zusammen kurzweilig geschrieben und erzählt. So funktioniert gute Unterhaltung. Zusammen mit dem wieder einmal überragenden Robert Frank als Sprecher, der einmal mehr allen Figuren ein Eigenleben verpasst, mit optimaler Betonung, Sprechgeschwindigkeit und Emotionen ein echtes Erlebnis für die Ohren!

Fazit:
Ein mehr als würdiges Ende einer hervorragenden Fantasy Reihe! Und vielleicht liest und hört man ja EKEL wieder einmal! :-)
Wer die anderen Bücher der Totengräbersohn - Reihe kennt, sollte Teil 4 bedenkenlos hören und sich mitreißen lassen.
Ein Tipp: Wer diese Bücher mag und sie noch nicht kennt, der sollte sich auch auf jeden Fall die 6 Bücher der Krosann - Saga anhören.

Uns bleibt nur abschliessend zu sagen:
Vielen Dank Sam Feuerbach und Robert Frank für über 40 Stunden erstklassige Unterhaltung!