Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Klick, klick - Ein Kinderhörbuch von Marc-Uwe Kling!

    Diese Ausgabe enthält die inszenierte Lesung und als Bonus einen Live-Mitschnitt von Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat - von Marc-Uwe Kling vor Publikum gelesen im Mehringhoftheater Kreuzberg.

    "Da hatte Tiffany EIN MAL auf die Oma aufpassen sollen. Und ausgerechnet HEUTE hatte die Oma das Internet KAPUTT machen müssen. DAS GANZE INTERNET. Auf der ganzen Welt. Na toll..."

    Ohne Internet ist nichts mehr wie vorher: Max kann nicht auf seinem Handy daddeln, Luisa keine Musik hören und Opa nicht mehr fernsehen. Sogar Mama und Papa kommen total früh nach Hause, denn sie können nicht arbeiten. Keiner weiß, was er tun sollt, so ganz ohne Internet. Es wird aber trotzdem ein ziemlich toller Tag. Obwohl das Internet kaputt ist! Vielleicht sogar deswegen?

    Vom Autor der "Känguru-Chroniken" und des Bilderbuch-Bestsellers "Das NEINhorn". Das Kinderbuch ist im Carlsen Verlag erschienen.

    ©2018 Verlag Voland & Quist GmbH (P)2018 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      109
    • 4 Sterne
      29
    • 3 Sterne
      20
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      4
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      107
    • 4 Sterne
      25
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      90
    • 4 Sterne
      24
    • 3 Sterne
      11
    • 2 Sterne
      13
    • 1 Stern
      5

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Witzig.

    Haben es mit meiner Tochter (8) angehört und zwischendurch den Bauch gehalten vor Lachen.
    Cool gelesen. Witzig.
    Dank an den Autor

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Leider etwas langweilig

    Schade, Känguruchroniken, Qualityland und auch Neinhorn haben mir sehr gut gefallen. Diesem hier fehlt der Witz... nicht witzig.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Es ist Super 😄👍

    Mir hat alles gut gefallen! Es war einfach toll! Ich finde es sehr Lustig und Toll 😄😄

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Marc-Uwe Kling

    Zuvor muss ich sagen... ich bin kein Kind und meine Tochter längst erwachsen.
    Trotzdem liebe ich seine kurzwelligen Geschichten ,die er einfach so klasse liest, das es ein reines Vergnügen ist. Bei dem geringen Preis stört es mich auch nicht ,das man die Geschichte zweimal hört und das sie somit doch recht kurz ist.
    Diese Geschichte hier hab ich in der Badewanne gehört und ich hab mich schibbelig gelacht.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars
    • Eva
    • 15.07.2020

    Eigentlich ganz nett... Für etwas längeren Witz

    Als Witz lustig, als komplettes Buch "Negativsmiley"
    Kurze humorige Erzählung was passiert wenn das Internet kaputt ist. Paar Lacher gab's.

    Schade ist nur das die Story 2x komplett wiederholt wird und keinen richtigen Spannungsbogen hat.

    Ich würde die Geschichte nicht noch einmal kaufen.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Naja...

    Eigentlich ist die Geschichte ja ganz toll aber diese eingespielten Geräusche nerven ein bisschen:( Ich mag alle Bücher von Marc-Uwe Kling (NEINhorn, Ostermann..., usw) aber das hier find ich nicht so gut aber natürlich nicht schlecht. Die Geschichte an sich ist nichtmal so lang aber da werden zwei Versionen gespielt ( einmal im Studio und einmal vor Publikum) Marc-Uwe Kling liest immer sehr toll egal welches Buch, er kann spannend erzählen und man kann dabei auch gut einschlafen.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Länge der Geschichte ist falsch!

    Die Geschichte ist sehr lustig, aber die angegebene Länge von über 40 Minuten ist irreführend, denn die Geschichte ist nur 22 Minuten lang und danach wiederholt sich die Geschichte, nur dass es sich dann um eine Aufnahme vor Publikum handelt.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • L.
    • 09.03.2021

    Eine süße Geschichte, gut vorgetragen

    Uns hat die Geschichte sehr gut gefallen. Ich mag Wortwitz, meine 7 jährige Tochter auch ;-)

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Genial!!!

    Echt genial und eine schöne Persiflage auf unsere heutige Gesellschaft! Tolle Figuren und eine wirklich lustige Geschichte.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    "Tatsächliche" Spieldauer nur 22 Minuten

    In der ersten Hälfte liest Mark-Uwe Kling die Geschichte vom "Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat" im Studio ein; In der zweiten Hälfte liest Mark-Uwe Kling die Geschichte vor einem Live-Pubilkum; Letztere Lesung hat mir deutlich besser gefallen; Die Kapitel sind leider nicht entsprechend benannt/formatiert. Liebes Audible-Team, bitte nachbessern; In Puncto Spieldauer fühle ich mich ein wenig übers Ohr gehauen; Die Zielgruppe der Geschichte bekomme ich nicht ganz zu fassen. Die Geschichte selbst hat mich zu keiner Zeit bewegt. Völlig verzichtbares Werk aus dem Portfolio des Autors.