Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ungebremst rast die Innenministerin Dr. Patricia Kohlbeck in ihrem Dienstwagen in die Spree. Mit dabei: ihre Tochter Maja. "Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin" ist das letzte, was ihre Mutter sagt, kurz bevor sie ertrinkt. Auch Maja stirbt - wacht jedoch wenige Stunden später unversehrt in einem Leichensack im Krankhaus wieder auf. Wie ist das möglich? Während Maja versucht, Antworten auf ihre Fragen zu finden, ereignet sich eine verheerende Naturkatastrophe nach der anderen. Und sie gerät mitten hinein in einen Strudel aus Lügen, Intrigen und Machtkämpfen, der fatale Ausmaße annimmt.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 bold (P)2020 DAV

    Das sagen andere Hörer zu Aus schwarzem Wasser

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      49
    • 4 Sterne
      46
    • 3 Sterne
      20
    • 2 Sterne
      9
    • 1 Stern
      4
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      81
    • 4 Sterne
      25
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      42
    • 4 Sterne
      39
    • 3 Sterne
      12
    • 2 Sterne
      14
    • 1 Stern
      8

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Sprecher/in sehr gut, Geschichte spannend

    Die Geschichte ist etwas weit hergeholt. Wenn man nicht genauer nachdenkt, wird man sehr spannend unterhalten.
    Es gibt da einen berühmten Roman, der hat so ein Thema glaubwürdiger behandelt. Die Wortwahl/Formulierungen hat/haben mir allerdings sehr gut gefallen. Keine brutale Gewalt, dafür Zwischenmenschliches. Von dem Schluss war ich eher enttäuscht. Für die Geschichte von mir insgesamt 4 Punkte. Die Sprecher haben mir sehr gut gefallen, besonders Monika Oschek!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Nicht lesenswert

    Ich habe alle Bücher von Anne Freytag gelesen und Bücher wie "Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte" oder "Den Mund voll ungesagter Dinge" finde ich wirklich großartig. Anne Freytags Stärke ist es, sich in ihre Protagonisten hineinzuversetzen und deren Sichtweisen nachvollziehbar zu beschreiben. Wirklich, Anne Freytag kann schreiben.
    Das kann sie auch in diesem Buch. Allerdings ist die Geschichte selbst derart unglaubwürdig und ärgerlich, dass ich sie vermutlich abgebrochen hätte, wenn ich nicht wüsste, dass ich die Bücher dieser Autorin normalerweise wirklich mag. Die Protagonistin umgibt ein Geheimnis, das sich nach und nach aufklärt. Die Mutter der Protagonistin ist in dieses Geheimnis verstrickt. Soweit, so gut. Hätte eine gute Geschichte werden können. Leider werden die Hintergründe immer dramtsicher und abstruser. Die Nebenfiguren werden reihenweise umgebracht, was die Hauptfigur Maja aber nicht weiter beeindruckt. Der Tod ihres Freundes (den sie nicht wirklich geliebt hat, schon klar) beeindruckt sie nur in zwei Nebensätzen, dabei gibt er alles, um ihr wichtige Informationen zukommen zu lassen, aber schon Stunden später verliebt sich Maja in einen anderen Mann. Die Mutter ist tot, der Partner tot, die beste Freundin schwebt in Lebensgefahr und könnte auch tot sein - kein Problem für Maja, sie hat endlich einen Mann gefunden, den sie wirklich lieben kann. Es schwimmen Leichen durch die Städte, ganze Landstriche werden ausgelöscht und sie erfährt, dass die gesamte Menschheit ausgerottet werden soll - macht aber nichts - Maja hat Sex und endlich empfindet sie was dabei. Zudem stirbt Maja mehrfach (sie ertrinkt, wird erschossen und verprügelt), aber sie überlebt alles, warum auch immer.
    In Rückblicken erfahren wir die Geschichte ihrer Mutter, die hochintelligent, aber berechnend ist - auch diese hat pausenlos Sex, auch wenn es für die Handlung keinerlei Sinn macht. Und nachdem am Ende des Buches eigentlich die Welt untergegangen und Maja eigentlich tot ist, erwacht sie wieder und das Buch ist zuende. Es bleiben unzählige Fragen offen, denn wie bitte soll es weitergehen, wenn alles vernichtet und zerstört wurde? Es entsteht der Eindruck, dass die Autorin selber keine Idee hatte, wie sie ihre Figuren aus dem ganzen Elend wieder rausbringen soll - also überlässt sie die Lösung dieses Problems dem Leser. Ehrlich, es lohnt nicht, dieses Buch zu lesen oder zu hören. Es ist zwar zu Beginn spannend erzählt (denn: schreiben kann die Autorin), aber die Geschichte ist innerhalb ihrer Fiktion durch und durch unglaubwürdig und in sich unlogisch - da helfen auch die vielen überflüssigen Sexszenen nicht.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein Blockbuster vom feinsten

    Spannend überraschend und richtig gut gesprochen. Tiefgang bei den Figuren und ein interessanter schreibstil mit vielen zeitsprüngen. Genial

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Ich hatte große Hoffnung

    Normalerweise lese/höre ich eher keinen Thriller. Das ist nicht mein Lieblingsgenre. Aber irgendwie wollte ich das Buch unbedingt anhören. Der Anfang hat mich total gepackt. Deshalb hab ich es gekauft. Ungefähr drei Stunden lang fand ich das Buch wirklich sehr gut. Die Sprecher machen ihren Job mehr als gut. Es war sehr angenehm die Stimmen zu verfolgen und sie haben geholfen Spannung aufzubauen und sich in die Charakteren hineinzuversetzen. Wirklich gut. Ich mochte auch die Wechsel der Perspektiven. ABER ich habe noch vier Stunden vor mir und ich bin leider etwas genervt. Mich stört, wie Daniel Maja plötzlich (scheinbar) egal wird. Und dass sie sich direkt in einen anderen Mann verliebt. Zudem ist mir das ganze einfach ein bisschen zu fiktiv. Anfangs war es spannend und realistisch, dann wirds irgendwie - sorry - bisschen lächerlich. Es zieht sich gegen Ende hin auch sehr. Fertig hören werde ich es dennoch.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Schlimm

    Die Geschichte fing spannend an.... ein furioser Beginn ist allerdings das einzig Positive. Sie wird immer langweiliger, die Figuren sind unglaubwürdig und die Geschichte wird - Verzeihung- immer blöder. Jetzt bin ich etwas vier Stunden vor Ende und frage mich, warum ich mir das antue... Keinen Stern kann man leider nicht verteilen.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Ende eher enttäuschend

    Story ist gut, zwar schon sehr fiktiv aber auf dem Höhepunkt kommt ein doch eher abruptes Ende

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Twists garantiert

    Für mich ein sehr überraschendes Buch, hätte ich von der Autorin nicht erwartet.
    Immer wieder hatte ich den „falschen Bösen“ im Visier. Genrell hätte ich gerne noch mehr Backgroundstorys der einzelnen Figuren gehabt und vor allem ein etwas anderes Ende.

    Die zwölf Hörstunden haben sich aber sehr gelohnt!

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Leider ist der Plot ab der Mitte nur noch schlecht

    Leider ist der Plot ab der Mitte nur noch schlecht. Ohne die genualen Vorleser hätten wir abgebrochen.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfach toll

    Der Stil von Anne Freytag ist toll. Kurze, knappe Sätze. Einfache Verhältnisse. Einfache Wahrheiten. Komplexe Zusammenhänge.

    Dieser Thriller ist auch so. Er ist nicht sehr blutig oder so. Er ist spannend, bis zum Schluss. Zeitsprünge muss man mögen. Das ist wichtig. Sonst ist das Buch trotz allem nichts für dich. Auch muss man offen sein. Offen sein für anderes. Andere. Denn sonst denkst du dir bestimmt :"wo bin ich denn jetzt gelandet?"

    Aber du bist genau richtig.

    Der Roman hat mir sehr gut gefallen. Er hatte von allem etwas. Liebe, Sex, Drama, Liegenschaft, Intrigen, Mord, alles.

    Die Art, wie Anne schreibt ist einfach einmalig. Es macht Spaß ihr zu folgen, zuzuhören,dabei zu sein. Es ist egal ob du das Buch liest oder hörst. Ich habe beides parallel, da ich selten zum Lesen komme.
    Es macht nichts. Die Story ist einfach super. Ich möchte mehr davon.
    Möchte mehr erfahren, möchte mir mehr Wissen aneignen. Einfach mehr mehr mehr.

    Begleite auch du Maja auf ihrem Weg. Erlebe mit ihr so einige Abenteuer und staune über die Wahrheiten dieser Welt.
    Komm einfach mit. Es ist toll, spannend und aufregend.
    ⭐⭐⭐⭐⭐

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ziemlich unausgegorene Endzeitversion.

    Wo die Logik fehlt, springt man einfach in der Zeit umher, dann merkt keiner was davon. Es gibt keinen plausiblen Anfang und das Ende ist keins, typisch wenn die Luft raus ist. Die Idee könnte durchaus interessant sein, wenn es einen roten Faden gäbe der eine Geschichte daraus macht. So hat man das Gefühl, es werden nur Szenen zusammengefügt.
    Man kann ahnen worum es eigentlich geht, aber einen verständlichen und logischen Zusammenhang gibt es nicht. Schade die Idee ist gut, man hätte was tolles daraus machen können.