Kostenlos im Probemonat

  • Abschied von Sidonie

  • Von: Erich Hackl
  • Gesprochen von: Pit Klein
  • Spieldauer: 3 Std. und 5 Min.
  • 4,3 out of 5 stars (85 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Abschied von Sidonie Titelbild

Abschied von Sidonie

Von: Erich Hackl
Gesprochen von: Pit Klein
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 7,95 € kaufen

Für 7,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Am achtzehnten August 1933 entdeckte der Pförtner des Krankenhauses von Steyr ein schlafendes Kind. Neben dem Säugling, der in Lumpen gewickelt war, lag ein Stück Papier, auf dem mit ungelenker Schrift geschrieben stand: "Ich heiße Sidonie Adlersburg und bin geboren auf der Straße nach Altheim. Bitte um Eltern."

    Erich Hackl ist einem unerhörten, jahrzehntelang verschwiegenen Fall nachgegangen; in einer knappen, präzisen Sprache erzählt Hackl das bewegende Schicksal Sidonies, ihr kurzes Glück bei den Pflegeeltern und deren verzweifelte Bemühungen, das Kind vor dem ihm zugedachten Ende zu bewahren.

    "Abschied von Sidonie" ist nicht nur eine Chronik der Gewalt, von "Trägheit des Herzens" und Bestialität des Anstands, sondern auch eine Liebeserklärung an Menschen, die in großen wie in kleinen Zeiten Mitgefühl und Selbstachtung vor falsch verstandene Pflichterfüllung gestellt haben. Zugleich gibt das Buch einen tiefen Einblick in den Zustand eines Landes und seiner Bewohner, zeigt, was möglich war und was wirklich wurde, und was davon geblieben ist.

    ©1989 Diogenes Verlag AG, Zürich (P)1994 SWR

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Abschied von Sidonie

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      53
    • 4 Sterne
      16
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      6
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      40
    • 4 Sterne
      17
    • 3 Sterne
      11
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      4
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      47
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      8

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Falsche Reihenfolge

    Ich habe dieses Buch heruntergeladen, obwohl ich es bereits gelesen habe. Und dann? Das Hörbuch fängt am Ende an und die Kapitel sind völlig durcheinander. Ernsthaft?

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Zutiefst berührend

    Diese Geschichte geht einem wahrlich an's Herz! Eine sorgfältig detailliete, tief erfühlte Aufarbeitung eines scheinbar unscheinbaren Ereignisses in einem kleinen Dorf in Österreich währen des Krieges das gerade in diesem kleinbürgerlich katholischen Milieu das ganze perverse Ausmaß des Naziwahnsinnsin scharf illuminiert. So schön geschrieben! So grausam! Wunderbar gesprochen!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    nachhaltige Geschichte

    Ich habe mir das Hörbuch wegen der guten Rezensionen gekauft. Mir hat die Geschichte gefallen (Beschreibung der sozialen Verhältnisse vor Hitler's Machtübernahme, NS-Zeit, 2. Weltkrieg, Verfolgung der Ausgegrenzten). Mir hat auch die Art des Vortragens gefallen: ein sehr sachlicher, nüchterner Stil, der erst zum Schluss etwas persönlich / betroffener wird. Die Geschichte hat mich sehr berührt, aber anders als z.Bsp. "Die Bücherdiebin" hat sie mich auch traurig gemacht. Wer also auf eine heitere Geschichte hofft ist hier falsch. Trotzdem von mir eine klare Hör-/ Leseempfehlung!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Bewegende Geschichte. Zeitdokument

    Sprecher hat keinen Zugang zu Dialektwörtern / österreichischen Ausdrücken. Nimmt der Erzählung dadurch sehr viel an Authentizität. Leider....

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Erschütternd

    Jetzt kenne ich das Buch, den Film habe ich auch schon gesehen. Die Parallelen zur heutigen Zeit nicht zu übersehen. Die Verallgemeinerung, wenn andersartig, fremd. Man achtet nur auf sich, Zivilcourage ein wahres Fremdwort. Das Bild von Sidonie berührt, wie jenes von Anne Frank und man bleibt mit echter Betroffenheit zurück. Den Zieheltern und dem Ziehbruder Manfred gebührt mein Respekt!!

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Versprechen werden nicht eingehalten

    Auf der Amazonseite wird ein mp3 download versprochen.
    Das funktioniert nicht !

    Werde diesen Mist gleich wieder kündigen.

    Ein enttäuschter Kunde

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gelungen!

    Eine schrecklich traurige Geschichte im sachlichen Ton des Chronisten wiedergegeben und trotzdem hat man das Gefühl, diese anständigen Menschen vor sich zu sehen.

    Es ist wirklich passend zur Geschichte vorgelesen mit tiefer Männerstimme.