Jetzt kostenlos testen

13 Tales of Sonic Horror, Volume 1

Spieldauer: 6 Std. und 26 Min.
Kategorien: English - Fiction, Horror
3 out of 5 stars (2 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Produced by SonicMovie.net, SonicMovies are premium audios with strong vocal performances enhanced by music and sound effects to such an extent that they sound like movies.

In this collection:

1. "From Beyond" by H. P. Lovecraft
2. "A War of the Worlds" - SonicMovie by K. Anderson Yancy
3. "The Green Eye of the Yellow God" by J. Milton Hayes
4. "Some Words with a Mummy" by Edgar Allan Poe
5. "The Furnished Room" by O. Henry
6. "The Green Thumb" by K. Anderson Yancy, adapted from the short story by John Gregory Betancourt
7. "DELISA: DErivative LIfe SApien" by K. Anderson Yancy
8. "Sympathy for Vampires"
9. "The Cats of Ulthar" by H. P. Lovecraft
10. "The Conqueror Worm" by Edgar Allan Poe
11. "The Premature Burial" by Edgar Allan Poe
12. "The Haunted Palace" by Edgar Allan Poe
13. "The Facts in the Case of M. Valdemar" by Edgar Allan Poe

©2009 K. Anderson Yancy (P)2009 K. Anderson Yancy

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 0 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 0 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Miserable Navigation und schlechte Sound Effekte

In meiner Rezession beschränke ich mich auf die Hauptkritikpunkte:

1. Auswahl der Geschichten: In der Auflistung der Autoren stehen so renomierte Autoren wie Edgar Allan Poe, H. P. Lovecraft, J. Milton Hayes, O. Henry und John Gregory Betancourt. Das war für mich letztendlich kaufentscheidend. Ich war wenig erfreut, das die ersten beiden Geschichten aus der Feder von K. Anderson Yancy stammen, der den Zuhörer als Produzent, Sprecher, Regisseur etc. mit seiner überzogenen Selbstdarstellung nervt.

2. Der Name K. Anderson Yancy im Zusammenhang mit einem Hörbuch ist für mich ein definitives Kriterium für den Nicht-Erwerb. Neben seiner bereits erwähnten überzogenen Selbstdarstellung quält er den Zuhörer auch noch durch furchtbare stimmverzerrende Effekte, die sich extrem negativ auf die Verständlichkeit auswirken. Die besten Geschichten auf dem Hörbuch sind die, wo er nur eine Nebenrolle spricht. Leider sind das recht wenige.

3. Die Navigation ist gräßlich. Die Kapitel sind lediglich nummeriert und zu allem Überfluss besteht die Zweite Geschichte aus mehreren Kapiteln.

Fazit: Ich werde nie wieder ein Buch aus dieser Reihe erwerben.