Thomas Fritzsche

Thomas Fritzsche

Thomas Fritzsche, geboren in Stuttgart 1961, ist Diplom-Psychologe. Er arbeitet seit 1996 als Trainer für Führungskräfte, Schwerpunkte sind Mitarbeiterführung, Verhandlungsführung sowie Stressmanagement und Schutz vor Burn-out. Er führte und führt außerdem schon seit 1991 eine Psychologisch-Psychotherapeutische Praxis mit mehreren Mitarbeitern. Fritzsche hat den Trainerverbund „TOMplus“ ins Leben gerufen, den er seit 1998 leitet. Gemeinsames Kennzeichen: Diplom – Psychologen! „Psychologie hilft Menschen dabei, ihre Wirkung zu steigern und ihre Ziele zu erreichen – oder ihre Ziele immer höher zu stecken! Das ist der Kern meiner Arbeit in allen meinen beruflichen Feldern!“ so definiert Fritzsche seine eigene Tätigkeit. Von 2013 bis 2019 sind von Thomas Fritzsche in rascher Folge sechs Bücher erschienen, die jedes für sich einzigartig sind. "Nirgendwo können wir einen bessern Stundensatz erzielen als in einer Verhandlung!" ist der Leitsatz für das Buch "Souverän verhandeln". Wer am Verhandeln spart, verschenkt Geld. Täglich. In „Souverän verhandeln“ (2013) hat der Autor drei Formen des Verhandelns beschrieben: Kooperatives Verhandeln, wo man für beide Seiten die Ideallösung sucht, Strategisches, wo man für sich selbst das Meiste herausholen möchte, und Verhandeln mit NLP - wo man freundlich, aber unmerklich Einfluss auf die andere Partei nimmt, um zu erreichen, was man sich vorgenommen hat. Das Buch führt bereits kurz nach seinem Erscheinen die Amazon – Toplisten zu „Verhandeln“ an, wurde 2015 in die tschechische Sprache übersetzt und erschien 2016 in zweiter, erweiterter Auflage. Auch in seinem zweiten Buch "Die Impact-Strategie" (2014, gemeinsam mit A. Fürst und E. Rathsfeld) geht es darum, die persönliche Wirkung zu steigern. Fritzsche schildert, wie man im Führungsdialog mehr Nachhaltigkeit und einen starken "Aha!" - Moment bewirkt, indem man nicht nur Worte einsetzt – ein Verfahren mit verblüffender Wirkung, über das er bereits auf internationalen Kongressen berichtet hat. 2016 erschien das Buch „Wer hat den Ball? Mitarbeiter einfach führen.“ Thomas Fritzsche schildert hier in der Form eines Business Romans die Erlebnisse einer jungen, desillusionierten Führungskraft: „Alle meine Mitarbeiter sind blöd, vergessen dauernd was ich ihnen erklärt habe, und sind dazu noch vollkommen unselbständig!“ beklagt sich Martin Dampf – und nimmt sich einen Coach, der ihm in nur 6 mal 10 Minuten zeigt, was er falsch macht und wie er die Fehler ausgleichen kann. Diese Buch traf offenbar ins Schwarze: Kurz nach seinem Erscheinen rangiert es ebenfalls in den Amazon - Top - Rängen unter Stichworten wie "Führen" oder "Mitarbeiterführung". In den ersten beiden Jahren wurde es schon 15.000 mal verkauft und nach einem Jahr auch als Hörbuch aufgelegt, wo es ebenfalls sehr erfolgreich ist. In späteren Büchern hat Fritzsche sich erneut mit dem Thema Führung beschäftigt (2017: "Führen. Einfach. Machen." - ein Grundlagenwerk) sowie mit dem Thema Verhandlung (2017: "Planen. Entwickeln. Verhandeln." - ein Buch, das die Grundlagen durch 15 ausführliche Fallbeispiele anschaulich vermittelt). Auf Wunsch vieler Leser von "Wer hat den Ball?" gab es schließlich im Jahr 2019 eine Fortsetzung der Erlebnisse von Martin Dampf. Inzwischen ist er Geschäftsführer, und er arbeitet mit seinem gereizten, gestressten Kollegen Achim Bohn sieben verschiedene Stationen des Stressmanagements durch. Im Verlauf dieser Stationen lernen die beiden Kollegen: Stress lässt sich aus eigener Kraft – sofort – bekämpfen. Man muss nicht warten, dass die Umstände sich ändern. Burn-out lässt sich somit verhindern! Das zentrale Thema „Erziele Wirkung!“ begleitet Thomas Fritzsche seit fast 30 Jahren, bei der Ausbildung von jungen Psychotherapeuten genauso wie beim Training von Führungskräften: Beide, Therapeuten und Führungskräfte, erzielen ihre Wirkung über ein einziges Medium: Über sich selbst, ihre Sprache, ihre Körpersprache, ihr Auftreten - somit ist es aus Sicht von Fritzsche sträflich, diese Instrumente nicht permanent zu trainieren und zu optimieren. Einige Informationen zum Werdegang: Fritzsche ist Gründer und Inhaber von TOMplus (www.TOMplus.de): Seminare für Führungskräfte zu unterschiedlichen Themen, u.a. Mitarbeiterführung, Präsentationstechnik, Verhandlungsführung, Stressmanagement. Stets geht es um die Anwendung psychologischer Kenntnisse im praktischen Alltag der Führungskräfte. Seit 1993 erfüllt er einen Lehrauftrag der Uni Gießen in der Ausbildung von Therapeuten, "Hypnotische Kommunikation". Fritzsche ist Sprecher auf internationalen Kongressen zu seinen verschiedenen Kernthemen. Er ist Verhaltenstherapeut, Systemischer Therapeut und Hypnotherapeut (MEG). Er arbeitet seit 1988 in eigener Therapeutischer Praxis. Er hat sich 2005 bis 2006 zum Systemischen Organisationsberater weiter gebildet und ist seit 2015 auch Master of Mental Training der SIU (Scandinavian International University). Er bietet zusammen mit seinem Team einen Crash-Kurs zum Seminarleiter an: "Seminare die Spaß machen: In 9 Tagen zum Seminarleiter" Seine Kunden sind Einzelhandelsunternehmen, Pharmafirmen, Bauunternehmen, verschiedene Firmen des Direktvertriebs oder Investmentfondsgesellschaften. Und natürlich ist er der Autor von "Souverän Verhandeln" (2013), "Die Impact-Strategie" (2014), „Wer hat den Ball?“ (2016), "Führen. Einfach. Machen." (2017), "Planen. Entwickeln. Verhandeln." (2017) sowie "Selbst schuld - zum Glück" (2019). Weitere Informationen: www.thomasfritzsche.de

Mehr lesen Weniger lesen

Bestseller

  • Regulärer Preis: 6,95 €

  • Regulärer Preis: 7,95 €

Ihr erstes Hörbuch ist kostenlos


Neu bei Audible?

Ihr erstes Hörbuch geht auf uns
Einfach mit Amazon-Konto anmelden
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Sind Sie Autor?

Helfen Sie uns unsere Autor-Seiten zu verbessern indem Sie Ihre Bibliographie aktualisieren. Gerne können Sie uns auch ein neues oder aktuelles Bild und Ihre Biographie zukommen lassen.