Bodo Janssen

Bodo Janssen

Es waren die vernichtenden Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung, die mich als Geschäftsführer von Upstalsboom sehr betroffen gemacht haben. Die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung offenbarten uns, dass sich die Mitarbeiter schlecht geführt fühlten. Die Erkenntnis, dass der „Fisch am Kopf (also bei mir und den weiteren Führungskräften) anfing zu stinken“ war sehr ernüchternd. Im Angesicht der eigenen Betroffenheit und in Aussicht auf die „Überhauptkräfteentwicklung" entschloss ich mich der Stimmung im Unternehmen persönlich anzunehmen. Eineinhalb Jahre ging ich parallel zum operativen Geschäft regelmäßig ins Kloster um in monastischer Atmosphäre von namhaften Persönlichkeiten wie dem Benediktiner Pater Anselm Grün und dem Psychologen Friedrich Assländer zu lernen. Parallel hierzu beschäftigten wir uns mit dem Führungsansatz Corporate Happiness, der auf Basis der positiven Psychologie Führungskräfte und Mitarbeiter dabei unterstützt, glücklicher zu werden . Im Spannungsfeld zwischen Spiritualität und Wissenschaft begannen wir über das Thema Führung zu „meditieren“ und beschritten einen neuen Weg, den Upstalsboom-Weg. Der Upstalsboom Weg beschreibt einen kulturellen Paradigmenwechsel, der es zum Ziel hat, eine authentische Unternehmenskultur zu entwickeln, in der jeder Mitarbeiter im Unternehmen das leben kann, was ihm als Mensch wichtig ist. Dabei orientieren wir uns an den Grundsätzen: "Nur wer sich selbst führen kann, kann andere führen; "Führung ist kein Privileg, Führung ist Dienstleistung"; "Potenzialentfaltung statt Ressourcenausnutzung" und "Wertschöpfung durch Wertschätzung". Im Kontext von Fühlen, Denken und Handeln (z.B. Klosteraufenthalte, Corporate Happiness Ausbildung, auf den Erkenntnissen der Gehirnforschung und positiven Psychologie basierten Potenzialtrainings) konnten wir bisher viele Führungskräfte und Mitarbeiter dazu einladen und ermutigen, sich Ihrer selbst und damit ihrer Werte, Potenziale und Fähigkeiten bewusster zu werden (Was ist für mich Bedeutsam? Was macht mir Spaß? Was fällt mir leicht?), um mit dessen Würdigung die Voraussetzungen für mehr Begeisterung am Arbeitsplatz zu schaffen. Um dem beschrittenen Weg noch mehr Raum zu geben, liegt der Sinn unseres Unternehmens seither nicht mehr in der Gewinnmaximierung, sonder in der Zurverfügungstellung einer Plattform, die jeder Mitarbeiter nutzen kann, um seine persönliche Vision, sein Leitbild und damit seine Potenziale zu entfalten. Persönliches Beispiel: Ich persönlich habe eine Vision von glücklichen Menschen! Wenn ich Großvater bin, möchte ich meinen Enkelkindern zur guten Nacht eine Geschichte von glücklichen Menschen erzählen. Ums das zu können, sehe ich in jedem Menschen der mir begegnet die Chance für eine solche Geschichte. Für mich ist Upstalsboom, mit 350.000 Gästen und 650 Mitarbeitern mittlerweile nichts anderes mehr, als eine großartige Plattform für viele Geschichten! Mein persönliches Motto dabei ist: "das Heil dieser Welt liegt nicht in neuen Managementmethoden, sondern in einer neuen Gesinnung“

Mehr lesen Weniger lesen

Bestseller

Ihr erstes Hörbuch ist kostenlos


Neu bei Audible?

Ihr erstes Hörbuch geht auf uns
Einfach mit Amazon-Konto anmelden
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Sind Sie Autor?

Helfen Sie uns unsere Autor-Seiten zu verbessern indem Sie Ihre Bibliographie aktualisieren. Gerne können Sie uns auch ein neues oder aktuelles Bild und Ihre Biographie zukommen lassen.